Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Eisnacht: Thriller von [Brown, Sandra]
Anzeige für Kindle-App

Eisnacht: Thriller Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 86 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Grab für die junge Millicent Gunn ist nur ein Provisorium. Anders als die vier anderen Frauenleichen kann der Körper der grazilen 18-Jährigen auf dem unheimlichen Friedhof in den Bergen North Carolinas momentan nicht tiefer als in eine flache Kuhle eingegraben werden. Es ist einer der strengsten Winter in der Region, der Boden ist gefroren, und der vorhergesagte Schneesturm wird die Situation noch verschlechtern. Für Ben Tierney, der mit einer Schaufel bei den Gräbern der ermordeten Frauen steht und „etwas zu erledigen hatte, was keinen Aufschub duldete“, schafft das unberechenbare Wetter eine missliche Situation. Denn er muss so schnell wie möglich weg von den grausigen Gräbern.

Durch die eisige Kälte kämpft sich Tierney zu seinem Wagen. Als der nicht anspringt, muss er auf der Straße zu Fuß weiterstolpern. Dabei wird er vom Wagen Lilly Martins erfasst, der gerade von ihrem Ex-Mann in ihrer gemeinsamen Hütte eine Szene gemacht worden ist. Vor dem Schneesturm suchen die Beiden Schutz in der Hütte -- wobei Lilly Martin schon bald hin- und hergerissen ist zwischen Faszination und Angst. Denn sie findet ein blaues Band bei Tierney -- ein ebensolches Band, wie es an den Stellen gefunden wurde, an denen die ermordeten Frauen verschwunden waren. Was hat der faszinierende Mann, mit dem die geschiedene Frau einst eine heiße Affäre hatte, mit den Morden zu tun? Und hat er sich vielleicht sogar absichtlich vor den Wagen geworfen, als Teil seines perfiden, mörderischen Plans?

Immer enger zieht die US-amerikanische Bestseller-Autorin Sandra Brown in Eisnacht die frostige Schlinge in diesem psychologischen Kabinettstück, in dem sie immer wieder falsche Fährten legt, um sie dann im Schneesturm wieder zu verwischen -- bis hin zum überraschenden Finale, das dem Leser einmal mehr den Atem raubt. Einfach umwerfend gut gemacht. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Pressestimmen

„Perfekt inszeniertes Thriller-alles-inklusive-Paket, das emotional erzählt, wie nahe Angst, Panik, Leid und Liebe beieinander liegen.“ (Bild.de)

„Wenn Sie Spannung suchen, bei der Ihnen vor Aufregung die Zähne klappern, dann ist Sandra Brown die richtige Autorin für Sie!“ (Stephen King)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1226 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 513 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (3. Dezember 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AEFNMOW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 86 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #53.689 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Zum letzten Mal wirft Lilly Martin einen Blick auf die Hütte in den verschneiten Bergen von North Carolina, bevor sie sich auf den Heimweg macht. Sie will die Gegend verlassen, bevor der aufziehende Eissturm losbricht. Lillys Exmann Dutch ist bereits nach Cleary zurückgekehrt, wo er als Polizeichef die Suche nach einem verschwundenen Mädchen leitet. Außer einem blauen Band an der Stelle, an der man das Mädchen zum letzten Mal gesehen hat, gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Wieder einmal ...
Auf der Fahrt gerät Lillys Wagen plötzlich ins Rutschen. Sie streift einen Wanderer, der unvermittelt aus dem Wald auftaucht, und prallt gegen einen Baum. Das Wetter lässt Lilly und dem verletzten Wanderer Ben Tierney keine Wahl: Sie müssen in einer Berghütte Schutz vor dem Blizzard suchen. Und sofort ist die Spannung zwischen Ben und Lilly, die im vergangenen Sommer eine heiße Affäre miteinander hatten, wieder da. Doch dann findet Lilly ein blaues Band - und es kriecht ihr eiskalt den Rücken herunter. Schwebt sie in höchster Gefahr? In Sekunden muss sie entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Instinkt folgen will ...

Meine Meinung:
Zuerst mal eine Warnung an alle Leute die das Buch abends anfangen wollen und morgens früh rausmüssen. Ich rate dringend davon ab, denn wenn man das Buch angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören.

Ich hab es gemerkt als ich erst um 2 Uhr nachts mein Licht ausmachte, obwohl ich um 6 Uhr auf musste.

Und nun zum Buch. Da ich leider noch nicht die alten Thriller der Autorin kenne, kann ich nicht vergleichen ob dieser Roman besser ist als ihre alten Thriller, aber ich persönlich bin begeistert.

