Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ein letzter Brief von dir ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ein letzter Brief von dir Taschenbuch – 1. Februar 2014

3.8 von 5 Sternen 137 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,00 EUR 0,89
62 neu ab EUR 9,00 47 gebraucht ab EUR 0,89 1 Sammlerstück ab EUR 8,50

Romantisch und humorvoll: das perfekte Sommer-Lesevergnügen
Anzeige Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ein letzter Brief von dir
  • +
  • Immer wieder du und ich
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Inhaltsangabe zu 'Ein letzter Brief von dir', Juliet Ashton Jetzt reinlesen [PDF]|Leseprobe Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Schön und herzerwärmend. Ein Roman, der den Vergleich mit Cecelia Ahern nicht scheuen muss. (Westfälische Nachrichten)

Ein zu Herzen gehendes, hervorragend unterhaltendes Debüt. Besonders schön zu lesen: der typisch britische Humor. (Lübecker Nachrichten)

Witzig, weise und originell. (Katie Fforde)

Fans von Cecelia Ahern werden diese ergreifende und zugleich witzige Liebesgeschichte verschlingen. (Sunday Mirror)

Sie werden sich durch dieses Buch lachen und weinen: hochoriginell und bewegend. (Closer)

Eine temporeiche Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen. (Image Magazine)

Absolut warmherzig … Man kann dieses Buch nur schwer aus der Hand legen. (happyend-buecher.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie und ihren Haustieren in London. «Ein letzter Brief von dir» ist ihr erster Roman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Meine Meinung:

"Ein letzter Brief von dir", ist der Debütroman von Juliet Ashton.
Verglichen wird sie aber bereits mit Cecelia Ahern, denn es heißt, deren Fans werden mit Sicherheit auch von diesem Buch begeistert sein.
Da ich alle Romane von Ahern gelesen habe, war ich natürlich gespannt.

Der Plot hörte sich für mich schon mal sehr interessant an und ich war gespannt, was die insgesamt 458 Seiten zu erzählen haben...

Jetzt kann ich sagen, das das Buch sehr sehr viele verschiedene Facetten bereit hält. Natürlich steht die Trauerarbeit und der Verlust eines geliebten Menschen im Vordergrund. Doch dies ist kein Roman zur Trauerbewältigung, denn es hält sich alles in einem gesunden Rahmen, soviel darf verraten werden. Die Autorin schafft es, das die Hauptprotagonistin Orla Cassidy- und eigentlich alle anderen Figuren auch - sehr authentisch wirkt. Man kann mit ihr trauern, ihren Verlust spüren und man möchte sie gerne in den Arm nehmen. Allerdings möchte man sie auch ab und an mal schütteln, weil sie sich manchmal doch sehr eigen benimmt. Doch gerade das macht die Figur noch sympathischer und menschlicher.

Weitere Schwerpunkte sind die Auseinandersetzung mit sich selbst - wer und was bin ich, wenn plötzlich meine "zweite Hälfte", die Liebe meines Lebens fehlt?
Der Versuch sein Leben neu zu gestalten. Alleine.
Was wird sein, wenn all deine Pläne und Träume plötzlich zerplatzen wie eine Seifenblase? Zweifel, Wut und Ängste an dir nagen? Wenn du alles auf Neustart setzen musst, während sich das Schicksal ins Fäustchen lacht?
Und was ist, wenn alles anders ist, als es scheint?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das zauberhafte Cover und der Klappentext haben mich sofort eingenommen! Leider kam mit dem Lesen sehr schnell die Ernüchterung. Die Geschichte zieht sich stark in die Länge und plätschert so vor sich hin. Dazu kommt, dass ich es einfach nicht geschafft habe, Orla irgendwie näher zu kommen.Sie blieb mir fremd und nicht sehr sympathisch. Obwohl ich ähnlichen Schmerz kenne, konnte ich weder mit ihr fühlen noch ihre Handlungen nachvollziehen. Auch Juno, Marek und die anderen fand ich nicht wirklich lebendig. Einzige Ausnahme blieb Maud, die ich sofort ins Herz geschlossen habe und die einzige ist, die der Geschichte Leben einhaucht.
Kein Vergleich mit den Heldinnen von Cecilia Ahern und Cathy Kelly, dem Leser sofort wie gute Freundinnen lieb werden.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Schon zu beginn war ich etwas gelangweilt von der Geschichte. Ich meine der Partner von Orla stirbt überraschend und normalerweise würde ich heulen wie ein Schlosshund oder zumindest tiefstes Mitgefühl für die Frau empfinden, aber Juliet Ashton hat es nicht geschafft diese Emotionen zu entfachen. Orla fand ich schnell langweilig, neurotisch und naiv.

Da hält sie den letzten Brief ihres Lebensgefährten in der Hand und sie will ihn nicht öffnen. Ich habe die ganze Zeit nicht nachvollziehen können, warum sie sich dagegen so wehrt. Sie hätte mir eine Menge langweiliges Geschwafel erspart, wenn sie diese Karte zeitnah gelesen hätte. Eigentlich befürchtet man auch sehr bald, dass auf der Karte wahrscheinlich nicht das stehen wird, was sie erwartet.

Ganz nett fand ich dann aber die zweite Seite der Geschichte. Nach jedem Kapitel gibt es einen Tagebucheintrag des Verstorbenen zu lesen und diese kurzen Einträge offenbaren viel mehr, als die langgezogene Geschichte von Orla.

Irgendwann taucht in Orlas Leben dann Marek auf. Den Mann mochte ich, auch wenn er eher zurückhaltend und in sich gekehrt war. Nur leider konnte ich nicht verstehen, was er an Orla findet. Ständig trifft sie anstrengende Entscheidungen, die einfach unüberlegt und kindisch sind.

Richtig seltsam wird es dann aber nach der ersten Hälfte des Buches. Das Geheimnis ist gelöst (leicht vorhersehbar, aber doch gut) und eigentlich sollte man meinen, dass das Buch nun endet, aber NEIN. Juliet Ashton erfindet immer mehr Handlungsstränge, die einfach unpassend sind und mich einfach gar nicht interessiert haben. Die Geschichte wird einfach unnötig in die Länge gezogen und macht keinen Spaß.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Orla ist verliebt und zwar in den Schauspieler Simon, kurz Sim genannt. Als Sim eine Hauptrolle in einer großen historischen BBC Verfilmung erhält, muss er wegen dieser Rolle und den zahlreichen Agenten, die sich in der Stadt tummeln, nach London zu gehen. Doch Orla, in ihrer Heimat als Lehrerin tätig, will nicht Hals über Kopf ihre Brücken abbrechen, ohne eine neue Stelle in petto zu haben. Auch ihre Freunde leben noch in Orlas Heimatdorf und so geht Sim zunächst allein nach London. Es verläuft auch alles wie am Schnürchen. Sims schauspielerische Talente scheinen zu bestätigen, was Sim Orla schon zuvor prophezeit hatte- es wird ihm eine große Zukunft vorausgesagt.

Sim und Orla führen zwischenzeitlich eine Fernbeziehung. Doch Sim lässt keinen Hehl daraus, dass er sich mit Orla bald verloben möchte. Doch dann, ausgerechnet am Valentinstag tragen sich zeitgleich zwei Geschehnisse zu, die Orlas bisheriges Leben völlig aus der Bahn werfen. Sie erhält eine Valentinskarte von Sim und einen Telefonanruf. Orla ist völlig fassungslos, als sie erfährt, dass Sim plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurde und das Schreiben der Karte scheinbar eine seiner letzten Tätigkeiten auf Erden war.
Sie zögert, die letzte Karte an sie zu öffnen und gibt sich lieber ihrer Trauer hin. Doch dann beschließt sie selbst nach London zu reisen, um Sims Mietwohnung auszuräumen.
Womit sie jedoch nicht gerechnet hätte, ist, dass sich Sims Vermieterin als zupackende ältere Dame mit viel Herz entpuppt, die versucht, Orla mental wieder aufzubauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen