Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 7,67
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Shoppers-Paradise
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand. Nur minimale Lagerspuren. Dieser Artikel wird direkt von Amazon versendet. Der komplette Kundenservice erfolgt durch Amazon.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Ein Jahr in Rio de Janeiro: Reise in den Alltag (HERDER spektrum) Broschiert – 8. März 2011

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99 EUR 3,93
4 neu ab EUR 12,99 4 gebraucht ab EUR 3,93

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frauke Niemeyer moderierte viele Jahre beim Berliner ARD-Jugendradio "Fritz". Ein Stipendium der IJP ermöglichte ihr drei Monate Praktikum in Rio de Janeiro. Sie blieb ein ganzes Jahr, als Radioreporterin für die "ARD" und die "Deutsche Welle" und als Autorin für den "Tagesspiegel", die "Financial Times Deutschland" und "DIE ZEIT". Zur Zeit arbeitet sie als Fernseh-Reporterin beim "rbb" und für "ARD-aktuell".


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch ist wunderbar leicht geschrieben mit viel Sachkenntnis und Liebe zu den Menschen dort - F.N. läßt uns an ihren "Verwandlungen" zu einer Carioca auf Zeit auch emotional teilhaben. Mir hat das Buch noch mehr Lust auf Rio gemacht als sowieso schon. Einziger Kritikpunkt sind die "typisch deutschen Selbstreflexionen" wie: Was ist meine Rolle in dieser Stadt? Das hätte sich F.N. nach meinem Empfinden sparen können. Und mit der Musikauswahl kann ich auch nicht so recht mitgehen außer vielleicht Chico Buarque, aber da sind mir Ceu, Cibelle und Luisa Maita sowie Vanessa da Mata hundertmal lieber. Aber das schränkt nicht das Urteil ein: Für alle die mal nach Rio wollen und sich vorher mit der Mentalität der Cariocas vertraut machen möchten: Uneingeschränkt empfehlenswert!
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Haribo am 24. September 2011
Format: Broschiert
Bei dem Titel stand zu befürchten, dass die Autorin gerade mal den Fuß auf brasilianischen Boden aufsetzt und schon "Bescheid weiß". Ist aber nicht so. Offensichtlich hat sie ein sehr feines Gespür und eine gute Menschenkenntnis, dazu kommt ein locker leichter, sehr humorvoller, spöttisch frecher, aber nie respektloser Ton, in dem sie ihre Erlebnisse und ihren Alltag in dieser wunderschönen Stadt schildert.
Für alle Brasilienreisende oder solche, die dort leben oder gelebt haben oder das mal geplant haben eine dringende Empfehlung!
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin in Rio geboren und habe dort bis zu meinem 21 Lebensjahr gelebt. Frauke hat mit ihrer lockeren und einfühlsamen Art alles sehr gut beschrieben. Selten habe ich eine so natürliche und spannende Beschreibung dieser so besonderen Stadt gelesen. So etwas gelingt nur jemandem der die Seele einer Stadt/Kultur erfasst hat und frei von Vorurteilen ist. Absolut lesenswert für jeden der dort war oder hin möchte. Frauke, um grande beijo em nome de todos os cariocas.
Christian
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer die Stadt Rio de Janeiro nicht nur über touristische Sehenswürdigkeiten aus Reiseführern erleben will, der sollte sich dieses Buch gönnen.
Wunderbar leicht geschrieben hilft es, sich in dieser tollen Stadt zurecht zu finden und die Lebensart der Carioca besser zu verstehen.
Ich bin seit nun ca. acht Wochen in Rio und ich ertappe mich oft dabei zu sagen, "ach ja, das hat Frauke ja auch so erlebt".
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Auf das Buch bin ich durch einen Artikel in der ZEIT aufmerksam geworden.
Schnell war klar, dass ich es mir kaufen werde.

Ich fahre sehr sehr gerne in den Urlaub und bin deswegen auch immer an Horizonterweiterungen interessiert.

Persönlich habe ich leider noch keine Erfahrungen mit Südamerika machen können. Das Buch versetzt mich während des Lesens jedoch öfter in den Zustand, als sei ich mitten drin. Angenehm ist auch die Schreibweise der Autorin. Oftmals zaubert sie mir ein Schmunzeln ins Gesicht (Die meiste Zeit lese ich im Zug, weshalb ich nicht einfach mal laut loslachen kann ;-)), es gelingt ihr aber auch die ernsten Themen wie z.B. die Armut und die damit verbundene Gewaltbereitschaft in Rio de Janeiro nahe zu bringen.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass die Reiselust in diese Stadt geweckt ist.
Ich werde mein Sparschwein nunmal anfüttern :-).

PS: Als ich gesehen habe, dass es eine ganze Reihe dieser Bücher "Ein Jahr in..." gibt habe ich mich sehr gefreut. Mittlerweile habe ich aber fast ein bisschen "Angst". Wenn ich nach jedem gelesenem Buch dorthin verreisen möchte, muss ich mir wohl noch einen Zweitjjob suchen. ;-)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dr.Livingstone VINE-PRODUKTTESTER am 5. Juni 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"Ein Jahr in...." ist eine Welle, auf der sich reiten läßt. Nicht Tourist, nicht Einheimischer, aber immer mit Rückflugticket: Schnell weg zu Mami, wenn's blöd wird.
Autorin kauft sich ein Jahr in Rio, indem sie sich, trotz ihrer 36 Jahre, als "Generation Praktikum" bei einem Verlag in Rio einklinkt, macht mit, simuliert arbeitende Bevölkerung, um Einblicke in das fremde Leben zu bekommen, backstage gesponsert auch von uns Lesern, die wir "Ein Jahr in..." kaufen sollen. o.k.

Ich war mal in Brasilien, fand das Buch anfangs ganz nett, aber dann störte mich doch einiges:
Autorin zieht in eine gute Gegend, natürlich, mit Meeresblick. Dahinter tobt und schießt das brasilianische Leben. Dass das brasilianische Gemeinschaftsgefühl, schnelle Gruppenbildung mit südländischem Übertreiben der Beziehungsebene, u.s.w. auch viel mit Sich-in-der-Not-helfen zu tun hat in einem Land, wo Elend, Luxus und Gesetzlosigkeit extrem sind, wird verkannt und statt dessen, immer wieder als Kontrast zu uns angeblich drögen und schimpfenden Deutschen, idealisiert.
Autorin beleidigt in ihrem Text bei jeder brasilianischen Gelegenheit ihr Herkunftsland und macht unsere Lebensweise in Deutschland so nebenbei verächtlich, was mir mit der Zeit unangenehm aufstieß, weil wir Hierbleibende der Autorin teure Einjahres-Reisen erst ermöglichen durch unsere Arbeit und deutsch-zuverlässigen Geldtransfer... aber passen würde zum Bild einer, in allem europäischem Wohlstand gebetteten, stets gern kritischen deutschen "Alternativen", die bei aller Kritik am deutschen Leben doch unbedingt Weihnachten wieder daheim sein muss, obwohl in Brasilien Weihnachten wie so Vieles, - bis auf die 38.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden