Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
59
4,3 von 5 Sternen
Ein Fressen für die Geier [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. Mai 2017
Der Film ist hart, lustig, hat alles was Spaß macht. Die Dollar Trilogie bleibt ungeschlagen, "Der Texaner" ist auch spitze, aber spätestens kurz danach kommt für mich dieser. Keine Minute langweilig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Der Film ist ein Klassiker, und Bild und Ton der Blu-ray sind hervorragend !

Bild in 16:9 / 2,35:1 Widescreen und verdammt gut auch in dunklen Szenen kann man alles prima erkennen.
Ton in DTS 2.0 Mono

Laufzeit ohne Abspann 1.53.07.min. und mit Abspann 1.53.40.min. FSK 16
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2017
Dieser Film ist ein Muß für jeden Clint Eastwood Fan, sollte in keiner Sammlung fehlen. Es lebe
das Zigarillo.....und Shirley MacLaine
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. September 2014
Hinweis: Die Rezension bezieht sich auf die Blu-ray

Der Film ist definitiv polarisierend: Clint Eastwood parodiert sich selbst, Shirley MacLaine spielt eine heiße Nonne, Regisseur und Eastwood-Buddy Don Siegel und Drehbuchautor Budd Boetticher - sonst für härtere und minimalistischere Arbeiten bekannt - betreten ungewohnte Wege.

Zur Story:
Ein US-amerikanische Söldner soll gegen Bezahlung in eine mexikanische Garnison eindringen und rettet auf dem Weg dorthin eine Nonne vor einer Vergewaltigung. Die stellt für den Söldner ein Glücksgriff dar, kennt sie doch die Garnsion durch ihre missionarische Tätigkeit sehr gut. Die beiden auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnenden Charaktere machen sich gemeinsam auf den Weg, die Frau ist allerdings nicht so fromm, wie sie eigentlich sein sollte. Eine ziemlich schräge Liebesgeschichte entwickelt sich ...

Neben der actiongeladenen und eigentlichen typischen Italo-Western-Geschichte mit herrlichen zynischen und witzigen Dialogen überzeugen MacLaine und vor allem Eastwood, der sichtlich mit Spaß dabei war, als vermeintlich ungleiches Paar. Die Titelmusik "Two Mules for Sister Sara" von Ennio Morricone ist für mich eine der besten Western-Kompositionen überhaupt. Selten hat es ein so typisch europäisches und schräges Spaghetti-Western-lastiges Lied in einen amerikanischen Film als Hauptkomposition geschafft. Quentin Tarantino verwendete die Melodie übrigens für den Soundtrack von "Django Unchained". Ein herrliches Stück mit Instrumenten, die Eselsgeräusche imitieren und Einspielern von geistlichem Gesang, umgeben von einer tollen und einprägsamen Grundmelodie.

Ich hatte bisher nur die DVD des Films, obwohl ohne jegliche Extras lohnt sich die Anschaffung der Blu-ray: Ton- (dts-Mono 2.0) und vor allem Bildqualität sind für mich subjektiv stark verbessert worden gegenüber der DVD-Version. Die Farben kommen manchmal aber fast schon zu intensiv herüber. Der Film ist übrigens im klassischen Panavision-Breitbildformat (2,35:1) gedreht worden, bei 16:9-Bildschirmen tauchen oben und unten also die üblichen schwarzen Balken auf.

EDIT vom 30.09.: Bildschirmformat, Blu-ray-Hinweis
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Eigentlich bin ich absolut kein Freund von Western - aber dieser Film konnte mich begeistern. Stellt er doch etwas Besonderes dar, da die amüsanten Szenen doch sehr im Vordergrund stehen. Die Besetzung ist mit Clint Eastwood und Shirley MacLaine hervorragend gelungen und macht diesen Film eigentlich aus. Die Geschichte selbst ist zwar interessant , doch sie dient in erster Linie als grossartige Kulisse für zwei charismatische Darsteller, die sich hier an schauspielerischen Meisterleistungen überbieten. Das ungleiche Paar der Handlung sorgt für viele witzige Szenen - alle unterhaltsamen Stilelemente auskostend. Der Spielablauf ist temporeich und wird in keiner Minute langweilig. Die musikalische Untermalung ist perfekt gelungen, hebt viele Szenen noch wirkunsvoller hervor.
Clint Eastwood - Fans, die einen klassischen Western erwarten, werden hier allerdings etwas enttäuscht sein.
Eine wirklich gelungene Western-Komödie, die einen vergnüglichen Filmabend garantiert. Sehr sehenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Dieser Clint Eastwood Western wurde 1969 produziert, also nach der italienischen Epoche, die so extrem prägend für Eastwood war. Es ist eine Martin Rackin Produktion. Rackin ist eigentlich Drehbuchautor, hat das aber bei diesem Film Albert Maltz und Budd Boetticher überlassen. Der Film spielt ausschließlich in Mexiko und ist überwiegend mit mexikanischen Schauspielern besetzt. Regie führt Altmeister Don Siegel. Eigentlich sollte man annehmen, dass Eastwood und Shirley Maclaine ein Paar bilden, bei dem die Gags und Funken nur so sprühen - das ist aber nicht der Fall. Jedenfalls nicht in dem Maße, wie das möglich wäre. Die Story wurde schon von anderen Rezensenten ausführlich erzählt. Es ist im Grunde ein Kampf von Hogan mit den französischen Besatzern, bei dem ihm die Nonne Sara nach besten Kräften hilft. Nur mit der Erkenntnis, dass Sara gar keine Nonne ist, sich aber nichtsdestotrotz hervorragend mit den Franzosen auskennt. Die Handlung ist weder spannend noch komisch und so bleibt der Betrachter etwas ratlos zurück - vor allem dann, wenn er Filme wie "Für eine Handvoll Dollar" oder "Für ein paar Dollar mehr" gesehen hat. Es gibt keine Extras. Bild (Technicolor) und Ton (Mono) sind in Ordnung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2003
Im Gegensatz zur Angabe 1:1,33 ist das Bildformat (laut diversen Einträgen in mehreren DVD-Foren) anamorph in 1:2,35 und wäre damit korrekt. Die Bildqualität ansich soll für das Alter des Films durchaus akzeptabel sein. Einziges Manko der Scheibe sind die fehlenden Extras.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2006
Kritik

------

Bei "Two Mules vor Sister Sarah" handelt es sich ausnahmsweise nicht um einen wie gewohnt brutalen Eastwood Western, sondern eher um eine Western-Komödie.

Eastwood spielt in diesem Don Siegel Film wie gewohnt wieder seine "Einsamer Reiter" Rolle der aber in diesem Streifen von einer Nonne, gespielt von Shirley McLaine, zurechtgewiesen wird.

Die beiden scheinen sich in ihrer Rolle wohl zu füllen und es kommt durch das Team Cowboy-Nonne zu einigen sehr lustigen Situationen.

Leider flacht das ganze ab der Mitte des Filmes ein wenig ab und es kommt vor, daß man manchmal nicht mehr ganz in der Geschichte drin ist. Dies wirkt sich dann natürlich auch gleich auf den allgemeinen Filmgenuß aus.

Sehr nervend empfand ich die "Musik" im Film die eher einem lustlosen Gedudels gleichte als einem Filmsoundtrack.

DVD

---

Ausstattung

Leider bekommt der Käufer auch bei dieser Scheibe nicht viel rares geboten. Untertitel, Ton und Kapitelauswahl und das wars dann auch schon, aber dies ist für das Alter und den Preis dieser Edition OK.

Ton

Die Dialoge des englischen DD 2.0 Soundtracks sind klar verständlich und es gibt, zu meiner Überraschung, kein wie gewohnt lästiges Rauschen.

Bild

Das Bild ist leider nicht Rauschfrei. Ebenfalls dominieren Unschärfe und Schmutzpartikel.

Fazit:

------

Trotz einigen Schwächen gehört dieser Film in jede gute Eastwood Western Sammlung und ist für Fans ein "Must Have".

Für Neulinge in diesem Genre würde ich dann aber eher die "Seriösen" Western empfehlen (z.B Pale Rider, Dollar Filme)

Meine Wertung:

--------------

Film: 6.5 von 10

DVD: 3.0 von 10
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Wir dachten, das es schön sei diesen Klassiker zu haben.
Die Bildqualität ist soweit in Ordnung. Allerdings fehlen ungefähr die letzten 15 Minuten! Die DVD hört einfach auf.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2008
Zugegeben, echte Fans des Italowestern werden diesem Film wahrscheinlich nicht viel abgewinnen können. Weil so ziemlich jedes Element des Genres duch den Kakao gezogen wird. Eastwood parodiert sein eigenes Image und liefert dabei eine wirklich gute schauspielerische Leistung ab. Er spielt seine Rolle mit trockenem Humor und diversen Seitenhieben auf den typischen "gebrochenen" Westernhelden. Shirley MacLain hat eigentlich noch nie schlechte Arbeit abgeliefert und entäuscht auch hier nicht. Vor allem in der zweiten Hälfte des Films gewinnt ihr Charakter an Konturen und Tiefe. Die Handlung ist Standard - Söldner kämpft im vom Bürgerkrieg zerütteten Mexico and läutert sich vom materialistischen Einzelgänger zum besseren Menschen - aber eben mit einigen Drehs, die äußerst unterhaltsam sind. Untermalt wird das Ganze von einem großartigen Soundtrack. Und die Landschaftsaufnahmen sind auch nicht schlecht...
Alles in allem eine gut gemachte (Italo-)Westernparodie mit erstklassigen Schauspielern.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden