Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Eiskalter Plan ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - GutRechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Eiskalter Plan Taschenbuch – 2. März 2015

4.4 von 5 Sternen 54 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,62
59 neu ab EUR 9,95 10 gebraucht ab EUR 0,62

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Eiskalter Plan
  • +
  • Sei auf der Hut
Gesamtpreis: EUR 19,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht, arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin sowie als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Medizinern beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genauso furchtbar und gnadenlos böse sein.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
In diesem ungewöhnlichen Thriller spielen vier Frauen die Hauptrolle. Alle sind beruflich erfolgreich, jedoch ihr Familien- und Eheleben ist die reinste Katastrophe. Um dem für ein Weilchen zu entkommen, finden sie sich in einem Chatroom. Dort werden ihre Sorgen und Nöte gehört und sie finden Gleichleidende obwohl sie sich nicht persönlich kennen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie sich treffen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Alma erzählt. Alma ist Verlegerin und hat bisher versucht, es allen Menschen recht zu machen mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Jetzt steht sie vor einer Herzklappenoperation und denkt, das ist das Ende. Nach der OP wird ihr bewusst, dass es nicht das Ende war, aber sie beschließt, ihr Leben zu ändern und will sich erlauben, ein böser Mensch zu werden. Vielleicht ist das Leben dann erträglicher. Sie liebt ihre kleine Tochter Jenny aber ihr Ehemann ist für sie ein Fremder geworden und beide leben nur noch nebeneinander her. Durch Zufall findet sie Gleichgesinnte in einem Chat, die ähnliche Erfahrungen gerade durchmachen.
Zum einen ist da Marie, eine erfolgreiche Anwältin, Sophie ist Ärztin und Greta, die bei der Polizei arbeitet. Alle sind gestresst, frustriert und genervt von den Eigenarten ihrer Ehemänner und finden im Chat ein Ventil, wo sie sich ungestört und anonym austauschen können. Doch dann schlägt einer vor, sich doch mal persönlich zu treffen.
Das erste Beisammensein ist eigentlich nur ein Abtasten und Beobachten. Aber nach ein paar weiteren Treffen werden sie immer vertrauter und bald fallen alle Hemmungen und sie erzählen sich die geheimsten bösen Wünsche für ihr Umfeld.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich bin kein Thrillerfan, das möchte ich offen zugeben. Aber dieser Thriller ist anders. Ungewöhnlich.
Ich möchte nicht, wie in vielen anderen Rezensionen, die Handlung des Buchs wiedergeben. Ich möchte einfach sagen, warum ich den Thriller "Eiskalter Plan" mit Begeisterung bis zum letzten Wort auf Seite 301 gelesen habe.
Vier Frauen, vier Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und eine Autorin, die es versteht, in jede Rolle ihrer Protagonisten zu schlüpfen. Sie spielt mit den Gefühlen der Frauen und taucht ein in ihre Gedanken. Sie erzählt mit brillanten Worten, dass in den Köpfen der Frauen das Bewusstsein für Gerechtigkeit, der Unterschied zwischen Recht und Unrecht in einem lodernden Feuer verbrennt. Genährt durch Wut, Hass, Rache.
Die "schwarze Witwe" auf dem Cover des Buchs ist perfekt gewählt.
Das Weibchen tötet das Männchen nach der Besamung, wenn es nicht schnell genug aus seiner Reichweite gelangt. Dabei ist die Spinne weder hinterhältig, noch berechnend. Es ist Beute und dient zur Erhaltung und Nahrung ihrer Brut.
Die Wissenschaft spricht von Instinkt.
Und der Mensch?
Die Autorin führt ihrem Leser schonungslos und direkt vor Augen, wie skrupellos, hinterhältig und berechnend der Mensch sein kann.
Das Ende der Geschichte kommt plötzlich und unerwartet. Der Leser hat den letzten Satz des Buchs gelesen, aber die Geschichte lässt einen nicht mehr los. Er muss unwillkürlich weiter darüber nachdenken.
Und ich glaube, das ist genau das Bestreben der Autorin Astrid Korten.
Und es ist ihr meisterhaft gelungen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Alma ist in ihrer Ehe gelangweilt, es findet keine Kommunikation mehr statt und so chattet sie Nacht für Nacht und trifft dort auf drei Gleichgesinnte. Die vier Frauen treffen sich persönlich und beginnen Rachepläne zu schmieden. Nach und nach müssen "böse" Männer dran glauben und werden von ihnen ermordet.
Mit diesem Buch konnte ich von Beginn an nicht warm werden und habe keinen Zugang dazu gefunden. Die Frauen haben alle gute Berufe in denen sie ihren "Mann" stehen und dann harren sie in einer Ehe aus die keine ist, obwohl sie alleine viel besser dran wären. Ihre Rachepläne nehmen immer schlimmere Formen an und sind für mich absolut nicht nachvollziehbar, keine Tat lässt sich logisch erklären.
Der Schreibstil wirkte auf mich kalt und hat mir nicht gefallen, so dass ich keinen Bezug zu den Frauen herstellen konnte. Hätte ich das Buch nicht in einer Leserunde gelesen hätte ich es nach wenigen Seiten weg gelegt und nicht zu Ende gelesen.
Auf meine Kritik hin meinte Frau Korten dass dies auch kein normaler Thriller sondern eher ein Psychogramm der Wut sei. Genau so hat es sich auch gelesen und ich habe es eher als Gesellschaftsstudie verstanden. Unter diesen Voraussetzungen hätte ich das Buch gar nicht erst gelesen und so ist es nicht verwunderlich, das ich mich trotz zahlreicher Wendungen, gelangweilt habe.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Alma ist Verlegerin, verheiratet, hat ein Kind und beschließt nach einer Herzklappen-OP ein schlechter Mensch zu werden. Sie will endlich so sein wie sie ist, wie sie sein kann und möchte. Auf der Such enach Gleichgesinnten, lernt Sie in einem Online-Chat drei Frauen kennen - allesamt gestandene Frauen, die jedoch genauso unglücklich in Ihrer Ehe sind, wie Alma. Nach dem ersten Treffen, folgen weitere, die besser nie stattgefunden hätten. Sie befinden sich in einem Netz aus Rache, aus der es kein Entkommen gibt.

Eiskalter Plan ist für mich das erste Buch von Astrid Korten und ich muss sagen, dass ich von der ersten Seite an gefesselt war. Es ist ein abgrundtief böser Psychothriller! Man spürt mit jeder gelesenen Zeile, wie sich die Wut der Frauen immer mehr aufstaut. Einerseits kann man sich gut in die Gedanken einfühlen und zieht Parallelen zum eigenen Leben und ob man vielleicht auch so handeln würde, andererseits bleibt nur ungläubiges Kopfschütteln über diese Bösartigkeit. Wozu Frauen in der Lage sein können, wenn man sie verletzt. Die überraschende Wendung zum Ende hin, war dann nochmal ein Kick.

Mir bleibt zum Abschluss nichts weiter zu sagen als: "Nichts ist so wie es scheint!"
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden