Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 12,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Eine Handvoll Worte von [Moyes, Jojo]
Anzeige für Kindle-App

Eine Handvoll Worte Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 861 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99

Länge: 592 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein großartiger, gefühlvoller und berührender Roman. (Sophie Kinsella)

Eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende. (Marie Claire)

Man bekommt richtig Lust, wieder einmal selbst einen Liebesbrief zu schreiben. (Glamour)

Ein hinreißend romantisches Buch, über das man fast seinen eigenen Liebsten vergisst. (Independent on Sunday)

Voller Emotionen und packend ab der ersten Seite. (Woman)

Kurzbeschreibung

Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.

Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.

«Ein großartiger, gefühlvoller und berührender Roman.»
(Sophie Kinsella)

«Eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.»
(Marie Claire)

«Man bekommt richtig Lust, wieder einmal selbst einen Liebesbrief zu schreiben.»
(Glamour)

«Ein hinreißend romantisches Buch, über das man fast seinen eigenen Liebsten vergisst.»
(Independent on Sunday)

«Voller Emotionen und packend ab der ersten Seite.»
(Woman)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1479 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (29. Dezember 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00H7PYDV8
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 861 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.252 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Geschichte „ Eine Handvoll Worte“ wird in zwei unterschiedlichen Erzählsträngen erzählt. Die 60er Jahre und die Gegenwart, welche hier 2003 spielt.
In der Vergangenheit lernen wir Jennifer Stirling kennen, welche nach einem Autounfall im Krankhaus erwacht und an Amnesie leidet. Dieses verbessert sich nach und nach, aber alle Lücken werden nie ganz gefüllt. Jennifer lebt ein gutes Leben und wie üblich zu dieser Zeit ist sie Hausfrau. Geldsorgen hat sie keine, da ihr Mann ein erfolgreicher Geschäftsmann ist. Aber Jenny kann keine Gefühle zu ihrem Mann aufbauen. War das schon immer so oder kann sie sich an die Liebe nur nicht erinnern. Beim Aufräumen findet sie Briefe. Liebesbriefe an sie gerichtet. Von wem sind diese Briefe? Wer schreibt mit so viel Gefühl und warum kann sie sich an ihn auch nicht erinnern? Und wo ist er?
Jennifer entwickelt eine Liebe zu dem Briefeschreiber, welche nicht weniger stark ist, als die früher empfunden wirkliche Liebe. Sie muss ihn finden.
2003 arbeitet Ellie bei einer Zeitung und soll für eine Sonderausgabe recherchieren. Im Archiv des Verlages stößt sie auf einen Liebesbrief. Wer hat diesen geschrieben? Ellie ist ergriffen von den Zeilen und möchte unbedingt mehr herausfinden. Mit Anfang 30 glaubt sie an die Liebe und denkt diese auch gefunden zu haben. Leider ist der Auserwählte verheiratet. Sie steckt privat somit in einer Zwickmühle und will zumindest mehr über die beiden Liebenden vor so langer Zeit in Erfahrung bringen. Gab es ein Happy End? Sind sie glücklich oder haben sie sich doch getrennt?
Ellie begibt sich auf die Suche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Nachdem ich 3 Bücher voon Jojo M. gelesen habe (Ein ganzes halbes Jahr/ Leben danach/Weit weg und ganz nah) und mich über die pointierte Sprache und den Witz amüsiert habe, enttäuscht dieses Buch mich sehr. Liegt vielleicht an der Übersetzung. Kommt jedenfalls an die genannten Vorgänger (s.o.) nicht ran. Schade. Bei "Ein ganzes halbes Jahr" zeigt sie, dass man auch ernste Themen launig verpacken kann.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wie immer von Jojo Moyes konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste lesen, lesen, lesen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von N am 13. Februar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich das Erste Buch Von Jojo MOyes gelesen habe musste ich mir das unbedingt auch kaufen. Ich finde die Geschichte echt total schön. Allerdings fand ich "Ein ganzes halbes Jahr" besser =D
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bei diesem Buch sollte gedanklich dabei bleiben, sonst wird es schwer, dem Geschehen zu folgen. Aber ein sehr empfehlenswertes Buch. Keine Schnulze. Ich bin froh, es als ebook gekauft zu haben, ist schon ein ganz schön dicker Schmöker. Und mit ebook hat man die Hände frei.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Jojo schreibt einfach so schön. Jedes ihrer Bücher ist ein Volltreffer und ich kann sie kaum aus den Händen legen. Und wenn ich fertig bin ... bin ich trautig, dass sie zuende sind. ;)
Ich erwarte sehnsüchtig das nächste Buch :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von AausM am 28. April 2017
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Hörbuch bestellt, um abzuschalten und in eine andere Welt zu tauchen. Eine wunderbare Geschichte und mit Luise Helm habe ich nun meine Lieblingsleserin gefunden! =)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Tolstaoi-Zitat ist mir bei lesen immer wieder durch den Kopf gegangen.

Gekonnt mit Zeitebenen und Perspektiven spielend führt die Autorin uns durch eine Geschichte über die Facetten der Liebe, die mich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer mehr in ihren Bann gezogen hat.
Auf den ersten Blick könnte das Leben von Elli in der Gegenwart nicht unterschiedlicher sein, als das von Jennifer in den 60er Jahren. Während Elli sich in der Beziehung zu einem verheirateten Mann aufreibt und ihr Leben immer mehr an ihr vorbeizieht, ist es in der Vergangenheit Jennifer, die fremdgeht. Wir bekommen einen tiefen Einblick in die Zwänge einer Zeit, von der uns nicht einmal zwei Generationen trennen, die in vielerlei Hinsicht aber doch so fremd ist, als wäre es ein anderes Zeitalter.
Oder etwa doch nicht? Sind es nicht immer die selben Dinge, die eine Liebe belasten? Die Menschen dazu verführen, sich nach dem zu sehnen, was sie gerade nicht haben?
Eines jedenfalls ist gewiss: Keine der beiden Hauptfiguren ist wirklich glücklich. Sie sind unglücklich, jede auf ihre Art. Sie kämpfen in einem Leben, das ihnen über den Kopf wächst. Es gibt Lichtblicke, Gründe zur Freude, und es gibt die Zeiten, in denen alles vergebens scheint. Sie sind beide Kinder ihrer Zeit, und es wird klar, dass egal, WIE das Korsett gesellschaftlicher Konventionen geschnürt ist, es immer einengen kann.
Dass es der Autorin trotzdem gelingt, den Roman versöhnlich enden zu lassen, habe ich ihr sehr hoch angerechnet. Genauso wie die Tatsache, dass sie trotz des Themas, das viel Raum für Pathos bieten würde, niemals ins Kitschige oder Schwülstige abrutscht.
Das ist die ganz große Stärke von Jojo Moyes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover