Facebook Twitter Pinterest
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch sorglos-buch. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 12,00 + EUR 2,50 Versandkosten
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von buecherhof
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: mittel Rowohlt TB. 1999, rororo Taschenbücher. Nr.60777.. 252 S. m. zahlr. Fotos.. 384gr.Kartoniert. , fast neu, ungebraucht, ungelesen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 7 Bilder anzeigen

Eigentlich sind wir gut drauf. Jugendliche über Heute und Morgen, Leben und Liebe, Lust und Frust Taschenbuch – 1. Juni 1999

Willkommen. Ihre ersten Schritte bei Amazon. Klick hier.
5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 0,97
 

Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


10% Rabatt auf englischsprachige Fachbücher

für Prime Student Mitglieder Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen


Nürnberger Zeitung
23.10.99

Die Kunst eines guten Porträtfotografen ist es, den Porträtierten dahin zu bringen, dass er sich unverkrampft zeigt, wie er ist. Jörg Otto Meier beherrscht diese Kunst nicht nur als Fotograf, sondern auch als Interviewer. ...

Jörg Otto Meier hat eine Reihe von Jugendlichen zwischen 9 und 20 Jahren befragt und fotografiert und sie dahin gebracht, dass sie ohne viele Umschweife ihre Lebenssituation erzählen, wie sie zu ihren Eltern und zur Schule stehen (falls sie überhaupt noch eine besuchen), an was sie glauben, was für sexuelle Erfahrungen sie schon hatten, was sie sich von der Zukunft versprechen und was sie befürchten.

Unerheblich, dass diese jungen Menschen alle in Hamburg wohnen, es sind wohlbehütete höhere Töchter und strebsame Bürgerknaben darunter, aber genauso Kinder aus kaputten Familien und Jugendliche, die schon ganz früh von zu Hause ausgerückt sind. Es kommen Christen, Buddhisten, Mohammedaner genauso wie Atheisten und Pantheisten zu Wort.

Das Buch sollte man Eltern, Lehrern, Sozialarbeitern, allen die mit Jugendlichen zu tun haben, zur Pflichtlektüre erklären. Das heißt, von Pflicht muss hier gar nicht weiter die Rede sein, weil diese kurzen Lebenserzählungen und Selbsterklärungen sofort eine Sogwirkung ausüben, geradezu fesselnd sind.

Es wird soviel pauschal über Jugend geschrieben und geklagt. Hier erfährt man Konkretes und lernt auch ausgesprochene Problemkinder als Persönlichkeiten zu respektieren. Der positive Titel »Eigentlich sind wir gut drauf soll auch anzeigen, dass man im Blick auf die Jugend zuversichtlich sein darf.

Dr. Holger Jergius

Autorenkommentar

In den vergangenen Jahren sind unsere "Kids" zunehmend in die Schlagzeilen geraten. "Was ist los mit unserer Jugend?" sorgen sich immer mehr Eltern, Lehrer und viele andere in Verantwortung stehende Menschen, die in irgendeiner Form betroffen sind.Als Lehrer an einem Hamburger Gymnasium nehme ich seit Jahren das Aufwachsen zukünftiger Generationen wahr. Als Fotograf und Autor habe ich mich nun dieser mich unmittelbar berührenden Thematik gewidmet. In meinen fotografischen Porträts und Texten zeige ich Kinder und Jugendliche so, wie sie sich mir geöffnet haben.Die Autorität von Elternhaus, Staat und Kirche hat seit der antiautoritären Bewegung weiterhin an Glaubwürdigkeit verloren. Die permanenten Gewaltdarstellungen in den Medien haben ihr übriges getan: Sie sind im Alltagsleben der Jugendlichen auf erschreckende Weise Wirklichkeit geworden - und ein Ende ist nicht absehbar. Hohe Arbeitslosenzahlen, Politik-, Wirtschafts- und Umweltskandale sowie die Zunahme bedrohlicher Krankheiten trüben die Zukunftsaussichten der Heranwachsenden enorm.Aber sind unsere "Kids" tatsächlich so schlimm, wie die sogenannte öffentliche Meinung oft behauptet? Der Großteil der Kinder und Jugendlichen erscheint mir eher erstaunlich normal und wirkt, im Vergleich zu früheren Generationen, sogar erheblich reifer. Eltern, Lehrer und andere Vorbilder werden erfolgreich durchschaut und können verständlicherweise nicht mehr so recht ernst genommen werden. Die ewige Erwachsenenfrage: "Was ist los mit unserer Jugend?" sollte also besser lauten: "Was ist los mit uns Erwachsenen?"An zahlreichen positiven und negativen Schilderungen der Porträtierten wird deutlich, wie sich Kinder und Jugendliche ihre erwachsenen Vorbilder wünschen: einen Vater, auf den Verlaß ist; eine Mutter, die nicht immer gleich losschreit; einen Lehrer, der humorvoll ist und streng zugleich; einen Polizisten, der bei Gewalt nicht wegsieht; einen Politiker, der sein Versprechen hält ...


3 Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt

7. Februar 2001
Format: Taschenbuch
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
2. Februar 2001
Format: Taschenbuch
29. Januar 2001
Format: Taschenbuch

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?