Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ein Mann wird gejagt - The Chase

4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Redford, Jane Fonda, Angie Dickinson, Robert Duvall, Marlon Brando
  • Regisseur(e): Arthur Penn
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Phoenix Bild- u. Tonträger Vertrieb
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2009
  • Produktionsjahr: 1966
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001RR5YS8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 187.371 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In Tarl, Texas, ist die Langeweile so groß wie die Ölfelder. Doch das ändert sich schlagartig ... Bubber (Robert Redford) ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und auf dem Weg nach Tarl. Seine Frau Anna (Jane Fonda) hat inzwischen ein Verhältnis mit dem Sohn des Mannes, der Bubber ins Gefängnis brachte. Sheriff Calder (Marlon Brando) fürchtet die Lynchstimmung, die in Tarl um sich greift. Und schon wird Bubbers Versteck bekannt und der Mob bricht los ...

Dieser Titel wird für Sie nach Bestellung auf DVD-R Disc produziert, die von den meisten DVD-Spielern abgespielt wird. Ob Ihr DVD-Spieler das DVD-R-Format abspielen kann, entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung.

VideoMarkt

Die meisten Bürger einer texanischen Kleinstadt halten Sheriff Calder für eine Marionette des Ölmagnaten Rogers. Als der lokale Bösewicht Bubba Reeves aus dem Gefängnis ausbricht, macht sich nicht nur Rogers' Sohn, der eine Affäre mit der Frau des Ausgebrochenen hat, Sorgen: Eine ganze Reihe von Bürgern fürchtet Reeves, die den Jungen lieber tot als lebendig sehen würden. Doch genau das hat sich Sheriff Calder vorgenommen: Er will Reeves schützen - und riskiert damit die Konfrontation mit dem Lynchmob und Rogers. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Diesen Film möchte ich als das Beste, was Arthur Penn ("Litle Big Man" und "Duell am Missouri") produzierte, bezeichnen. In einer texanischen Kleinstadt beherrscht ein kleiner Ölbaron das gesamte öffentliche Leben. Fast alle dort lebenden Menschen sind in irgendeiner Weise von ihm und seinem Unternehmen abhängig. Seine Direktoren und Abteilungsleiter wetteifern um seine Gunst, wesentlich angefeuert von ihren Ehefrauen.
In diese faschistoid geprägte Atmosphäre platzt die Nachricht, daß Bubber Rice zusammen mit einem Mitgefangenen aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Bubber (R. Redford) stammt aus der Stadt. Er wuchs als Kind armer Leute heran, beging einige Dummheiten, die ihn mit dem Gesetz in Konflikt brachten und wurde zuletzt schließlich aufgrund falscher Anschuldigungen zu einer längeren Freiheitsstrafe verurteilt. Seine junge Frau (J. Fonda) fand zu ihrer Jugendliebe, dem Sohn des reichen Ölbarons zurück. Sie wollte nach Bubbers Freilassung sich endgültig von diesem trennen.
Das anfänglich mehr neutrale Interesse der Bevölkerung an Bubbers Gefängnisausbruch wurde nach Bekanntwerden der Ermordung eines Autofahrers durch die Ausbrecher von gelangweilten, frustrierten Führungskräften des Unternehmens zu einer Progromstimmung angeheizt. Vergeblich bemühten sich der Sheriff (M. Brando) und seine Ehefrau (Angie Dickinson), Gesetz und Ordnung wieder herzustellen. In dieser Situation verschlug es Bubber, der eigentlich nach Mexiko flüchten wollte, in seine Heimatstadt. Dort wollte er seine Frau und seinen Jugendfreund und jetzigen Rivalen um Hilfe zu seiner weiteren Flucht bitten. So nahm das Drama seinen Lauf.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Januar 2005
Format: DVD
Es gibt nur wenige Jahrhundertwerke (Langs Mabuse der Spieler, Citizen Kane, Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, Peter Steins Klassenfeind, Mord mit kleinen Fehlern könnten Anwärter sein): Ein Mann wird gejagt/The Chase hat alle Voraussetzungen dazu. Auch wenn der auf dem Bühnenstück von Lilian Hellman basierende Film seinerzeit schlecht ankam und die gesamte Produzentetage nicht genügend Rückendeckung gab. Zu frisch der Tod von JFK (siehe Ende des Films - es wurde eine Parallele entworfen), zu unangenehm die letzten Rassenmorde und Lynchjustizen derzeiten in Louisiana - ebenso glaubt man niemals an einem Mob made in American. Heute wissen wir es längst besser und für viele Länder ist die Thematik frischer denn je. So brodelt dieses unfaßbar kompromißlose Werk endlich per sehr gut gemasterter DVD in unsere Flimmerkisten und kann mit großartigen Dialogen, einer brillanten Besetzung und einer starken Spannung trumpfen. Über allen thront Brandos präzise und ernüchternde Darstellung, die er zwischen Lakonie, Ehrlichkeit und absolten Abscheu vor dem Spießbürgertum angelegt hat. Der DVD-Hammer des letzten halben Jahres. Hoffentlich kommt auch bald bei Warner "Wer hat Angst vor Virginia Wollf?" heraus, damit die Jugend nicht glaubt das amerikanische Kino bestände nur aus Bruckheimer-Donner und pathetischen Sterben zwischen Air Force One und einem aufgemotzten King Arthur. Kaufempfehlung pur!!!!!
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Möchte ich in einem Land leben, in dem es so zugeht wie in diesem Film geschildert? Nein! Möchte ich in einem Land leben, in dem man kritisierenswerte Zustände auf einem derart hohen künstlerischen Niveau kritisieren kann und das auch tatsächlich tut? Ja!

Ein Mann wird gejagt - unter diesem Titel lief der Film vor Jahrmillionen in der DDR. Damals hat man sich noch die Mühe gemacht, Filmtitel zu übersetzen oder eine deutsche Entsprechung zu finden. "Die Verfolgung" oder "Die Verfolgungsjagd" hätte sich irgendwie blöd angehört, "Ein Mann wird gejagt" ist eine sehr gelungene Übertragung des englischen Titels ins Deutsche. Heute macht sich so gut wie kein Filmverleih mehr die Mühe, einen deutschen sinnvollen Filmtitel zu kreieren - eine wirklich gelungener Beitrag zum Herunterwirtschaften der deutschen Sprache.

Ich habe den Film in der DDR gesehen, das muss Ende der 60-er Anfang der 70-er Jahre gewesen sein. In meiner Erinnerung war das ein Film mit Jane Fonda und Robert Redford (der zu diesem Zeitpunkt in den USA weitgehend unbekannt war). In meiner Erinnerung hatte ich Marlon Brando völlig ausgeblendet. Jetzt, nach dem Wiedersehen, ist klar: Es ist ein Marlon-Brando-Film.

Dieser Film ist schlichtweg genial, ein Jahrhundertfilm, einer der Filme, die sich zu Recht "DER Film aller Filme nennen" dürfen. Ein künstlerisch grandioses Meisterwerk, ein Gesellschaftsdrama, dem es weder an Spannung noch an Unterhaltungswert ermangelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Den sehr spannenden und mMn auch heute noch aktuellen Film habe ich vor langer Zeit mal bei arte im Spätprogramm gesehen und war überrascht, dass ein solcher Film mit einem immer noch namhaften Staraufgebot - Brando, Redford und Jane Fonda - heutzutage doch fast gänzlich unbekannt ist.

Ich habe lange nach einer preisgünstigen DVD-VÖ gesucht, nachdem die deutsche Ausgabe schon lang out of print ist, sprich ausverkauft und nur zu Mondpreisen gelegentlich mal angeboten wird.

Ich greife dann immer in die Trickkiste und suche einfach nach der UK-Disk. Bei älteren Filmen hat man doch oft noch das Glück, dass im Keep Case eine Europa-Pressung liegt und dann frei Haus und preisgünstig - zumindest im Direktvergleich mit heimischen Marketplace-Anbietern - die Scheibe zwar unter englischer Flagge aber mit deutschem Ton und UT daherkommt. Darüberhinaus sind diese Ausgaben meistens auch noch ungeschnitten und man kann staunen, was den deutschem Kino- und Fernsehpublikum manchmal vorenthalten wurde und auch heute immer noch wird.

Leider schaffen/schafften derartige VÖ nur die Major-Labels, wie MGM oder wie in diesem Fall ColumbiaTriStar.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden