Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Ein Jahr vogelfrei ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ein Jahr vogelfrei

3.8 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,79
EUR 3,31 EUR 1,29
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Ein Jahr vogelfrei
  • +
  • Prakti.com
Gesamtpreis: EUR 13,58
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Steve Martin, Jack Black, Owen Wilson, Brian Dennehy, Anjelica Huston
  • Regisseur(e): David Frankel
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008MFXJIA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.641 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Für den alljährlichen Wettbewerb "North American Big Year" legen sich ehrgeizige Vogelbeobachter mächtig ins Zeug, um möglichst viele seltene Vögel in den USA aufzufinden. Sie reisen dazu ein Jahr lang quer über den Kontinent, bis nach Kanada. Diesmal treten ein verbissener Bauunternehmer aus New Jersey, der seinen letztjährigen Titel verteidigen will, ein zurückhaltender Firmenchef aus Colorado und ein Computerfreak aus Maryland gegeneinander an.

Movieman.de

REVIEW: Seit 1934 liefern sich Hobby-Ornithologen in einem informellen Wettbewerb namens Big Year einen unerbittlichen Wettstreit. Welcher Vogelbeobachterinnerhalb eines Jahres die meisten Vogelarten auf einem des 49 US-Bundesstaten umfassenden Bereiches der American Birding Association sieht oder hört, geht als Sieger hervor. Journalist Mark Obmascik begleitete im Jahr 1998 drei Vogelkundler während des Wettbewerbs. Seine Aufzeichnungen, die im US-Bestseller The Big Year veröffentlicht wurden, nahm sich Drehbuchautor Howard Franklin (Der Name der Rose) als Anreiz für eine Komödie.Unter der Regie von David Frankel (Der Teufel trägt Prada) macht sich nun ein unschlagbares Komiker-Trio in den USA und Kanada auf die Suche nach den begehrten Vögeln. Stu Preissler (Steve Martin Wenn Liebe so einfach wäre), Brad Harris (Jack Black Liebe braucht keine Ferien) und Kenny Bostick (Owen Wilson Midnight in Paris) könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch alle drei Männer verbindet die Leidenschaft für Vögel. Und das,obwohl sie aus völlig unterschiedlichen Berufsbranchen stammen und sich in verschiedenen Lebensabschnitten befinden. Während Stu bereits von der Rente träumt und Kenny im Baugewerbe noch einige Projekte vor sich hat, muss Brad mit Schrecken feststellen, dass er überhaupt kein lohnenswertes Leben hat. Immer wieder kreuzen sich die Wege der drei Männer auf undenkbare Art. Kenny, der ungeschlagene Champion des Vorjahres, hat sich in den Kopf gesetzt, erneut den Titel zu holen. Doch Stu und Brad, die bald eine ehrenwerte Freundschaft verbindet, wollen ihm den erneuten Sieg nicht gönnen.Die charmante Kumpelkomödie basiert auf harmlosen Gags und einer Menge Situationskomik, die sich in schönen Landschaften ereignet. Der Zuschauer wird sehr unterhaltend mit den unzähligsten Vogelvarianten bekannt gemacht und erfährt ganz nebenbei, wie viele Musiker sich bereits von dem bunten Flattervieh inspirieren ließen. Denn nicht nur visuell, sondern auch akustisch ist diese Komödie ganz auf Vögel eingestimmt. Nicht zuletzt die drei Komiker im Handlungszentrum erweisen sich mit ihren Marotten als die größten Vögel überhaupt. Doch trotz der geballten Komikerfraktion ist sich der Film nicht übertrieben komisch. Viel eher stehen die Probleme der Hauptfiguren im Mittelpunkt, denen sie durch ihr Big Year entfliehen wollen. Dadurch erhält der Film einen durchaus ernsten Beigeschmack, was der Handlung und den Akteuren positiv zu Gute kommt. Auch wenn der Wettstreit an sich keine grandiosen Aspekte bietet, haben die an 100 verschiedenen Schauplätzen eingefangenen Szenen ihren Reiz. Die drei Darsteller harmonieren gemeinsam vor der Kamera, ohne dass ein einzelner in den Vordergrund gedrängt oder zur Zielscheibe der Lächerlichkeit wird.Fazit: Eine charmante und witzigeBuddy-Komödie über ein kurioses Hobby!

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Komödie weist sehr klare Bilder auf, die den Zuschauer mit auf das abenteuerliche Big Year der drei Vogelkundler nimmt. Das anfänglich eingeflochtene Erklärungsvideo zu dem außergewöhnlichen Hobby verleiht dem Ganzen eine gewisse Authentizität, die durch nostalgische Bilder verdeutlicht wird (0:02:04). Die Farbebenen sind sehr satt, sodass die Vögel in ihren schönsten Farben leuchten. Dadurch erhält der Film zwischenzeitlich den Anschein einer Dokumentation. Die Sequenzen bieten insgesamt sehr gute Lichtverhältnisse. Während das alltägliche Leben in dunklen Kulissen stattfindet (0:05:38), offenbart sich die Suche nach den seltenen Vögeln in sehr hellen Bildern (0:13:50), wodurch man ein Gefühl für Freiheit erhält. Die Kontraste sind ebenfalls gut ausbalanciert. Egal in welchem landschaftlichen Gebiet sich die Vogelkundler bewegen, sie heben sich stets von den wechselnden Hintergründen ab. Somit kann die Handlung in Alaska (0:46:01) ebenso gut in Szene gesetzt werden, wie inmitten eines Schneesturms (0:52:54). Selbst in sehr dunklen Kulissen verliert der Zuschauer die Handlung nicht aus dem Auge (1:31:17). Die Bildschärfe lässt keine Wünsche offen. Die Feinheiten in den Gesichtern der Hauptprotagonisten (0:36:54) sind ebenso klar und deutlich dargestellt wie die beeindruckenden Bilder der Vögel oder die herabfallenden Schneeflocken (1:20:30).Der Raumeindruck der Komödie kann durchweg überzeugen. Allein die Schreie der unterschiedlichsten Vogelarten sorgen für authentische Hintergrundgeräusche. Diese werden durch die Dialoge der Figuren und beispielsweise dem Verkehrslärm gemehrt. Eine Stimme aus dem Off greift die Handlung immer wieder auf und schildert die Ereignisse aus der Sicht von Jack Black. Die Dialoge zwischen den Figuren sind durchweg gut zu verstehen. In der englischen Originalversion sowie in der deutschen Synchronisation klingen alle Stimmen sehr natürlich. Die Jagd nach den Vögeln wird durch quietschende Autoreifen, Hubschrauberflüge (0:39:57) sowie einen unerwarteten Autounfall (0:20:01) sehr effektvoll hervorgehoben. Stimmungsvolle Musik untermalt zudem die Bilder.Die Extras der Blu-ray sind sehr vielseitig angelegt. Neben dem Trailer und den entfernten Szenen findet man ein 18-minütiges Making-of, das dem Zuschauer Einblicke in die Produktion gewährt. Hier findet man lohnswerte und sogleich interessante Informationen über die Drehplätze, die Figuren und dem Handlungsverlauf. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
So führt uns der Erzähler Brad Harris(Joe Black) in die Geschichte ein. Seine Stimme begleitet uns im "Big Year-Wettkampf" bei dem es darum geht, wer der größte Vogelexperte der Welt wird. Es gilt in einem Jahr so viele verschiedene Vogelarten wie möglich zu sehen. Brad will gewinnen, aber es gibt starke Konkurrenz. Da sind der Weltrekordler Kenny Bostick(Owen Wilson) und Stu Preissler(Steve Martin) in erster Linie zu nennen...

Gleich vorweg: -Ein Jahr vogelfrei-(Der Originaltitel "The Big Year" trifft die Story viel besser) ist in den Kritiken schlecht weggekommen. Meiner Ansicht nach liegt das vor allem daran, dass die Namen Black, Martin und Wilson dafür sorgen, die Erwartungshaltung auf einen Klamaukfilm mit Totschlaggags befeuert wird. Genau das ist -The Big Year- nicht. Vielmehr hat David Frankel(Der Teufel trägt Prada, Marley und ich, Wie beim ersten Mal) einen Film mit warmherzigem, feinem Humor auf die Filmrolle gebannt, der ganz nebenbei auch noch den moralischen Anspruch aufweist, die Frage zu stellen: Was ist wirklich wichtig im Leben? Geht man mit dieser Erwartungshaltung an den Film heran, erwarten einen sehr unterhaltsame und gelungene 97 Filmminuten.

Brad ist ein Loser. Im Job läuft es so lala; sein Vater hält ihn für einen Schwächling und mit den Frauen läuft es auch nicht. Aber: Brad erkennt jede Vogelstimme im Schlaf. Kenny hat eine tolle Frau, ein riesiges Haus und sollte eigentlich an Nachwuchs denken. Aber er ist der Champion und Weltrekordler beim "Big Year". Für seine Vogelbeachtungen lässt er alles andere sausen. Stu ist ein absolut erfolgreicher Geschäftsmann, mit einer Frau, die ihn liebt. Aber er will raus aus der Tretmühle der Firma.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"The Big Year" ist nichts anderes als der Versuch, innerhalb eines Kalenderjahres so viele verschiedene Exemplare an Vögeln zu beobachten, wie nur möglich.
Und genau das haben die 3 Hauptprotagonisten des Filmes auch vor:

Brad (Jack Black) ist ein Verlierertyp - sein Job ödet ihn an, sein Vater hält ihn für einen verweichlichten Versager und zu allem Übel wollen die Frauen auch nichts von ihm wissen. Aber: Er kann zig Vogelarten aufgrund ihres Gesangs mit Leichtigkeit voneinander unterscheiden...

Kenny (Owen Wilson) hat in seinem Leben im Grunde alles, was man (in westlichen Gesellschaftskreisen) als "wertvoll" bezeichnen würde: einen gutbezahlten Job, eine tolle Frau (die endlich ein Kind von ihm haben möchte) und obendrein ist er noch Rekordhalter des "Big Year". Keinem anderen war es bislang gelungen, so viele Vogelspezies innerhalb eines Jahres zu beobachten. Und genau das, ist auch seine größte Sorge: Dieser Rekord darf ihm unter keinen Umständen zunichte gemacht werden, koste es, was es wolle...

Wäre noch Stu (Steve Martin), ein glücklich verheirateter Mann, der das "Big Year" dafür nutzen möchte, um endlich aus den engmaschigen Fängen seines sressigen (und überaus erfolgreichen) Managerjobs loszukommen...

Offengestanden war ich ziemlich verblüfft als ich diese DVD unverhofft in einem Elektronikfachmarktregal liegen sah. Ich musste gar ungläubig zweimal auf die Hülle schauen, ehe sich in mir die Frage aufdrängte, wie denn ein derart hochkarätig besetzter Film so spurlos an mir vorübergegangen sein konnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Man nehme ein Budget über 40 Mio. Dollar, schnappe sich drei begabte Hollywood-Komiker, lasse diese aber nicht komisch sein, sondern nichts weiter als Vögel beobachten. Wer diesem Film grünes Licht gegeben hat ist selber Schuld. Der konnte nur floppen. Die drei Hauptdarsteller bleiben wirklich - gewollt - weit hinter ihrem Comedy-Status zurück, und zeigen hier nur
wie das Hobby der Vogelkunde Männerherzen auf verschiedene Weise erfüllen kann. Natürlich kann man da mal Lächeln. Lachen dagegen wirklich selten. Mit einem Drama hat man es jedoch auch nicht zu tun. Der Film funktioniert wie ein Naturspaziergang mit Freunden, von denen man weiss, dass sie witzig sind. Sie müssen es einem nicht mehr beweisen. Ein sehr entspannter Film, mit grandiosen Landschaftstotalen und toller Musik (Eels). Nicht lustig, nicht traurig, nicht spannend, nicht sehr romantisch... Einfach sympathisch!
5 Kommentare 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Drei sehr unterschiedliche Männer möchten einen Rekord brechen: Sie wollen innerhalb eines Jahres die meisten Vogelarten auf dem Gebiet der USA beobachten. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Birding-Enthusiasten liefern sie sich ein Rennen von Spot zu Spot. Die gefiederten Freunde bevorzugen sehr spezielle Gegenden. Eine extrem seltene Art wird auf einer abgelegenen Insel in der Beringsee gesichtet? Nix wie hin mit dem klapprigen Postflugzeug (wo einer der anwesenden Vogelkundler seine frisch angetraute Frau mitschleppt - er hat ihr Flitterwochen auf einer Insel versprochen). Währenddessen bleibt zuhause alles liegen und stehen. Ihr Lohn: die Ehre des Dabeiseins (und selbstverständlich wird das Ergebnis nicht "frisiert", das wäre ja unfair). Eine sehenswerte Komödie über schrullige Menschen mit einer sehr speziellen Leidenschaft. Guter, feiner Humor, nicht die übliche Brachialkomik. Es macht Riesenspaß, diese sympathischen Typen beim Beobachten zu beobachten...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden