Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Ein dunkler Gesang: Ein M... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ein dunkler Gesang: Ein Merrily-Watkins-Mystery Taschenbuch – 2. Januar 2012

4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,12
63 neu ab EUR 9,99 12 gebraucht ab EUR 2,12

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ein dunkler Gesang: Ein Merrily-Watkins-Mystery
  • +
  • Das Gespinst des Bösen: Ein Merrily-Watkins-Mystery
  • +
  • Das Lächeln der Toten: Ein Merrily-Watkins-Mystery
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Phil Rickman, geboren in Lancashire, ist ein englischer Autor und Radiomoderator. Zu seinen Werken gehören auch bemerkenswert erfolgreiche Spannungsromane, die er unter dem Pseudonym Will Kingdom verfasst. Seit Ende der neunziger Jahre schreibt er an seiner Krimireihe um Merrily Watkins, die in England seit langem Kult-Status genießt. «Erstklassige Thriller mit dem besonderen Etwas», heißt es im «Guardian», und der «Spectator» urteilt knapp: «Eine der besten Krimiserien überhaupt».


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Als Merrily Watkins nach Wychehill gerufen wird, hat sie erst einmal alle Hände voll zu tun, um herauszufinden, warum sie überhaupt dort gebraucht wird, denn sie spürt ganz deutlich, dass ihr der ortsansässige Pfarrer nicht ganz die Wahrheit sagt. Und auch die Bewohner von Wychehill sind ihr gegenüber nicht ganz ehrlich. So braucht Merrily erst einmal einige Tage, um Licht ins Dunkel zu bringen und findet heraus, dass manche Dörfler scheinbar an einen recht prominenten Geist auf einem Fahrrad glauben, der in ihren Augen für die in letzter Zeit so häufig vorgekommenen Verkehrsunfälle verantwortlich ist. Wie soll sich Merrily verhalten? Bevor sie jedoch an übersinnliche Begebenheiten glaubt, ermittelt sie zunächst in anderer Richtung'

Währenddessen schwänzt Merrilys Tochter Jane die Schule, doch Jane hat einen ganz bestimmten Grund dafür. Durch ein altes Buch eines Namensvetters aufgeschreckt, entdeckt sie ausgerechnet in ihrem Heimatdorf, auf zukünftigem Bauland so genannte Leys- alte Wege, die in geraden Linien zwischen Kirchen und anderen Bauwerken von spiritueller Bedeutung verlaufen. Was eigentlich als Schulaufgabe gedacht war, entwickelt plötzlich ein Eigenleben, als Jane beschließt um den Schutz dieser Leys zu kämpfen. Sie steht nun mitten zwischen den Fronten- auf der einen Seite gierige Bauunternehmer und die Oberen des Ortes, die Janes Einwände gerne unter den Tisch kehren würden- auf der anderen Seite die Menschen und Fanatiker, die ihr glauben und Demonstrationen vorbereiten. Jane bräuchte dringend ihre Mutter, doch die ist immer noch in Wychehill eingespannt. Dafür ist ihr die Unterstützung von Gomer und Lol jedoch sicher'

Der bereits 8.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist mittlerweile das 8. Buch der Reihe um Merrily Watkins, ihrer Tochter Jane und ihres Freundes Lol.
Diesmal sind es zwei mehr oder weniger gleichwertige Geschichten, um die sich das Buch dreht. Merrily wird in ein Dorf gerufen, in dem es mehrere mysteriöse Unfälle gab, die angeblich auf eine übernatürliche Erscheinung zurückzuführen sind. Als sie dort dann anfängt nachzuforschen, zeigt sich nach und nach alles in einem komplett anderen Licht.
Parallel dazu findet Jane heraus, das in Ledwardine eine alte Weide mit hochwertigen Luxushäusern bebaut werden soll. Da diese Weide nach Janes Meinung eine offensichtliche spirituelle Bedeutung für Ledwardine hat, versucht sie das Vorhaben zu verhindern. Allerdings unterschätzt sie dabei ihre Gegener ganz gewaltig und auch die Macht des Internets.
Beide Storys haben mir sehr gut gefallen. Sie waren interessant und wurden schlüssig aufgelöst.
Besonders gut fand ich, daß sich sowohl Jane, als auch Merrily und Lol seit dem letzten Band deutlich weiterentwickelt haben. Die Beziehung zwischen Merrily und Lol wirkt jetzt gefestigt und Merrily hat endlich jemanden, bei dem sie sich auch mal Halt suchen kann.
Jane ist nicht mehr so kindisch, auch wenn sie die Konsequenzen ihres Tuns oft nicht wirklich überblickt.
Das Buch beginnt gemächlich, zieht aber ab der Mitte deutlich an. Die letzten 200 Seiten habe ich in einem Zug gelesen, weil ich wissen wollte, wie es endet.

Meiner Meinung nach ist es eines der stärksten Bände dieser Reihe und ich freue mich schon auf den nächsten Band, der wohl im Oktober diesen Jahres erscheinen wird.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 19. Oktober 2015
Format: Kindle Edition
Alle Romane von Phil Rickman haben immer einen gewissen paranormalen Anteil, wobei der Autor stets darauf achtet, dass am Ende weiterhin offen bleibt, ob hier etwas Übersinnliches geschah oder doch die menschliche Psyche die Erlebnisse und Erscheinungen autosuggestiv erzeugt hat. Hier beginnt Merrily Watkins' neuester "Fall" als Exorcistin gleich mit einem wirklich skurrillen Hilferuf eines Pastors einer Nachbargemeinde: mehrere Menschen behaupteten, vom fahrradfahrenden Geist Edgar Elgars (der u.a. "Land of Hope and Glory" komponierte) von der Straße abgedrängt oder sogar unziemlich belästigt worden zu sein. Merrilys Aufgabe ist nun, herauszufinden, was wirklich geschah. Welche Geschichten zumindest einen wahren Kern haben (auch wenn sie letztlich nur auf Einbildung basierten) und welche reine Trittbrettfahrerei sind, um ganz andere Ursachen für Unfälle zu vertuschen.
Zur gleichen Zeit meint ihre Tochter Jane, eine Ley Line entdeckt zu haben, weshalb sie darum kämpft, das Bauvorhaben auf einem Hügel beim Dorf Ledwardine, wo die Kirche ihrer Mutter ist, zu verhindern.
Zudem stoßen sich einige Leute aus der Gegend an einen "Techno-Pub", wo angeblich mit Drogen gehandelt wird. Als dann ein Toter auf dem Hügel gefunden wird, scheinen plötzlich alle drei Probleme miteinander verbunden zu sein.
Wie immer muss bei Rickman muss man hier gut aufpassen, da alles Erzählte sicher am Ende miteinander verzahnt zur Auflösung führt. Dabei ist dies einer der "schnelleren" Bände mit viel Handlung und rascher Kapitelfolge, so dass man auf den stattlichen 500 Seiten nie das Gefühl hat, hier könne man aber doch etwas kürzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden