Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Einsatzgruppen in Polen. Darstellung und Dokumentation Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 2008
 

Nichts für schwache Nerven
Den neuen Thriller "Auf zerbrochenem Glas" von Bestsellerautor Alexander Hartung hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Nichts für schwache Nerven
Den neuen Thriller "Auf zerbrochenem Glas" von Bestsellerautor Alexander Hartung hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Gängige Meinung ist nach wie vor, dass mit den Einsatzgruppen in der Sowjetunion 1941 der Übergang zum systematischen Massenmord begann. Die Einsatzgruppen waren im Koordinatensystem von Vernichtungskrieg und Holocaust die effektivste Mordwaffe vor der Erfindung der Todeslager mit ihrer Kulmination in Auschwitz. Die Tätigkeit dieser Spezialeinheiten von Sicherheitspolizei und SD auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion zog schon früh das Interesse von Staatsanwälten und Historikern auf sich und kann mittlerweile als relativ gut erforscht gelten. Für ihren ersten Einsatz nach Beginn des Krieges den Polenfeldzug kann davon jedoch keine Rede sein. Tatsächlich aber sind die deutschen Einsatzgruppen im Zuge des Septemberkrieges ab 1939 die ersten Todesschwadronen des Zweiten Weltkrieges. Systematisch gingen sie gegen Juden und polnische Bevölkerungsgruppen vor. Die deutsche Historiographie ignorierte dieses Thema bisher weitgehend, auch wegen der Schwierigkeit, polnische Quellen zur Kenntnis zu nehmen. Diese Lücke wird nun mit der vorliegenden einschlägigen Publikation geschlossen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus-Michael Mallmann ist wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle Ludwigsburg und Professor für Neuere Geschichte in Stuttgart. Bei der WBG erschienen von ihm zahlreiche Veröffentlichungen.
Jochen Böhler ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut Warschau.
Jürgen Matthäus ist Leiter der Forschungsabteilung am United States Holocaust Memorial Museum Washington D.C.


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?