Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
125
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 23. Juli 2009
Leider hat "Dexter" im deutschen TV nie die Aufmerksamkeit erhalten die das
Serienformat eigentlich verdient.
Denn "Dexter" bietet alles was ein spannendes und unterhaltsames Serienkonzept
ausmacht.
Ausgefeilte Charaktere, einen sympathischen und gleichzeitig geheimnisvollen
Hauptdarsteller, spannende und abwechslungsreiche Storyline und den ein oder
anderen Schuß guten Humors.

Hauptträger des gesamten Formats ist die tolle Hauptfigur Dexter Morgan,
herrlich überzeugend gespielt von Michael C. Hall.
Einen derart ausgefeilten Charakter findet man in nur sehr wenigen Serien.

Das besondere an diesem Charakter ist wohl die Vielschichtigkeit.
Zunächst schockiert die dunkle Seite des Charakters - ein Serienkiller,
der nicht anders kann als Menschen umzubringen um seinen inneren Trieb zu
stillen.

Im krassen Gegensatz dazu steht dann wiederrum die sympathische und friedliche
Erscheinung des Dexter Morgan am Tage.

Die hintergründig erzählten Gedanken des Charakters bringen somit den Schnittpunkt
zwischem dem Bösen und Guten Dexter Morgan an den Tag.

Meiner Meinung nach hebt sich die zweite Staffel sogar noch von der guten
ersten Staffel ab, denn die einzelnen Episoden erzählen zunächst eine
bessere Story und der Charakter Dexter macht mehrere Entwicklungsstadien
seines Ichs durch, was neue interessante Seiten an seiner Person offen
legt.

"Dexter" gehört zu den Serienformaten die zu unrecht nicht für mehr Aufsehen
im deutschen TV sorgen - doch wahrscheinlich hätte Dexter Morgan dies
auch gar nicht gewollt...
22 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2010
Dexter is back! Und auch in dieser Season treibt ein Serienmörder sein Unwesen und gibt den Cops Rätsel auf. Doch im Gegensatz zur ersten Staffel dürfte der Zuschauer dieses Mal wohl eher auf Seiten des Killers sein, denn Dexter selbst ist der Gesuchte.

Obgleich sich die "Who-done-it"-Frage in der 2. Staffel nicht stellt, steht sie der 1. in Sachen Spannung in nichts nach. Zudem punktet diese Fortsetzung mit zwei grandiosen Nebencharakteren: Lila (Jaime Murray) und Agent Lundy (Keith Carradine).

Das Highlight dieser Staffel ist aber sicherlich der persönliche Showdown zwischen Dexter und Sgt. Doakes, in dessen Verlauf man durchaus vergisst, dass Doakes in jeder anderen Serie ja eigentlich der Held wäre, der nichts anderes versucht, als einen Mörder zu schnappen. Doch Letzterer ist nun mal die Identifikationsfigur und der Zuschauer schenkt dem eigentlichen Monster (ohne mit der Wimper zu zucken) seine Sympathien -und das ist durchaus als Lob an die Macher und natürlich die Darstellung von Michael C. Hall zu verstehen.

Alles in allem eine großartige Fortsetzung der ersten Staffel.
33 Kommentare| 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2010
Was soll man zu dieser außergewöhnlichen und innovativen sowie tiefgründigen Serie noch sagen ?
Vielleicht, dass Sie mit Abstand das Beste dieses Seriengenres ist, was es derzeit gibt und man einfach nicht genug Folgen sehen kann. Ist schon irgendwie krank und unheimlich wie die Macher den Zuschauer dazu bringen, mit einem Serienkiller (welcher ja eigentlich nur ein ein sympathischer guter Kerl ist, der böses tut) mitzufühlen und mitzufiebern. Womöglich liegt es ja an der gekonnten Erzählweise, den genialen Rückblenden wie ein Killer zu dem wird, was er ist und der hervorragenden Schauspielerleistung-/besetzung.
Die Serie gehört jedenfalls zum absoluten Pflichtprogramm für Fans anspruchsvoller Unterhaltung und hat definitiv Suchtcharakter. Ich wünsche mir die dritte Staffel sehnlichst herbei und hoffe, dass es nicht so lange dauert bis zur Veröffentlichung.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
In der ersten Staffel lernt man den "Menschen" Dexter kennen. Mittlerweile ist der Psychopath einem ans Herz gewachsen. Wobei dies sicher auch der Verdienst des echt guten Darstellers ist.
Die Handlung steigt rasant an, im Gegensatz zur ersten Staffel, Lückenbüßer und langweilige Folgen gibt es hier nicht. Bildqualität ist exzellent, Ton dito. Humor wird in der zweiten Staffel mehr präsent als in der ersten. Echt cool anzusehen.
Ein Geheimtipp für Menschen, die gerne "andere" Serien gucken.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Schade das dass Staffelfinale auf Englisch ist und es keine Möglichkeit gibt die Sprache zu ändern.
Serie ist SUPER aber durch die nicht einstellbare Sprache ist natürlich die ganze Spannung im ........
Hoffe das es nicht noch öfter vorkommt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. März 2016
Dexter ist eine erfrischend andere Serie. Nicht, daß man Dexter besonders mögen oder liebgewinnen würde, da er ein Mörder ist, wenngleich er ausschließlich selbige ausschaltet, mal von einigen Ausnahmen abgesehen. Durch seine zurückhaltende, zuvorkommende und höfliche Art wirkt er einerseits sympathisch, seine Taten stoßen jedoch den Zuschauer massiv ab. Durch unglückliche Umstände und Zufälle, die das Leben herbeiführt, stolpert der Protagonist immer wieder in Situationen, die ihn und den Zuschauer vor neue Herausforderungen stellt. Die Serie Dexter ist spannend, unvorhersehbar und ein Genuß für all jene, denen die brutalen Szenen, eine Brise schwarzer Humor und die Bekanntschaft mit einem Serienmörder nichts ausmachen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2009
season 2 löst sich vom gewohnten format von season 1 (in jeder folge ein schöner mord) und das psychogramm des liebenswerten serien-killers dexter entwickelt sich weiter uber seine beziehungen zu zwei frauen (eine für das bürgelich-normale leben, die andere für die dunkle seite) sowie über dexters schrittweise enthüllung seines traumas um den tod seiner mutter, der rolle seines ziehvaters etc....dabei wird immer wieder aufgezeigt, über welchen schmalen grat dexter mit seinem doppelleben wandelt - immer ein bein im abrund seiner dunklen identität.
dexter season 2 ist die konsequente und weiterhin sehr einfallsreich-unterhaltsame fortführung dieser hervorragenden tv-show mit einem wunderbaren michael c. hall; also weiter dranbleiben !
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. September 2014
Diese Rezension bezieht sich auf die Komplette Serie und ist daher nicht komplett Spoilerfrei.

Kauf Intention:
Als Fan der ersten Staffeln habe ich die Serie immer verfolgt und wollte die Serie mal am Stück sehen.

Grundkonstellation:
Dexter Morgan ist anders. Er ist ein Psychopath und hat den drang zu töten. Als sein Vater, ein hoch angesehener Polizist, dies Erfuhr brauchte er ihm einen Code bei. Er darf nur Menschen töten, wenn sie es wirklich verdient haben und diese durch die Justiz nicht gefasst werden können. Nach diesem Code lebt er bei Nacht und am Tag klärt er, als Blutspezialist, Fälle für die Polizei.
Niemand weiß von seinem Doppelleben und so führt er eine Scheinbeziehung mit der zweifachen Mutter Rita Benz. Diese ist Psychisch labil seit ihr Ex Mann sie mehrfach verprügelt hat und so erkennt sie nicht, dass Dexter sie nicht liebt und auch kein Interesse daran hat ihr näher zu kommen.
Doch eines Tages taucht ein neuer Massenmörder auf, welchen Dexter fasziniert. Kann Dexter ihn fassen oder ist dieser Ihm vielleicht sogar überlegen?

Entwicklung der Serie:
Die Serie ist gepflastert von Morden. Es kann jeden treffen, sogar beliebte Hauptdarsteller.
Die Folgen sind aufgebaut als einen Kill of the Week, bei dem Dexter einen anderen Mörder sucht und meist fasst und dem Fall der Staffel, bei dem Dexter und das Morddezernat einen übermächtig erscheinenden Massenmörder versucht zu fassen.
Des weiteren ist die soziale Ader von Dexter stets ein Leitthema. Fragen wie "Ist er zu Liebe fähig?", "Kann er ohne den Morden leben?" oder "Kann Dexter anderen vertrauen?" sind Themen die häufig aufgegriffen werden und einem den Einblick in die Psyche eines Mörders geben.
In der Serie werden die Gedanken Dexters als Ich stimme als Erzähler genutzt, so dass man seine dunklen Gedanken und Absichten stets spürt.
Eine Staffel der Serie steht und fällt immer mit dem Gegenspieler Dexters. Hier stechen vor allem der erste und der vierte hervor, welche auch die Stärksten Staffeln darstellen.

Genre:
Krimidrama

Die Charaktere:
- Dexter Morgan hat den Drang zu töten und genießt es förmlich, wenn er einen Mord ausführt. Dank des Codes seines Vaters nutzt er seine "Gabe" dazu "gutes" zu tun. Sein Drang nach Blut manifestiert sich in seinem Beruf und den Trophäen, ein Bluttropfen, die er von seinen Opfern sammelt.

- Debra Morgan ist die Schwester von Dexter und ebenfalls Polizistin. Sie hat eine Gossensprache und einen Hang zu Männern die ihr nicht gut tun.

- Rita Bennett ist die Freundin von Dexter, die diesen aufgrund seiner Distanzierten Art liebt. Sie wurde zuvor von ihrem Ex Mann missbraucht und hat von ihm 2 Kinder. Für diese Kinder versucht Dexter ein Vorbild zu sein und seine Dunklen Begleiter zu verstecken.

Darsteller:
Michael C. Hall/ Dexter (auch Bekannt aus Gamer, Six Feet Under)
liefert in dieser Serie eine grandiose Performance ab. Er hat eine Figur geschaffen die man zugleich fürchtet doch auch versteht.
Er leitet an Krebs, der jedoch geheilt wurde was ihn dazu bewegt erst einmal ruhiger zu treten.

Jennifer Carpenter/ Debra (auch Bekannt aus Quarantäne, Gone)
war anfangs noch das schwächste Rad der Truppe wird aber von Staffel zu Staffel besser. Die inneren Konflikte, welche sie in späteren Staffeln ausgesetzt ist zeigen wie sehr sie sich Schauspielerisch verbesserte.

Julie Benz/ Rita Bennett (auch Bekannt aus John Rambo, Buffy, Desperate Housewives, My Superhero Family)
spielt eine verletzliche Frau die nach und nach über ihre Vergangenheit hinwegkommt. Schauspielerisch bietet sie hier eine gute Leistung.

Bild und Ton:
an Bild und Ton gibt eigentlich nichts auszusetzen. Es ist beides nicht überragend doch auf guten Niveau.

Ähnlich Serien:
- Breaking Bad
- Bates Motel
- Hannibal

Staffelanzahl:
8 mit 96 Episoden

Geplantes und rundes Ende?:
Das Ende ist abschließend, da die letzte Staffel von vorn herein als die letzte angekündigt wurde. Leider gab der Sender den Machern einige vorgaben zum Ende, so dass die Macher nicht ihr geplantes Ende drehen konnten. Der Abschluss ist sehr enttäuschend.

Heute noch zu empfehlen?
Ja da die Serie bis heute etwas komplett neues ist und neben Breaking Bad gezeigt hat, dass der Held einer Serie auch ein Bösewicht sein kann.

Interessantes:
- Dexter benutzt als Tarnnamen in einer Datenbank Patrick Bateman. Dies ist die Hauptfigur aus dem Film/Buch American Psycho.
- Michael Hall und Jennifer Carpenter verliebten sich während der Dreharbeiten und heirateten. Nach 3 Jahren ließen sie sich wieder scheiden.
- Dexter schaffte es den Quotenrekord seines Heimatsenders Showtime aufzustellen. Zuvor war dies ein Boxkampf von Mike Tyson.
- Die meisten Dexter Episoden sind FSK 16. Doch gibt es in jeder Staffel mindestens eine die FSK 18 bekommen hat.
- Michael C. Hall gewann nie einen Emmy trotz 5 Nominierungen. Meist musste er sich Bryan Cranston aus Breaking Bad geschlagen geben.

Kurzum:
Eine Serie die immer wieder Highlight Staffeln hat doch auch uninteressante. Das Gesamtkunstwerk wäre mit einem würdigen Abschluss der Serie besser gelungen und so bleibt ein Fader Beigeschmack. Trotzdem sollte man diesem Massenmörder mal eine Chance geben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Tja, wenn ich es kurz machen sollte, würde ich sagen: "Dexter" ist derzeit einfach meine Lieblingsserie. Aber ich muss es nicht kurz machen, drum werde ich meine Meinung begründen. Ich finde die Serie einfach klasse, weil sie anders ist als alle anderen. Es wird viel schwarzer Humor geboten, es gibt dramatische Augenblicke und viel Spannung. Aber natürlich macht die Hauptrolle am meisten aus. Michael C. Hall spielt den Forensiker Dexter Morgan, der soziopathisch ist und aufgrund vergangener Geschehnisse in seiner Kindheit zum Killer wurde. Aber sein Stiefvater hat ihm einen Kodex gelehrt, der besagt, dass er nur Menschen töten darf, die es aus seiner Sicht verdient haben (die also selbst Mörder sind). Allein den Fakt, dass man einen Serienmörder sympathisch findet und auf seiner Seite steht, finde ich außergewöhnlich.

War Dexter in Staffel 1 noch damit beschäftigt einem Mörder auf die Schliche zu kommen, ist er in der zweiten Staffel selbst der Gejagte. Denn die Leichen, die er beiseite geschaffen hat, sind aufgetaucht und nun wird der "Bay Harbor Metzger" gesucht, der kein Geringerer ist als eben Dexter! Er bekommt natürlich alles mit, schließlich arbeitet er als Blutspezialist für die Polizei. Das FBI wird eingeschaltet und kommt schnell auf den Trichter, dass jemand vom Miami Police Department hinter den Taten stecken muss. Dexter wird also in die Enge getrieben, aber nicht nur vom FBI. Denn Sergeant Doakes ahnt auch, dass mit Dexter etwas nicht stimmt. Und Dexters Freundin Rita vermutet, Dexter sei drogensüchtig, weshalb sie ihn zu einer Selbsthilfegruppe schickt. Dort begegnet er Lila, die auch ihre Macken hat, dadurch aber Dexter versteht. Sie kann hinter seine Fassade sehen, aber wie gesagt: Sie hat ihre Macken...

Ich könnte noch mehr schreiben, aber ich will nicht zu sehr spoilern. Also einfach ansehen und mit einem Serienmörder mitfiebern!

Die Extras bestehen hauptsächlich aus Interviews mit den Schauspielern. Sind recht unterhaltsam, auch wenn ab und an Fragen gestellt werden, die wohl eher die Drehbuchautoren beantworten sollten. Bild und Ton sind auf hohem Niveau.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 13. November 2015
Dexter Morgan, seines Zeichens Blutspurenanalytiker bei der Miami Metro Police, erscheint viel harmloser, als er in Wirklichkeit ist. In Wirklichkeit führt er bereits über viele Jahre hinweg ein Doppelleben als Serienmörder, seine Ziele sind ebenfalls Mörder, die von der Justiz nicht bestraft worden sind.
Die Serie legt den Fokus auf Dexters Spagat zwischen zwei völlig gegensätzlichen Welten, wobei eine Enttarnung durch seine Freunde jederzeit möglich scheint. Wird Dexter es schaffen, seinem Treiben weiterhin unentdeckt nachzugehen? Sehen Sie selbst!

In der zweiten Staffel der Serie wird es richtig turbulent für Dexter: Sein Leichenversteck auf dem Meeresgrund wird zufälligerweise von Tauchern entdeckt, es folgt eine Ermittlung in großem Maßstab, an der auch das FBI mitsamt seinem besten Agenten teilnimmt. So viel sei vorab verraten, es wird richtig knapp für Dexter!
Und sei das nicht genug Stress gewesen, muss Dexter nun auch noch alibimäßig einen Drogenentzug machen, um bei seiner Freundin einen Vorwand für seine vielen Abwesenheiten zu haben. Zu allem Überfluss erklärt sich dort die hübsche, geheimnisvolle Lila bereit, als Dexters Mentorin zu fungieren. Kann das gutgehen?

Zur Umsetzung:
Die Serie ist sehr atmosphärisch gemacht und kann sowohl mit tollen Bildern von Miami und Umgebung, aber auch mit eklig-schönen Mordfällen aufwarten. Die Serie ist extrem dicht und ist man erst in ihrem Bann, kann man gar nicht mehr aufhören- man fiebert regelrecht mit Dexter mit!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

26,99 €
22,99 €
26,99 €
22,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)