Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,95
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Ein unmoralisches Sonderangebot: Roman Taschenbuch – 30. März 2004

4.3 von 5 Sternen 531 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 30. März 2004
EUR 0,01
41 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

»Die Gaertners, eine Familie zum Haareraufen. Hören Sie heute Der Frauentausch. Werden die Söhne und die Schwiegertöchter des alten Patriarchen Fritz tatsächlich bei diesem hahnebüchenen Plan mitspielen? Und wie wird die kleine immer schwangere Schwester dafür entschädigt, dass sie ihren Eberhard mit niemandem tauschen darf? Seien Sie gespannt, was für Verrücktheiten diese Familie noch für Sie bereithält und halten Sie den Atem an, wenn es wieder heißt: Die Gaertners - Eine Familie zum Weglaufen.« --This text refers to an out of print or unavailable edition of this title.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Kerstin Gier bleibt die Königin der deutschen Chick Lit. Spaß, Romantik und Wortwitz in einem - was könnte schöner sein? Als Geheimtip würde ich noch Eva Wunderlich nennen (Liebe 99 - Ein Roman mit zuviel Sex).

Diese neue Geschichte ist besonders schräg. Verordneter Partnertausch für die Söhne des reichen Patriarchen - mag bekloppt klingen, aber wer das wahre Leben zum Maßstab nimmt, sollte wahrscheinlich sowieso keine Liebesromane lesen. Ich will von der Story keine Einzelheiten verraten, aber Frau Gier mixt einen kunterbunten Cocktail, der Spaß macht und schmeckt...
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ok, ich gebe zu, die Story ist nicht gerade aus dem Leben gegriffen aber äußerst spannungsverdächtig.
Nun schon das vierte Buch aus der Gier-Reihe, welches ich lesen 'darf' ;) (und das als Mann = doppelt interessant für mich ;).

Die Story ist eigentlich haarsträubend: Frauen wechseln die Männer innerhalb der Familie - natürlich nicht freiwillig - Opa droht mit einem Haufen Geld...
Wer kann da schon nein sagen?
Das Chaos nimmt natürlich schnell seinen Lauf und die ersten Verwicklungen lassen nicht lange auf sich warten.
Gespannt fragt sich der Leser - was soll daraus werden?

Kerstin Gier schreibt humorvoll und überzieht - wie immer - die Charaktere ein wenig.
Das gibt der ganzen Geschichte noch einmal zusätzlichen Reiz!

Ich möchte nichts vorweg nehmen und die Spannung erhalten - nur so viel:
Es gibt einige unerwartete Wendungen - das Spiel bleibt bis zum Schluss spannend und jederezeit witzig...

FaziT: humorvolles Märchen zum Abschalten - Lacher garantiert
Kommentar 163 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Meine Meinung:

Ich lese die Bücher von Kerstin Gier ganz gerne, wenn ich im Urlaub bin oder ein Buch brauche, wo ich schmunzeln kann, aber nicht unbedingt viel nachdenken muss.
Auch dieser Roman entspricht dem Schema der lockeren, leichten Urlaubslektüre: Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, ohne mich wirklich in die Handlung hineinknien zu müssen.
Ein strenger, herrischer, alter Vater, der seinen beiden nichtsnützigen Söhnen vorschlägt, dass sie ihre Frauen tauschen sollen - für diesen Tausch winkt viel Geld und natürlich möchte niemand der vier sich das entgehen lassen.
Hier hab ich aber bereits einen ersten Kritikpunkt: Der Tausch besteht eigentlich nur darin, dass die Paare ab 18 Uhr nicht mehr miteinander reden dürfen und auch nicht zuhause übernachten. Den Rest des Tages dürfen sie beliebig gestalten. Ist das ein richtiger Tausch? Ich weiß ja nicht...
Schon allein das fand ich ein wenig schwach, denn auswärts schlafen, nur um nach sechs Monaten eine Million zu kassieren? Erscheint mir nicht sonderlich schwer und ehrlich gesagt auch ein wenig seltsam. In meinen Augen ist Giers Idee nicht sehr gut umgesetzt und auch nicht ausgereift gewesen.
An sich ist die Idee gut: Frauentausch auf höherem Niveau? Gerne! Leider funktioniert das dann doch nicht ganz nach dem Schema.

Ich möchte aber unbedingt den Schreibstil und den Humor von Kerstin Gier hervorheben! Hat es mit der Umsetzung der Idee nicht so hundertprozentig geklappt, so hat sie mich doch sehr zum Schmunzeln und Lächeln gebracht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein wunderschönes Buch, bleibt bis zur letzten Sekunde spannend & man will gar nicht das es zu Ende geht!
Es gibt ziemlich viele Verwicklungen, wie man es ja anders nicht erwarten konnte bei diesem "Frauentausch". Alles ist superwitzig geschrieben, mit Abstand das witzigste Buch was ich je gelesen habe, voller schwarzem Humor. Das Ende bleibt in keiner Hinsicht offen was mir besonders gut gefällt. Im Epilog wird das wunderschöne Happy-End sehr ausführlich geschrieben, was ich bei den meisten Büchern bis jetzt vermisst habe. "Ein unmoralisches Sonderangebot" war das zweite Buch was ich von Kerstin Gier gelesen habe und bestimmt nicht das letzte! Ich kann es wirklich nur empfehlen!!!
Kommentar 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Da ich in einer Zeitschrift gelesen habe, dass dieser Roman mit einem Preis ausgezeichnet worden ist, habe ich ihn mir aus reiner Neugierde gekauft, weil ich wissen wollte, ob ich den"besten Liebesroman" auch so positiv beurteile. Ich muss sagen, das Buch ist wirklich witzig. Die Geschichte beginnt sehr ungewöhnlich, bald erkennt man worauf alles hinausläuft. Aber das macht nichts, denn es ist so lustig erzählt, dass ich oft laut aufgelacht habe. Also kein romantischer Kram, wie man vielleicht denken könnte, sondern beste Unterhaltung!
Kommentar 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von BaluForKanzler #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 11. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Ein unmoralisches Sonderangebot" war das erste Buch, das ich von Kerstin Gier gelesen habe. Zum Glück, denn hätte ich mit der Müttermafia oder der Patin angefangen, die mir leider gar nicht gefallen haben, hätte ich mir wahrscheinlich kein weiteres Buch von Frau Gier angetan. So aber habe das für mich geeignete Werk der Autorin als erstes erwischt. Prima.

Ich habe mich erst nach der Leseprobe entschieden, das Buch wirklich zu kaufen, denn ich war zunächst aufgrund des Themas recht skeptisch. Verwechselungs- und Tauschkomödien, die ich bisher so kannte, waren mir meistens zu oberflächlich nur auf Klamauk ausgelegt. Das fand ich bei Kerstin Gier schon mal vom Anfang her anders und interessant gemacht. Die Idee mit der Wette des alten Fritz und dem extrem hohen Wetteinsatz finde ich einen gelungenen und originellen Einstieg in die Geschichte. Und auch der weitere Fortgang der Story ist nicht nur eine Aneinanderreihung von billigen Gags, sondern hat durchaus richtig guten Inhalt, stellenweise sogar Tiefgang. Wie die beiden Paare entdecken, dass der Partnertausch vielleicht doch nicht nur die absurde Idee des schrulligen alten Schwiegervaters ist, wie sie diese ganzen Konflikte lösen, und letztlich die nicht ganz neue Erkenntnis, dass Geld alleine nicht glücklich macht.

Fazit: Dieses Buch von Kerstin Gier hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter - vor allem für diejenigen, die mit Humor nicht nur erschlagen werden wollen, sondern trotzdem auch noch ein bisschen Anspruch an den Inhalt haben. Leider bleibt das wohl das einzige Buch von Frau Gier, für das ich mich positiv ausspreche, denn ich habe mich danach an der Müttermafia und der Patin versucht, die mir beide gar nicht gefallen haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden