Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Eiskalte Ekstase: Ein Fra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Eiskalte Ekstase: Ein Frankfurt-Thriller Broschiert – 14. Februar 2012

4.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 5,99 EUR 0,65
17 neu ab EUR 5,99 8 gebraucht ab EUR 0,65

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Eiskalte Ekstase: Ein Frankfurt-Thriller
  • +
  • Rendezvous mit dem kleinen Tod. Frankfurt Krimi
Gesamtpreis: EUR 15,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Kurzbeschreibung:
Grotesk verstümmelte Leichen tauchen aus dem Schneematsch des Frankfurter Winters auf. Zugleich überfluten grauenhafte Videos die Sozialen Netzwerke und das Internet, die selbst den hartgesottenen Frankfurter Großstadtsheriff Jim Devcon nicht kalt lassen: Sie zeigen abartige pseudowissenschaftliche Experimente, bei denen eine Versuchsperson die andere mit Stromschlägen foltert und schließlich tötet. Der Hauptkommissar und sein Team stehen von Tag zu Tag stärker unter Druck, die Polizei präsentiert sich hilflos, bis eine Spur zu einem unaussprechlich bösen Gegner aus Devcons Vergangenheit führt...

Zur Autorin:
Eva Lirot feierte 2007 mit "Rendezvous mit dem kleinen Tod", dem ersten Fall für Jim Devcon, ihren Durchbruch als Thrillerautorin. Meisterhaft und kühl seziert sie die Abgründe der menschlichen Psyche. Sie hat Literaturwissenschaft und Psychologie studiert und pflegt im "Syndikat" und bei den Mörderischen Schwestern den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen. 2010 gehörte sie zur Jury des renommierten Friedrich-Glauser-Preises.

Rezension:
In seinem nunmehr 3. und auch härtesten Fall sieht sich Jim Devcon grausam verstümmelten Leichen gegenüber, die vormals allesamt an einem angeblichen wissenschaftlichen Experiment teilgenommen hatten und dabei von ihrem Mörder gefilmt wurden, wie dieser sie bestialisch umbringt.

Die Ermittlungen treten auf der Stelle und es werden immer neue Opfer gefunden, sodass Jim Devcon und seine Kollegen sehr unter Zugzwang stehen und die Stimmung untereinander hochkocht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Um es gleich vorwegzunehmen, „Eiskalte Ekstase“, der dritte Fall für den Frankfurter Hauptkommissar Jim Devcon, ist echt der Hammer! Doch worum geht es?

Ein Mann führt im Souterrain seines Hauses grauenhafte Experimente durch, bei denen eine Versuchsperson einen anderen Menschen mit Elektroschocks quält und tötet. Das Ganze wird auch noch gefilmt und anschließend ins Netz gestellt. Angeblich geht es um Autorität und Gehorsam.

Handelt es sich um einen Psychopathen? Denn das ist jenseits von geistesgestört, jenseits von böse, jenseits von unmoralisch - jenseits von allem, was ich bisher gelesen habe. Wo liegt sein Motiv?

Auch Großstadtsherriff Devcon ist geschockt, weil er hinter der Maske des Mannes den vermeintlichen Mörder seiner Frau Karin zu erkennen glaubt. Zu spät begreift er, dass der Täter auf persönliche Rache aus ist und Devcons Leben zerstören will…

„Eiskalte Ekstase“ ist eine Geschichte über die dunkle Seite der menschlichen Seele. Ich mag die kurze, knackige Sprache von Eva Lirot. Kein Wort zu viel, keins zu wenig. Intensiv, schonungslos und bedrückend. Mit einer Mischung aus Zynismus und Gewalt - ohne dabei den Blick für die Story zu verlieren.

Selbst wenn der Leser der Polizei immer einen Schritt voraus ist, wird Spannung aufgebaut, die langsam gesteigert wird und nicht mehr nachlässt. Die Geschichte nimmt viele überraschende Wendungen, bis zum tragischen Ende. Nur schrittweise wird enthüllt, wohin das Ganze führen soll.

Vom Grad der Bosheit her mit Abstand der härteste Roman aus der Devcon-Reihe und somit nichts für zartbesaitete Gemüter.

Fazit: Ein Thriller, der einen nicht mehr loslässt. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Selly am 15. November 2015
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Zitat:
"Wo der Schneid geopfert wird, verstummen die Vögel des Tages und schweigen die Vögel der Nacht....."

Jim Devcon hats nicht leicht,nicht nur das sich die Fälle auf seinen Tisch stappeln,
nein auch die Bürokratie will dauernd was von ihm.
Zu allem übel kommt ein seltsamer Toter bei dem auf den ersten Blick gar nicht festzustellen ist
an was er alles gestorben ist und es soll nicht bei den einem bleiben.
Als dann auch noch eine Verbindung zu einem alten Fall hergestellt werden kann,
geht der Spuk erst richtig los.
Es geht weiter und es bleibt spannend und unterhaltsam.
Auch gelingt es Frau Lirot wieder ,einem gefangen zu nehmen ,mit in ihre Geschichte zu holen.
Diesmal wird es persönlich,kann es da ein gutes Ende für Jim und sein Team geben ?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
"Eiskalte Ekstase"- der Titel ist Programm.
Frankfurt. Bereits zum dritten Mal ist der ungewöhnliche Ermittler Jim Devcon im Einsatz, aber dieser Fall sollte selbst ihm nicht nur dienstlich alles abverlangen. Das Buch stellt eine abgeschlossene Handlung dar.

Ein unheimlicher Täter entwickelt in seinem Keller ein grauenhaftes Lehrer-Schüler-Experiment, bei welchem es schlussendlich nur Verlierer, sprich Opfer, geben kann. Schrecklich zugerichtete Leichen werden im Schnee gefunden und stellen die Ermittler zunächst vor ein großes Rätsel. Dann tauchen auch noch Videoaufnahmen von den "Experimenten" auf, die dem Betrachter sprichwörtlich das Blut in den Adern gefrieren lassen. Devcon und sein Team treten auf der Stelle, der Druck wächst und dann führt die Spur plötzlich zu einem kaltblütigen Gegner aus Devcons Vergangenheit.

Kurze, abgehackte Sätze sind bezeichnend für Eva Lirots Schreibstil, aber eben diese verleihen der Handlung den besonderen Thrill. Dabei ist sie so schon extrem gruselig und beklemmend. Schonungslos wird der Leser mit nackten Tatsachen konfrontiert. Die Protagonisten agieren in ihrer Rolle überzeugend, wobei die Inszenierung des Täters hier besonders hervorzuheben ist. In unterschiedlichen Erzählsträngen begleitet der Leser sowohl den Täter, als auch die Ermittler, wobei er letzteren immer ein Schritt voraus ist. Besonders wenn der Täter zu Wort kommt und seine entsetzlichen Spiele kommentiert, ist das Szenario kaum zu ertragen. Man fragt sich, wie eine Seele in derartige Abgründe triften kann. Am Ende gibt's natürlich ein dramatisches Finale.

"Eiskalte Ekstase" - ein Buch was seinen Leser nicht mehr loslässt, spannend und fesselnd, brutal und nervenaufreibend! Mein persönlicher 5 Sterne Tipp für hartgesottene Thrillerleser!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden