Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 0,99
inkl. MwSt.
Kindle Unlimited-Logo
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Ein mörderischer Schatten - Thriller von [Frenken, Daniela]
Anzeige für Kindle-App

Ein mörderischer Schatten - Thriller Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99

Länge: 242 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Spannender Thriller!

Eigentlich war Antonia zufrieden mit ihrem Leben. Sie hatte zwei wunderbare Kinder, ein kleines Häuschen und eine Halbtagsstelle. Und Gott sei Dank keinen Ehemann mehr.
Doch plötzlich zieht nebenan eine zwielichtige Gestalt ein, ihr Exmann macht Ärger und ihr Arbeitskollege wird zudringlich. Doch das wäre alles halb so wild, hätte Antonia nicht immer öfter das Gefühl, nicht mehr allein mit ihren Kindern in ihrem Häuschen zu sein.
Bald ist sie sicher, verfolgt zu werden. Doch was macht man, wenn alle einen für überspannt und verrückt halten und man nicht mehr weiß, wem man trauen kann?
Die hektische Antonia weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, als sie versucht, ihren Alltag zu meistern, während ihr Leben ihr immer mehr aus den Händen gleitet.

Dieser Roman besteht aus 70000 Wörtern.

Lesermeinungen:

- Humorvoll und spannend geschrieben.
- Aus dem Leben gegriffen
- Temporeich und chaotisch stolpert die Hauptfigur sympathisch durch ihr Leben.


Über die Autorin: Daniela Frenken wurde 1973 in Krefeld geboren. Die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau lebt mit ihrem Mann, fünf Kindern und zwei Hunden in einem Dorf in der Nähe von Düsseldorf.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3668 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 242 Seiten
  • Verlag: Daniela Frenken (14. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FJ5JEMQ
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #9.139 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Elke Seifried TOP 1000 REZENSENT am 4. Januar 2014
Format: Kindle Edition
Toni die alleinerziehende Mutter hält sich mit ihrer Halbtagesstelle so über Wasser. Sie hat es endlich geschafft sich von ihrem fiesen Exmann zu trennen. Auch wenn sie meist im Dauerstress steckt, schaukelt sie ihr Leben soweit ganz gut. Eigentlich könnte sie auch zufrieden sein. Sie wohnt mit Töchterchen Thea und Sohnemann Simon im eigenen Häuschen, hat einen schönen Garten und abgesehen davon, dass ihr Exmann sie überall schlecht macht und keine Alimente zahlt, klappt es doch ganz gut. Jedoch bleibt das nicht so. Alles beginnt damit, dass ins Nebenhaus der merkwürdige Mark zieht. Der tätowierte Motorradrocker verursacht einen Heidenlärm mit seinen Höllengeräten die er repariert und ist Toni mehr als unheimlich. Eigentlich will sie ja auch keinen neuen Freund, denn so verletzen lassen will sie sich nie mehr. Das scheint aber Arbeitskollegen Ralf kein wenig abzuschrecken, denn er wird trotz zahlreicher Abfuhren immer aufdringlicher. Auch der alleinerziehende Jochen, den Toni fast täglich im Kindergarten trifft, scheint ein Auge auf Toni geworfen zu haben. Zu allem Überfluss hat Jens einen Hass auf sie, weil er jetzt wegen der Alimente plötzlich Post vom Finanzamt bekommt. An sich bisher auch noch kein Problem, das man nicht lösen könnte, aber dann kommen noch die seltsamen Besuche dazu. Wer legt Toni heimlich Pralinen und Rosen vor und ins Haus, welcher mysteriöse Mann im Kapuzenpulli beobachtet sie bei ihren Joggingrunden?

Da Toni teilweise sehr verschrobene Ansichten hat, gerne maßlos übertreibt und in der Kindheit schon einmal Angstzustände hatte, glaubt ihr natürlich niemand, auch der Polizei fehlen aussagekräftige Beweise für Tonis 'Beobachtungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Antonia ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Der Alltag bei Antonia ist zwar manchmal etwas stressig, aber sie kommt ganz gut zurecht. Ihr Exmann macht ihr das Leben nicht gerade leicht, denn er kümmert sich sehr wenig um seine Kinder, zahlt keinen Unterhalt und lässt auch ansonsten kein gutes Haar an Antonia.
Ralf, ein Arbeitskollege, hat ein Auge auf Antonia geworfen, zu seinem Leidwesen springt Antonia aber nicht auf seine Avancen an.
Und dann ist da auch noch Mark, der neue Nachbar, ein merkwürdiger Kauz und nicht gerade vertrauenserweckend. Durch seine Partys und Autoreparaturen am Wochenende macht er sich auch nicht beliebter.

Doch dann fühlt Antonia sich beobachtet, trotz aller Beteuerungen der Familie und der Polizei, hält sie an ihren Behauptungen fest. Aber was kann schon schlimm an Pralinen und Rosen sein?

Ich bin nur so über die Seiten geflogen und habe gerne mitgerätsel, was hinter dem Ganzen wohl stecken mag. Mir hat das Buch gefallen und ich gebe gerne 5 Sterne.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Meine Meinung:
Daniela Frenken schreibt in einem sehr schönen Stil, der es einem leicht macht, über die Seiten zu fliegen. Das ist für mich immer ganz wichtig. Man ist gleich in der Geschichte drin, ohne endloses Vorgeplänkel. Es wurde nie langweilig, Langatmigkeit ist so gut wie gar nicht vorhanden. Die Spannung wird immer auf dem Höhepunkt gehalten und man wird immer wieder neu überrascht, mit Situationen, mit denen man eigentlich nicht gerechnet hätte. Auch das Ende war für mich mehr als unvorhersehbar. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Allerdings hätte ich den Schluss gerne mehr ausgeschmückt gehabt, dort ging es dann schon fast etwas zu schnell, deshalb auch der Punkt-Abzug. Wobei ich hier gerne 4,5 Sterne gegeben habe. 5 sind mir zuviel, deshalb leider nur 4. Aber diese sind auf jeden Fall lieb gemeint.

Fazit:
Tolles Buch für zwischendurch. Leichte Lektüre, die vielleicht nicht unbedingt etwas für sehr schwache Nerven ist, aber trotzdem empfehlenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das ist das zweite Buch, das ich von der Autorin lese und ich bin erneut begeistert.

Antonia ist eine allein erziehende Mutter und man weiß erst nicht, ob man lachen oder weinen soll über sie. Sie denkt in Schubladen mit Vorurteilen, andererseits ist sie modern und auch manchmal geschafft vom Leben zwischen Berufstätigkeit und Kindern. Sie redet mit ihren Blumen und motzt alle an, die sich ihr in den Weg stellen, aber im vorbei laufen begrüßt sie die Ziegen.
Ich habe mich köstlich amüsiert über diese Protagonisten und ich finde, die Autorin hat es brilliant geschafft Antonia realistisch, ungestüm und doch liebenswert rüber zu bringen.

Aber dann kommt der Stalker...
Antonia hat alle im Verdacht.
Ist es der tätowierte neue Nachbar, mit Bierkästen auf der Veranda, Müll im Garten und Motorrad-Gang?
Oder der sie ständig umwerbende Arbeitskollege?
Oder doch ihr Ex-Mann, um ihr eins auszuwischen?
Oder ein ganz Fremder?

Niemand glaubt ihr, man hält sie für geistesgestört... denn der Täter verwischt seine Spuren gut.
Es wird atemberaubend spannend, sie zweifelt an sich selbst, dann doch nicht, hat Angst und schließlich kommt am Ende des Rätsels Lösung, mit der ich nicht gerechnet hatte.

Witzig als Niederrheiner fand ich natürlich die mir bekannten Orte, in denen ich arbeite und lebe...oder den aktuellen Bezug zum Tiermörder in Krefeld. *daumenhoch*

Allerdings hätte ich mir das endgültige Ende der Geschichte ein ganz kleines bisschen ausführlicher und romantischer gewünscht, das war etwas zu knapp.

Fazit, wieder ein gut geschriebenes, fast fehlerloses Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover