Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Einfach geniessen Gebundene Ausgabe – September 2006

4.9 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 79,00 EUR 13,94
1 neu ab EUR 79,00 15 gebraucht ab EUR 13,94
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


DK Verlag - Bleiben Sie neugierig.
DK Verlag - Bleiben Sie neugierig.
Entdecken Sie die Vielfalt der Bücherwelt von Dorling Kindersley: Das umfangreiche Sachbuchprogramm für Erwachsene und Kinder mit illustrierten Ratgebern, Nachschlagewerken und Reiseführern.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ab und an ein Fertiggericht oder einen abgepackten, fertig gewaschenen Salat aus dem Supermarkt? Warum nicht? Ab und an einfach Suppe und Toast essen? Na klar! Das Leben ist sowieso zu kurz um über angebrannte Bohnen zu weinen. Wäre Nigel Slater persönlich in unserem Wohnzimmer und erzählte uns seine Gedanken und Einstellungen zu Essen und Trinken, er würde dabei bestimmt seine Arme über der Sofalehne ausbreiten und die Füße bequem auf den Tisch legen, bevor er uns seine Essphilosophie erläutert. Die lautet –auf den Punkt gebracht – Einfach genießen.

Bloß nicht die einzelnen Zutaten mit zuviel Beiwerk bis zur Unkenntlichkeit erdrücken. Nur nicht stur auf Mengenangaben und Backtemperaturen fixiert sein. Gelassen genießen, ohne sich selbst und anderen etwas vorzumachen und mit dem nötigen Augenzwinkern auch mal fünfe gerade sein lassen, ist angesagt.

Smarties und Baked Beans im Vorratsschrank? Durchaus! Selbstbewusst zu dem stehen, was man mag und was man nicht mag. Aber auch den Mut haben, mal etwas Neues auszuprobieren. Und vor allem immer wieder auch die eigenen Gerichte je nach Lust und Laune variieren, das ist es, was Slater in Einfach genießenvermittel.

In lockerem, sehr lesenswertem Ton, der durch die gelungene Übersetzung von Martin Waller seine Frische behält, plaudert Slater in der ersten Hälfte darüber, wie man die Küchenarbeit reduzieren kann. Wirft einen Blick auf Salz, Pfeffer und andere Grundzutaten. Kickt Rosenkohl kurzerhand aus der Liste essenswerter Nahrungsmittel und schwärmt stattdessen von chinesischem Blattgemüse. Fisch, Fleisch, Käse und Co. werden ebenfalls mit typischen slaterschen Kommentaren bedacht. Im Anschluss führt uns der britische Autor durch die Jahreszeiten und die für seine Heimat typischen Gerichte, um dann mit einigen wirklich nützliche(n) Grundrezepte(n) den Rezeptteil zu eröffnen. Der überzeugt durch seine Gradlinigkeit und hält, was Slater im ersten Teil versprochen hat: Einfache Umsetzung, Konzentration auf das Notwendige, so dass die Zutaten ihre Eigenheiten entfalten können. Gemüse-Blätterteig-Paste, schnell und unkompliziert durch die Verwendung von fertigem Blätterteig, würziges Fischcurry und seine vielzähligen Variationsmöglichkeiten, herrlich einfache Obstrezepte lassen sich im Handumdrehen umsetzen.

Empfehlenswert auch für diejenigen, die keine Lust auf Kochen haben, denn bei Nigel Slaters Einfach genießen ist schon das Lesen ein Genuss. -- Anne Hauschild

Pressestimmen

„Nigel Slater ist die personifizierte Achtsamkeit. Es dürfte nicht leicht sein, einen Menschen auf der Welt zu finden, der ein Hühnersandwich mit etwas gebratenem Salat mitfühlender zubereitet. Also auch mitfühlend mit dem Salat. Die ganze Erhabenheit der Schöpfung, an der es sich bitte nicht gedankenlos zu versündigen gilt, sitzt bei Slater mit am Tisch. Seinen Kräutergarten besucht er in seinen Sendungen wie einen klandestinen Ort letzter Wahrheiten.“
Jens-Christian Rabe, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Das Werk ist nicht nur ein Kochbuch und Nachschlagwerk, sondern auch ein richtiges Lesebuch."
Claudia Braunstern, GESCHMEIDIGE KÖSTLICHKEITEN

"Dieses ungewöhnliche Kochbuch bringt neue Ideen in das alltägliche Kochverhalten."
Christiane Busch, AMAZON

"Kein Kochbuch, ein TRAUM!"
Janine Binder, AMAZON -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der DUMONT Verlag hat im August 2015 das Buch "Einfach genießen" von einem der besten Food-Journalisten der Welt, Nigel Slater, herausgebracht bzw. neu aufgelegt, denn das Buch erschien in der englischen Originalfassung schon 2000 und 2006 folgte die deutsche Erstausgabe. Neu aufgelegt und mit ansprechendem Cover geht dieses Buch jetzt direkt ins Herz und macht Lust auf Kochen!

Wenn man das Buch einfach mal so durchblättert ohne auf die einzelnen Seiten zu achten, und nur das ganze betrachtet, fällt direkt auf, dass in dem Buch wenig Bilder abgedruckt sind. Man kann dieses Buch fast wie einen Roman runterlesen. Auf den ersten ca. 150 Seiten bekommen wir einen Einblick in die Grundlagen des Kochens und lernen die Philosophie Slaters kennen. Die Seiten wirken dabei nicht zu voll oder überladen; man kann alles gut lesen. Alles in allem wirkt das Design sehr aufgeräumt und zeitlos.
Nun kommen wir zu den Rezepten:

Als erstes ein paar nützliche Grundrezepte: Ein gutes Brot, Tomatensoße, Mayonnaise, Vanillecreme. Das Buch ist hierbei nicht aufgebaut, wie ein gewöhnliches Rezeptbuch - Man findet viel Text und auch Mengenangaben, die nicht immer präzise sind, sondern dem Leser ein bisschen Leichtigkeit geben sollen, indem man Freiraum für Experimente hat. Als ich persönlich angefangen bin zu Kochen, brauchte ich allerdings meist recht genaue Mengenangaben, da mir das Gefühl für die Verhältnisse fehlte. So habe ich immer Wert darauf gelegt, dass die Angaben so genau wie möglich sind. Jetzt finde ich diese Form der Rezepte aber gut und komme mit der Art und Weise im Buch gut zurecht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RJ + YDJ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. September 2015
Format: Taschenbuch
Das Kochbuch „Einfach genießen“ von Nigel Slater, erschienen im DuMont Verlag holt uns zurück zum Wesentlichen aller Esskultur, dem Genuss!
Nigel Slater beschäftigt sich schon lange mit der Frage, warum die einen so große Befriedigung daraus zieht für sich selbst oder die Familie, für Freunde zu kochen, während die anderen jede Minute des Kochens verabscheuen.
Er denkt es könne daran liegen, dass wir die alltägliche Kocherei zu aufwändig gestalten.
Die Auswahl guter Zutaten reicht aus um ein einfaches köstliches Gericht zu kochen.
Mit anderen Worten: die Zutaten müssen mehr zu sagen haben als der Koch!
Ein Rezept sollte nicht als Vorschriftensammlung zu sehen sein, der. Für Punkte befolgt werden muss.
Ein Rezept ist wie eine Lebensweise: es muss atmen und sich verändern können, um sich unseren Zutaten, wünschen und Stimmungen anzupassen.
Das bedeutet nicht die Hunderte, Tausende von Rezepten die jedes Jahr veröffentlich werden gering zu schätzen, nur der Umgang damit sollte leichter verfolgt werden.

Ein Rezept sollte mehr die Funktion der Anregung geben, nicht jedoch einer Vorschrift. Genau so sollte man es mit einer fest reglementierten Tischkultur halten.
In seiner Familie nahm man die Mahlzeit am Tisch und mit Messer und Gabel zu sich. Sie aßen beispielsweise nie als Schalen wie die Chinesen, oder die Italiener ihre Pasta.

Auch Essen mit den Fingern wäre undenkbar gewesen.
Diese Gleichförmigkeit widersprach allen was er dem essen gegenüber empfand. Eine Mahlzeit sollte mit positivem verbunden sein, so das es entspannt zugeht, so wie es einem gerade richtig erscheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sabine DB TOP 1000 REZENSENT am 6. September 2015
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist eine Quelle für ganz viel Kochideen.
Es geht los mit einem Zitat von Nigel Slater „Gut essen heißt in Wahrheit nichts weiter als : Gute Zutaten, einfach zubereitet.“
Und dieses Credo zieht sich durch das ganze Buch.

Eine Einführung lässt den Leser eintauchen in die Denke des Kochs.
Beantwortet wird die Frage „Warum kochen?“, die wird nicht beantwortet mit, um satt zu werden.
Sie lernen Seelenfutter kennen, Kinder bestechen und vieles mehr.

Slater stellt dann die Frage „Wo möchten Sie essen?“ und ich habe mich gefragt was das in einem Kochbuch zu suchen hat.
Weiter geht es mit dem Aufruf „Machen Sie sich nicht soviel Arbeit“, kommt mir sehr entgegen, ich habe nicht immer soviel Zeit.

Und so geht das Buch weiter. Mit Tipps für einfache Gerichte, egal ob Vorspeise oder Hauptgang. Auch jeden Tag kochen muss nicht sein.
Und ermuntert der Autor seine Leser auch noch ohne Rezept zu kochen. Halt steht auf dem Titel nicht „Kochen Schritt für Schritt“?
Keine Anleitungen eines Profis?? Keine ausgefeilten Rezepte??
Nein, kein eine Prise davon, eine davon und man weiß mal wieder nicht was eine Prise ist.

Uns erwartet in diesem Buch viel mehr.
Es gibt z.B. Listen zum Thema „Geschmack verstärken-oder mildern“ in denen Gemüse, Kräuter, etc. stehen, die zu einem anderen Produkt passen und dies aufpeppen und das immer und nicht bei einem Gericht.
Auch himmlische Kombinationen lernen Sie kennen.

Es folgen Tipps für wichtige Gerätschaften, Listen was man besonders gut grillen kann, im Ofen bruzzeln lässt, usw.
Welche Kräuter und Gewürze, was in welchem Monat?
Mayonnaise selber machen, eine Bratensoße herstellen, Suppen, und viele andere Rezepte folgen. Rezepte ohne klare Mengenangaben für alle Zutaten aber mit ganz viel Möglichkeiten sie abzuwandeln.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen