Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2015
Also was soll man schreiben Im Gesamten kann man sagen ok Die Stifte gehen schwer rein zu hämmern, liegt aber daran da es neu ist, läßt nach der Zeit nach Die Farbe durch das drauf schlagen blättert förmlich ab aber nicht so das es ein Risiko darstellt Glaub würde ich nicht mehr kaufen, da es MEIN Sohn auch kaum benutzt !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2017
An sich kein schlechtes Produkt. Wird auch gerne genommen. Nur ist nach nicht einmal 4Wochen schon kaputt. Die Kanten sind schlecht geklebt und insgesamt ist das Spielzeug nicht sehr robust. Werde es zurück schicken.
review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Als ich das Paket öffnete, traute ich meinen Augen kaum. Der Klebstoff quillt aus den Ritzen, dort wo die Holzstücke verleimt wurden. Die Holzstücke wurden lieblos und ungenau aneinander-gepappt. Die Zylinder fallen ohne Druck, nur durch SCHÜTTELN durch die Löcher. Für mich war Eichhorn bisher eine vertrauenswürdige Marke. Wir haben schon einige Artikel von denen, wie zum Beispiel die Bauklötze oder die Holzsteckwürfel. Aber mit diesem lausigen Artikel, der die Bezeichnung Billigware mehr als verdient, sind wir absolut unzufrieden. Schade dass Amazon solchen Schund noch in ihrem Namen versendet und ich nicht mal eine Rücksendung und Gutschrift beantragen kann, da mich die Rücksendung teurer zu stehen kommt als die Gutschrift.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Aus den sehr unterschiedlichen Rezensionen, kann man eigentlich nur schließen, dass der Hersteller die Exemplarstreuung nicht wirklich im Griff hat. Da es ein Holzspielzeug ist hatte ich dafür ein gewisses Verständnis aber auch anderseits die Zuversicht, der Spielfreude etwas nachhelfen zu können.

Bei unserem Exemplar waren die Holzzylinder so leichtgängig, dass unser Zweijähriger gar nicht auf die Idee kam zu klopfen.
Er setzte den Hammer, den ich ihm in die Hand gab vorsichtig auf einen der Zylinder auf und erhöhte dann den Druck bis kurz drauf der Zylinder hindurchgeschlüpft war. Auch als sich der Hammer in seiner Hand drehte und er gleichzeitig auf zweie der Zylinder Druck ausübte reichte seine Kraft. Ich zeigte ihm, dass er auch klopfen darf, was er freudig annahm aber eben mit einem einzigen Schlag war er bereits erfolgreich. Es war abzusehen, dass das so nicht lange interessant bleiben würde.

TUNING bei zu leichtgängigen Zylindern:
Der Zylinder wird durch einen in die Holzplatte eingelegten Gummiring geführt.
Dieser Gummiring lässt sich mit einem spitzen Küchenmesser etwas aus seiner Nut, in der er eingelegt ist heraushebeln, so dass man ihn dann zu fassen bekommt und entnehmen kann. (Vorsicht: Nicht duch das Loch in die gegenüberliegende Hand stechen! ;-)
In die Nut legt man nun zunächst einen etwa gleichgroßen Haushaltsgummi und pfriemelt dann wieder den Original-Gummiring hinzu.
Passt bei uns perfekt und der Zylinder ist nun mit sechs bis zehn Schlägen hindurchzutreiben.

Spaß: Klar, der Block wird immer wieder umgedeht und los geht es in die andere Richtung - auch das herausziehen und wieder hineinstecken der Zylinder in ggf. anderer Farbreihenfolge macht Spaß.
Zu Haltbarkeit kann ich eigentlich noch nichst sagen, aber mein Kind muss auch nicht lernen, dass Hämmern keine Spuren hinterlässt. Pädagogisch wertvoll? Ich bin kein Pädagoge und das Spielzeug per se auch nicht. Aber geht ein Schlag daneben so entsteht kein großer Schaden und ich kann zeigen, wo gehämmert werden darf und wo nicht - Kinder provozieren diese Grenzen und wir sind da diese liebevoll und bestimmt aufzuzeigen :-)

Sonnige Grüße
Thomas
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Das Holz ist viel zu weich. Es splittert sofort ab, wenn ein leichter Schlag daneben geht (z.Bsp.: auf die Hammerbank).

Wenn man bedenkt, dass damit Kleinkinder mitspielen -> absolut verantwortungslos
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2016
die hammerbank, Stäbe und der Hammer bestehen aus lackiertem Holz. Sie ist zwar schön bunt aber....

1.Das Holz ist so weich, dass schon nach der ersten Klopfrunde unschöne Dellen entstehen. Sie sah aus als wäre sie 8 Jahre alt.
2.Nach 2 tägigem Gebrauch splitterte überall der Lack ab. Am Hammer, an sämtlichen Stäben und an der Hammerbank selbst.
3.Am dritten Tag fiel die Bank letztendlich auseinander, da sie an jeder Seite gerade mal mit 2 längeren Holzdübeln verleimt war. Der Leim hielt dem Geklopfe nicht stand.

Diese Tatsachen lassen für mich nur eine Bewertung zu 0 Sterne. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man für dieses Produkt mehr als 1 Stern geben kann. Außer einem ist es egal ob die Verarbeitung gut ist oder das Spielzeug für ein kleines Kind sicher ist.

Ich empfehle für gerade mal 8 Euro mehr die Klopfbank von Brio. Sie ist super verarbeitet, geräschearm und man hat damit eine Klopfbank, die einem unnötig Frust und Ärger erspart. Und das Kind wird begeistert sein. Siehe meine Rezension Brio Klopfbank grün.
review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Es ist vollkommen Verantwortungslos dieses Produkt als Spielzeug für Kinder ab einem Jahr einzusetzen!
Ungebrochene Kanten (0-Radien) stellen eine erhebliche Verletzungsgefahr für Kinder dar (Schürfverletzung der Finger bei Fehltreffern, Kieferverletzung durch das Griffende des Hammers).
Das verarbeitete Holz ist von minderwertiger Qualität und die Seitenwangen/Standfüße sind nicht passgenau verleimt.
Hier muss massiv nachgebessert werden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Januar 2011
Ich kann die vielen schlechten Meinungen auch nicht teilen, wobei der Dauereinsatz noch abzuwarten bleibt. Seit mein Sohn (14 Monate) seine Hämmerchenbank vor einigen Wochen bekommen hat, spielt er täglich mit ihr. Allerdings drückt er die Steine eher mit seinen Händchen durch und stopft sie wieder rein ;-). Neulich hatte er in der Spielgruppe eine andere Hämmerchenbank gesehen, mit der er jedoch nix anfangen konnte, weil die Steine zu schwergängig waren (da geht wirklich nur hämmern!). Vielleicht ist die Bank eher was für kleinere Kinder, die da noch nicht allzu sehr drauf rumhauen. Für die Altersgruppe 14 bis wahrscheinlich so 24 Monate würde ich sie auf jeden Fall empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2008
Mein Sohn (1 3/4 Jahr) hat sich über die Hammerbank sehr gefreut. Leider läßt die Qualität zu wünschen übrig. Zum einen splitterte die Farbe innerhalb weniger Tage ab, weiterhin bleibt zu sagen, dass die Elemente sehr schwergängig sind bzw. waren, nach wenigen Wochen rutschten einige Steine sofort ohne Widerstand durch, so dass die ursprüngliche Funktion nicht mehr gegeben war. Alles in allem würde ich genau dieses Modell nicht weiter empfehlen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Unser Sohn bekam die Werkbank zum 1. Geburtstag und verstand sofort wie es funktioniert.
Seither, also seit ca. 1 Jahr wird die Werkbank immer wieder bespielt.
Auch unsere Tochter mit 4 kann sich von Anfang an mit der Werkbank beschäftigen
und holt sie sich hin und wieder.
Pädagogisch keine Ahnung - die Kinder können nach kurzer Zeit gezielt feste zuschlagen.
Die Werkbank sieht nach einem Jahr gut benutzt, aber nicht kaputt aus...
musste aber auch echt heftige Schläge einstecken. Das Holz ist zwar eingedellt,
da es relativ weich ist, aber Hartholz wäre bestimmt gesplittert.
Die Farben haben wirklich etwas gelitten und sind nicht mehr überall vorhanden.
Ich würde die Werkbank sofort an kleine Rabauken verschenken!
In unserer Spielgruppe gibt es auch so ein Ding und die wird von allen Kindern
immer als erstes geholt und zerschlagen, also echt beliebt!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)