Aber fang ich ganz am Anfang an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hat seine spannenden Momente, doch leider fand ich an diesem Sandra Brown Buch nicht so richtig gefallen. Dass man die ganze Zeit einen der Hauptakteure für einen Mörder halten muss, gefällt mir nicht. Dann hat das Buch Längen. Ich habe viele Seiten einfach überblättert, weil ständig Dinge, die man schon weiß, durchgekaut werden oder unwichtiges ewig lang beschrieben wird. Ich habe auch nicht verstanden, wieso Tierney Lilly nicht einfach sagt, weswegen er mit all diesen belastenden Dingen auf dem Berg unterwegs war. Er lässt sie lieber in dem Glauben ein Mehrfachmörder zu sein, auch wenn sie wegen ihrer Angst einen lebensgefährlichen Asthmaanfall bekommt. Für mich total unverständlich, daher hätte ich fast nur 2 Sterne gegeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
...der Schreibstil der Autorin ist vielleicht einfach nicht meins. Habe nach ca. 50 Seiten aufgehört zu lesen, da ich weder die Protagonisten interessant fand, noch die Handlung. Ich konnte mich einfach nicht in die Geschichte hineinversetzen - ich liebe die bildhaften Romane von Charlotte Link, Lucinda Riley und Katherine Webb - vielleicht bin ich da bei Sandra Brown einfach an der falschen Adresse.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marïon ;-) am 25. Dezember 2015
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Ein Killer geht um im kleinen Örtchen Cleary - und immer hinterläßt er am Ort des Geschehens einn blaues Band. Nun ist Lilly während eines Schneesturms in der Berghütte ihres Exmannes eingesperrt - mit einem überaus charismatischen Mann an ihrer Seite, in dessen Rucksack sich ein blaues Band befindet....

Meinung:
Passend zur Jahreszeit (leider nicht zu den Temperaturen) gabs auf dem SuB einen 'Thriller', der im Winter spielt.
Die Storyline ist sehr gut aufgebaut, viele Verdächtige säumen die Wege des Lesers, obwohl man am Anfang schon einen Täter präsentiert bekommt. Aber auch hier ist nicht alles so, wie es auf den ersten Seiten aussieht.
Lilly und Ben Tierney gefallen mir gut, ich hatte so gehofft, dass er der 'Gute' ist, aber....
... das muss jeder für sich lesen....
Sandra Brown hat es ziemlich drauf, Fährten zu legen und dann ganz schnell eine Wendung zu machen, die man nicht immer so erwartet...

Von einigen der Nebendarsteller hätte ich gerne am Ende ein bisschen mehr erfahren, aber alles in allem war ich doch sehr zufrieden. Ob es nun ein Thriller oder ein Liebesroman ist - das ist Ansichtssache, mir hätte es gerne etwas mehr von Lilly und Ben sein können.

Résumé:
Ein solider Sandra Brown, spannend bis zum Ende und sehr empfehlenswert!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lilly ist während eines Schneesturms mit einem nahezu Unbekannten in ihrer Hütte gefangen. Dummerweise hat sie Ben Tierney zuvor mit ihrem Auto angefahren. Weg kann jetzt keiner von beiden - und das ist zumindest für Lilly eine schwierige Situation. Denn sie weiß nicht ob sie Tierney trauen kann und fühlt sich dennoch zu ihm hingezogen..

Ok. Dass Sandra Brown keinen Thriller schreiben kann, ohne eine herzzerreißende Liebesgeschichte einzubauen ist nichts neues. Dass am Ende IMMER jemand schwanger ist und sich nach gerade mal drei Tagen Bekanntschaft mit dem Erzeuger/der zukünftigen Mutter auch noch darüber freut, bleibt mir zwar wenig nachvollziehbar, aber auch damit hab ich mich abgefunden.
Normalerweise liefert Brown aber noch Spannung. Zumindest nebenher, quasi aus Versehen.

Ganz abgesehen davon, dass mir auf Seite 30 klar war, wer der Mörder ist, war die Finte mit Tierney zu Beginn einfach nur billig. Als ob da irgendjemand wirklich in Betracht ziehen würde, dass der scharfe Liebhaber der Mörder ist, nur weil er am Anfang in Gräbern buddelt. Klar.

Da hat die Brown sich diesmal ganz tief in einigen Klischeekisten vergraben. Auch in ihrer eigenen. In diesem Buch passiert auf mehr als 500 Seiten exakt eine Sache, die nicht von vorneherein klar war. Ich halte es für verschwendete Zeit.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover