Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ein Geheimnis: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ein Geheimnis: Roman Taschenbuch – 29. Oktober 2007

4.6 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,00
EUR 7,00 EUR 0,20
39 neu ab EUR 7,00 32 gebraucht ab EUR 0,20 2 Sammlerstück ab EUR 3,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ein Geheimnis: Roman
  • +
  • Lektüreschlüssel zu Philippe Grimbert: Un secret (Reclams Universal-Bibliothek)
  • +
  • Un secret: Roman. (Fremdsprachentexte) (Reclams Universal-Bibliothek)
Gesamtpreis: EUR 16,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Philippe Grimbert wurde 1948 in Paris geboren und lebt dort als Autor und Psychoanalytiker. Er erforscht an den beiden Instituten Médico-Éducatifs in Asnières und Colombes autistische und psychotische Heranwachsende.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist eine Autobiographie von Philippe Grimbert über seine jüdische Kindheit im besetzten Frankreich während des 2. Weltkrieges. Das spannende daran: Philippe wusste nicht, dass er und seine Familie Juden sind und auch nicht, dass er einen Bruder hatte, von dem er immer träumte.

Erst nach dem Krieg, im Alter von 15 Jahren, erzählt ihm eine Freundin die wahre Geschichte. Behutsam wird Philippe an eine vor seiner Geburt liegende, von allen verdrängte Vergangenheit herangeführt.

Eine bewegende Familiengeschichte, erzählt aus der Sicht eines Jungen, der erst geboren wurde als alle Gefahr schon vorbei war und der nie verstand, warum er die Erwartungen seiner Eltern nicht immer erfüllen konnte.

Fazit: eine spannende und schnell zu lesende Autobiographie, die in der Handlung immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt. Absolut empfehlenswert.
Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In seiner Autobiographie "Ein Geheimnis" beschreibt Philippe Grimbert ein düsteres Familiengeheimnis, das er durch eine gute Freundin seiner Eltern, Louise, im Alter von 15 Jahren in Erfahrung bringt. Philippe erträumt sich als kleiner Junge einen Bruder, der genau dort, wo er seine Schwächen hat, Stärken besitzt. Er ahnt die ganze Zeit, dass ein Geheimnis in seiner Familie schlummert und stößt immer wieder auf Anhaltspunkte. Schließlich werden seine Vermutungen von Louise bestätigt, die ihm die Geschichte seiner Eltern und seiner jüdischen Herkunft erzählt. Philippe berichtet nun die Geschichte von der Flucht seiner jüdischen Eltern vor den Nazis. Sein Vater Maxime, dessen Frau Hannah und deren Sohn Simon sowie Hannahs Schwägerin Tania fliehen aus Paris in die französische Freie Zone. Hannah hat die heimliche Liebe Maximes zu Tania erahnt und übergibt sich aufgrund einer ihr aussichtslos erscheinenden Zukunft zusammen mit ihrem Sohn den Nazis. Beide kommen im Konzentrationslager ums Leben. Maxime kann sich trotz der für ihn ungewissen Lage seiner Frau nicht länger gegen die Liebe zu Tania wehren und sie gehen eine leidenschaftliche Beziehung ein. Aus dieser Partnerschaft geht nach dem Krieg Philippe hervor.

Das fesselnde Buch besteht aus mehreren ineinander verwickelten Geschichten. Zum einen ist dort die Liebe von Maxime und Tania, die zugleich die Vergangenheit Philipps ist. Zum anderen behandelt das Buch einen historischen Hintergrund, den der Judenverfolgungen zur Zeit der deutschen Besatzung in Paris. Interessant ist auch wie sich die Zeitebenen von Philippes Vergangenheit und seiner Gegenwart abwechseln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 26. Juni 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Der französische Psychoanalytiker Philippe Grimbert erzählt die Geschichte seiner Eltern. Diese Geschichte birgt ein Geheimnis, das der sensible Philippe während seiner Kindheit und Jugend allmählich lüftet. Der schmächtige Sohn durchtrainierter , sportversessener Eltern fühlt sich durch diese ausgegrenzt und nicht wirklich akzeptiert, was ihn nicht daran hindert, fortwährend deren köperliche Anmut zu bewundern. Der sich optisch makelhaft empfindende Philippe erdenkt sich einen älteren Bruder, der all die Eigenschaften besitzt, über die er selbst nicht verfügt. Dieser Bruder wird gewissermaßen zu seinem alter Ego.

Die mit den Eltern befreundete, körperlich versehrte Louise versorgt Philippe mit Aufbaumitteln und wird zur Vertrauten des verunsicherten Jungen, der sich Louise ähnlich fühlt. Als der aufgeweckte Knabe in der Schule von der Okkupation Frankreichs durch die Nazis erfährt und schreckliche Bilder aus Konzentrationslagern sieht, ist er zutiefst bewegt und berichtet ihr von seinen Eindrücken. Louise entschließt sich ihm die wahre Geschichte seiner Eltern zu erzählen. Maxime und Tania sind beide jüdischer Herkunft. Maxime hat bereits in den 30er Jahren die Riten und Bräuche seiner rumänischen Vorfahren jüdischen Glaubens negiert und ist davon überzeugt, dass er bereits vollständig im Pariser Bürgertum assimiliert ist. Durch die Machenschaften kollaborationswilliger französischer Beamter wird er eines Besseren belehrt. Einige Jahre vor der Invasion der Nazis heiratet der Schürzenjäger Maxime seine erste Frau Hannah. Noch auf dem Hochzeitsfest verliebt er sich in seine bildschöne Schwägerin Tania.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Einmal mehr legt hier ein Autor durch seine Geschichte Zeugnis ab über die Zeit der Judenverfolgung unter der Naziherrschaft Hitlerdeutschlands, die schließlich auch andere Länder erfasste.
In Frankreich ist es die Familie Grimbert, die zu den Betroffenen gehörte.
Philippe Grimbert, 1948 in Paris geboren, kommt erst als heranwachsender Jugendlicher hinter das subtile Geheimnis seiner Familiengeschichte.
Louise, eine Freundin seiner Eltern, ist ihm wunderbare Zuhörerin und Freundin zugleich, die ihm eines Tages eröffnet, dass sie Juden sind. Sie weiht ihn nach und nach in die Geheimnisse der Familie ein.

Philippe war ein sensibler und wacher Junge, der immer gespürt hat, dass er den Anforderungen und Erwartungen seines Vaters nicht genügen konnte. Die Eltern waren beide schön und sportlich, er dagegen war ein schwacher und kränklicher Junge. Insgeheim phantasierte er sich einen großen Bruder, mit dem er Gedankenaustausch hielt. Dass es diesen Bruder wirklich gab, stellt sich erst später als schauerliche Wahrheit heraus.

Als Kind hat er sich eine ideale Familie zusammengeträumt. Auch die Liebesgeschichte seiner Eltern gehörte dazu.
Spät erst lernt er die tragische, geheimnisvolle und traurige Wahrheit kennen, in die sein Vater und seine Mutter verstrickt waren.
Sein Vater war in seiner Jugend ein Frauenheld, der schönen Frauen nicht widerstehen konnte.
So verliebte er sich schon bei seiner Hochzeit mit Hannah unsterblich in seine Schwägerin Tania. Tania aber ist die Frau von Hannahs Bruder, der im Krieg fällt. Hannah ahnt die Liebe ihres Mannes zu Tania.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden