Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic longss17

Eine Dame in Paris 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

LOVEFiLM DVD Verleih

Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt die ungefähr 50jährige Anne Estland und nimmt einen Pflegejob bei der reichen aus ihrer Heimat stammenden Witwe Frida an, die seit Jahrzehnten in Paris wohnt und nach einem lockeren Lebenswandel nur noch Kontakt zu ihrem jüngeren Ex-Lover hat. Bis es zwischen den beiden Frauen, die nur ihre Herkunft, die Einsamkeit und Liebe zu Paris verbindet, zur Annäherung kommt, muss Anne Demütigungen und Launen aushalten und an die Grenzen ihrer Geduld gehen.

Darsteller:
Patrick Pineau, Jeanne Moreau
Verfügbar als:
DVD

Neue App herunterladen

Holen Sie sich noch heute unsere App, um Ihre LOVEFiLM- Leihliste bequem unterwegs zu verwalten. Jetzt herunterladen

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 34 Minuten
Darsteller Patrick Pineau, Jeanne Moreau, François Beukelaers, Frederic Epaud, Laine MäGi
Regisseur Ilmar Raag
Genres Drama
Studio good!movies
Veröffentlichungsdatum 29. November 2013
Sprache Deutsch, Französisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Une Estonienne à Paris

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Jeanne Moreau spielt eine alternde Diva, die jeden Kontakt zu Ihren Freunden verloren hat.
Außer einem: Ihrem früheren Liebhaber, dem sie ein Cafe in der Nähe ihrer Wohnung gekauft hat.
Doch dieser ist nicht mehr willens als Gegenleistung für Ihr Geschenk, sich ständig um Madame zu kümmern.
So beauftragt er eine Gesellschaftsdame, die gleichzeitig den Haushalt führt. Madame Moreau lehnt jeden Kontakt ab; gleichzeitig nimmt ihre Vereinsamung zu. Die Geschichte wird ruhig und fließend erzählt, die Veränderungen in den Beziehungen geschehen langsam. Jeanne Moreau wirkt erfrischend in ihrer Rolle, ebenso die Gesellschaftsdame und der frühere Liebhaber. Jeder hat seine eigenen Probleme und ist auf der Suche nach einer Veränderung. Dabei nähern sich die drei Protagonisten unaufhaltsam an und entwickeln zu guter letzt eine Freundschat zueinander. Der Film wird unaufdringlich erzählt, melancholische Momente sind ebenso vorhanden wie heitere. Die Streitzenen zwischen den Protagonisten wirken erfrischend auf den Zuschauer. Insgesamt ein lohnenswerter Film zum Anschauen.
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Jeanne Moreau, Nouvelle-Vague-Ikone, Filmstar seit mehr als einem halben Jahrhundert und inzwischen immerhin 85 Jahre alt, soll auf die Frage, wann sie sie sich zur Ruhe zu setzen gedenke, einmal gesagt haben, sie werde erst dann aufhören, wenn sie tot wäre.
Bislang hat sie erfreulicherweise Wort gehalten und ist nun in Ilmar Raags "Eine Dame in Paris" nach vielen prägnanten Nebenrollen mal wieder in einer Hauptrolle zu sehen, die ihr noch dazu auf den Leib geschrieben zu sein scheint.

Dabei geht es zunächst gar nicht mal um die von ihr gespielte Frida, eine bereits seit Kriegsende in Paris lebende Estin, sondern um die Altenpflegerin Anne (Laine Mägi), die in ihrer Heimat Estland jahrelang ihre schwerkranke Mutter gepflegt hat und nach deren Tod nach Paris geht, um dort eine Pflegestelle bei der herrschsüchtigen Frida anzutreten.
Die schwierige alte Dame, die seit langem nicht mehr ihre Nobelwohnung im Herzen von Paris verlassen hat und nur noch in der Erinnerung an ihr bewegtes Leben mit einem reichen Ehemann und zahlreichen Liebhabern lebt, tut alles, um die unerwünschte Landsmännin loszuwerden, aber auf inständiges Bitten von Stéphane (Patrick Pineau), der Anne eingestellt hat und sich zu deren Verwunderung nicht als Fridas Sohn, sondern als ein ehemaliger Liebhaber Fridas entpuppt, erträgt Anne sämtliche Boshaftigkeiten und Demütigungen Fridas mit stoischer Ruhe und erringt mit ihrer stillen Beharrlichkeit ganz allmählich die Sympathie ihrer extrovertierten Arbeitgeberin...

Der estnische Regisseur und Drehbuchautor Ilmar Raag erzählt mit "Eine Dame in Paris" die Geschichte seiner eigenen Mutter, die genau wie Anne in relativ späten Jahren von Estland nach Paris ging.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Irgendwie hat man alles schon mal gesehen. Eine schlichte Geschichte, ein langsames Erzähltempo, das nicht immer vertieft, sondern manchmal nur bremst. Aber, und deswegen lohnt es sich, eine tolle schauspielerische Leistung von Jeanne Moreau, die dem Film in ihren Parts emotionale Tiefe verleiht. Für Fans von Moreau definitiv ein Muss.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden