flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
66
Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 6. April 2017
Hier sieht man, was rauskommen kann, wenn man einen Fachmann ranläßt. Neil McGregor kennt das Britische Museum in London wie kaum ein Zweiter, und die Idee, "Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten" zu verfassen, ist so genial wie gelungen. Hier passen Idee und Ausführung perfekt zusammen. Auch wenn beim Hörbuch natürlich das jeweilige Bild zum Objekt fehlt, und man auch nicht jedes Objekt kennen muss, ist es trotzdem ein lehrreicher Hörgenuß. Von der Steinzeit bis zur Kreditkarte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2012
Skulpturen, Reliefs, Schrifttafeln,Kultpfeifen oder Kulthocker aus der Vergangenheit erzählen Geschichte nicht bloß, sie verkörpern sie in ihrer ganzen Fülle und Widersprüchlichkeit. Und kümmern sich dabei keinen Deut um Lehrpläne, "Fachbereiche", Regionsgrenzen oder Ideologien. Das unnachahmliche Kobaltblau des weiß-blauen China-Porzellans - so "chinesisch" wie das Alphorn "schweizerisch" - wurde in Europa entwickelt, der künstlerische Stil im Iran. Ein 1600 Jahre altes Christus-Mosaik teilt sich die Bodenfläche einer süd-englischen Villa wie selbstverständlich mit Mythengestalten der heidnischen Antike. Und mit Handelswaren reisten etwa auf der Seidenstraße auch kulturelle Impuls zwischen indischen Mogulen, persischen Saffawiden, Osmanen und Europäern zu einer Zeit, als von Globalisierung noch keine Rede war.
Der Direktor des Britischen Museums Neil MacGregor nähert sich jedem der von ihm präsentierten "100 Objekte" mit Respekt. Mit dem Blick des Kenners registriert er unscheinbare Details. Er deutet jedes Objekt, ohne daran kleben zu bleiben. Vielmehr webt er aus den Objekten heraus und um sie herum ein breites Geschichtspanorama über Zeiten und Regionen hinweg und macht auf diese Weise die großen Bewegungen in der Entwicklung der menschlichen Zivilisation anschaulich. Mit einem Mal wird aus flacher Geschichtskunde eine Holografie, die mit jedem Hinschauen neue, faszinierende Aspekte zeigt. Ein Buch, das allein schon für das zu Grunde liegende Konzept 5 Sterne verdient!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2014
Die Geschichte manchmal scheinbar unscheinbarer Dinge - Alltagsgegenstände - ist wunderbar anschaulich beschrieben, mit detektivischer - natürlich streng wissenschaftlich untermauerter - genauigkeit. Sie öffnet den Blick auf Zeiten, über die wir im allgemeinen wenig oder nichts wissen, auf unsere sehr frühe Geschichte, oder Lebensbereiche abseits des historischen Schulwissens. Kann das Buch allen neugierigen Menschen sehr empfehlen!°
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. April 2018
Wirklich ein tolles und ungewöhnliches Buch. Die Idee, Geschichte in Kunstobjekten darzustellen, ist wirklich interessant. Definitiv keine leichte Urlaubslektüre, man kann aber prima in Pausen und ruhigen Momenten immer mal über ein Objekt lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2016
Zuerst war ich etwas erschrocken: dieses Buch ist sehr schwer und sehr sehr dick!
Die Kapitel sind aber gut lesbar, anschaulich und informativ. Der Autor verfügt nicht nur über eine unglaubliche Fach- und Sachkenntnis, er kann sein Wissen auch auf unterhaltsame Weise vermitteln und Bögen spannen.
Das Buch hat bei uns einen Ehrenplatz im Bücherregal erhalten und wird immer wieder zur Hand genommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. April 2015
100 Objekte sind ein wunderbarer Anlass, darueber nachzudenken wie wenig der Mensch sich in zig Tausend Jahren geaendert hat - was alerdings auch daran liegen kann, dass alle Gegenstaende und die dazugehoerigen Menschen - notwendigerweise - von heute aus interpretiert werden. Wobei heute durchaus einige hundert Jahre sind.
Amusiert hat mich die unterschiedliche "Adjektivierung" analoger Umstaende von anglo -saechsichen und iberischen Kolonisierungen.
. Die - in diesem Buch sehr wichtigen Illustrationen - schau ich mir in der Print - Ausgabe an - die auf dem Schreibtisch wartet, waehrend die Kindle Ausgabe ueberall bei mir ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Mai 2015
Wunderbare Sache. Geschichte als "Geschichten erzählen", nicht als Chronometer. Spannende Zusammenhänge werden aufgezeigt - beinahe aus jedem, zunächst eher banal erscheinendem, Objekt erschliessen sich verblüffende Erkenntnisse. Sherlock Holmes für Steinzeit-Freaks. Und erfrischend global angelegt, ohne den sonst unvermeidlichen Europafokus. Fast jede Fünfergruppe (= Woche der zugrunde liegenden BBC-Serie) führt einmal rund um den Globus. Und zeigt, dass wir alle denselben Ursprung haben, und im Lauf der Jahrtausende ähnliche Entwicklungen durchgemacht haben. Absolut empfehlenswert - vor allem auch in der englischen Originalfassung, die sich auf [.....] gratis herunterladen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2016
Das Buch erzählt sehr anschaulich und unterhaltsam die Geschichte der Menschheit anhand von 100 Objekten aus dem britischen Museum in London. Toll ist dabei, dass dies in einer globalen Weise erfolgt und auch frühe Zivilisationen in Mittelamerika, Afrika und Asien mit einbezieht. Sehr lesenswert für jeden, der an der Kulturgeschichte der Menschheit interessiert ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Eine wunderbare Gute-Nacht-Lektüre oder zum Zwischendurch-Lesen, denn die Lesezeit pro Kapitel (Objekt) beträgt ungefähr 20 Minuten. Auch wenn die Kapitel in sich abgeschlossen ist, verbindet die Gegenstände ein roter Faden: es wird deutlich, wie die Geschichte der Menschen, ihr Handeln und ihr Wandeln schon seit der Steinzeit miteinander verwoben sind. Globalisierung ist kein modernes Phänomen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Mai 2015
Dieses Buch wird in unserem Bücherschrank einen besonderen Platz einnehmen. Einerseits der Qualität des Inhaltes wegen, und andererseits aufgrund der Aufmachung , Gestaltung und Druckqualität des Werkes. Dies Buch wird in der Familie bleiben und unsere Nachkommen weitergereicht werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken