Facebook Twitter Pinterest
8 Angebote ab EUR 157,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Eddie's Archive (6CD-Metal-Box) Box-Set

4.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 18. November 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 385,20 EUR 157,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 385,20 4 gebraucht ab EUR 157,00

Hinweise und Aktionen


Iron Maiden-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (18. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 6
  • Format: Box-Set
  • Label: EMI (EMI)
  • ASIN: B00006ALQX
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 403.972 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Iron Maiden
  2. Running Free
  3. Transylvania
  4. Sanctuary
  5. Wrathchild
  6. Run To The Hills
  7. Children Of The Damned
  8. The Number Of The Beast
  9. 22 Acacia Avenue
  10. Transylvania
  11. The Prisoner (Live '82)
  12. Hallowed Be Thy Name
  13. Phantom Of The Opera
  14. Iron Maiden

Disk: 2

  1. Prowler
  2. Remember Tomorrow
  3. Killers
  4. Running Free
  5. Transylvania
  6. Iron Maiden
  7. Moonchild
  8. Wrathchild
  9. Infinite Dreams
  10. The Trooper
  11. Seventh Son Of A Seventh Son
  12. The Number Of The Beast
  13. Hallowed Be Thy Name
  14. Iron Maiden

Disk: 3

  1. Murders In The Rue Morgue (Live '82)
  2. Wrathchild (Live '82)
  3. Run To The Hills (Live '82)
  4. Children Of The Damned (Live '82)
  5. The Number Of The Beast (Live '82)
  6. Another Life (Live '82)
  7. Killers (Live '82)
  8. 22 Acacia Avenue (Live '82)
  9. Total Eclipse (Live '82)

Disk: 4

  1. Transylvania (Live '82)
  2. The Prisoner (Live '82)
  3. Hallowed Be Thy Name (Live '82)
  4. Phantom Of The Opera (Live '82)
  5. Iron Maiden (Live '82)
  6. Sanctuary (Live '82)
  7. Drifter (Live '82)
  8. Running Free (Live '82)
  9. Prowler (Live '82)

Disk: 5

  1. Burning Ambition (Live)
  2. Drifter (Live)
  3. Invasion (Live)
  4. Remember Tomorrow (Live)
  5. I'Ve Got The Fire (Live)
  6. Cross-Eyed Mary (Live)
  7. Rainbow's Gold (Live)
  8. King Of Twilight (Live)
  9. Reach Out (Live)
  10. That Girl (Live)
  11. Juanita (Live)
  12. Sheriff Of Huddersfield (Live)
  13. Black Bart Blues (Live)
  14. Prowler '88 (Live)
  15. Charlotte The Harlot ('88 Live)

Disk: 6

  1. All In Your Mind (Live)
  2. Kill Me Ce Soir (Live)
  3. I'm A Mover (Live)
  4. Communication Breakdown (Live)
  5. Nodding Donkey Blues (Live)
  6. Space Station #5 (Live)
  7. I Can't See My Feelings (Live)
  8. Roll Over Vic Vella (Live)
  9. Justice Of The Peace (Live)
  10. Judgement Day (Live)
  11. My Generation (Live)
  12. Doctor Doctor (Live)
  13. Blood On The World's Hands (Live)
  14. The Aftermath (Live)
  15. Futureal (Live)
  16. Wasted Years (Live)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Iron-Maiden-Fans werden zum wiederholten Male vor die schwierige Frage gestellt: Kaufe ich mir eine teure Sonderveröffentlichung meiner Helden oder lasse ich es bleiben? Auch die Sechsfach-CD-Box Eddie's Archive ist wieder ein Release mit Licht und Schatten.

Aufmachung und Gimmicks lassen erst einmal einen billigen Rip-off befürchten. Die Metal-Kiste entpuppt sich als relativ wertlose Blechdose, der von einem Eddie-Ring zusammengehaltene Familienstammbaum war in schmuckloserer Form bereits in der Box Best Of The Beast enthalten und das kleine Eddie-Glas ist auch nur etwas für absolute Die-Hard-Sammler.

Allererste Sahne sind hingegen die drei Doppel-CDs, die insgesamt 77 remasterte Tracks auffahren. Die ersten beiden Scheiben präsentieren BBC-Live-Aufnahmen aus der Paul-Di'Anno-Ära (Friday Rock Show 1979, Reading Festival 1980) und der Bruce-Dickinson-Hochphase (Reading 1982, Donington 1988). Die Aufnahmen sind von guter Qualität, zeigen die Band von ihrer räudigsten Seite und wirken durch die geringen Sound-Schwankungen nur noch authentischer und sympathischer.

Das zweite Silberteller-Doppel entführt den Fan ins Jahr 1982 und lässt ihn an der sagenumwobenen Beast-Over-Hammersmith-Show teilhaben, die Maiden im Hammersmith Odeon in London absolvierten. Die Klangqualität geht völlig in Ordnung und schlägt viele der Bootlegs aus der damaligen Zeit um Längen.

Abgerundet wird die Box von 31 B-Side-Tracks aus sämtlichen Schaffensphasen der Band. Beinharte Fans werden die Songs dieser letzten Doppel-CD mit Sicherheit schon besitzen, aber die beiden Live-Pakete dürften selbst bei ausgebufftesten Maiden-Maniacs das Herz höher schlagen lassen. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich hatte das Glück, die Kiste vor einigen Jahren von meinem Bruder zum Geburtstag geschenkt zu bekommen, daher von mir kein Kommentar zum Preis. Als Maiden-Fan der ersten Stunde hat man natürlich mittlerweile so einiges an CD's, Videos, DVD's beisammen. Diese 3 Doppel-CD's haben's aber wirklich in sich und sind zumindest für Maiden-Fans unverzichtbar.

Die BBC-Archives zeigen die Band in sehr unterschiedlichen Phasen, von den Anfängen über Bruces Einstiegsszeit bis hin zu Donington 1988. Bis auf Letzteres wirklich gutes, weil nicht alltägliches Songmaterial, sehr authentisch.

Die Donington-Aufnahmen jedoch sind für meinen Geschmack der einzige Schwachpunkt dieser Zusammenstellung. Ich habe Bruce selten so daneben singen hören wie hier, der Sound ist einfach nur furchtbar. Schade um die wirklich guten Stücke der Seventh-Son-Tour (Ob sie die "Maiden England" nochmal remastern und als DVD rausbringen???).

Der Rest ist aber wirklich erste Sahne. Der Hammersmith-Mittschnitt zeigt die Band in bester Spiellaune und Bruce diesmal wirklich in Höchstform, obwohl ich nicht zu denen zähle, für die "Number of the beast" das beste Maiden-Album ist. Dies hier ist aber eine geniale Live-Doppel-CD, auch der Soundmix ist für Aufnahmen aus dieser Zeit verdammt gut.

Die Zusammenstellung der B-Seiten finde ich ebenso grandios und straft doch all die Lügen, die immer wieder behaupten müssen, was für Geldschacher Iron Maiden im Laufe der Jahre doch geworden sind. Wenn man sich dafür alle Singles kaufen müsste...

Ich halte die ewige Diskussion von wegen Fan-Abzocke eh für überflüssig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein edles Teil, daß die eisernen Jungfrauen hier auf uns loslassen ! Neben den drei Doppel-CD's gibt's noch ein kleines Eddie-Glas sowie einen sehr detaillierten Bandlebenslauf zu bestaunen. Dieser ist in etwa mit dem von der „Best of the beast"-Scheibe vergleichbar, nur halt aktueller und wesentlich aufwändiger gestaltet. Verpackt ist das Ganze in einer mit Stoff ausgelegten Metallbox, die ziemlich edel verarbeitet wurde und übrigens nummeriert daherkommt (also was für Sammler).
Die CD's sind - das sage ich gleich vorweg - für Fans eine echt Offenbarung. Die erste Doppel-CD enthält Auszüge aus vier unterschiedliche Live-Konzerten aus vergleichsweise wichtigen Events, wie z.B. die Reading-Festivals 1980 und 1982 sowie die Donington-Show aus dem Jahre 88. Neben dem historischen Wert ist es auch sehr angenehm, endlich mal eine offizielle Liveaufnahme mit Paul Di'Anno zu erleben, die es bisher ja leider noch nicht gab (wenn man mal von der „Maiden Japan"-EP absieht). Sound -und Spielqualität sind sehr gut (wie auch bei den anderen Scheiben), was natürlich auf eine mächtige Nachbearbeitung schließen läßt ... aber was soll's ?
Die zweite CD enthält ein komplettes Konzert der „Beast on the road"-Tour im legendären Hammersmith Odeon. Absolut göttlich , zumal hier einige Perlen zu hören sind, die in den Folgejahren leider fast nie mehr live gespielt wurden (z.B. „Murders in the Rue Morgue", Another life", „Prowler", „Drifter" und vor allem „Total eclipse"). Für mich eindeutig das bessere „Album" im Vergleich zu „Rock in Rio" - aber das ist sicherlich Geschmacksache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auf sechs CDs verteilt gibt's massenweise Raritäten zu bestauen, die IRON MAIDEN da aus ihrem Keller gekramt haben: auf den ersten beiden CDs finden wir Live-Aufnahmen mit Paul DiAnno (machen wissen nicht mal, daß es vor Bruce Dickinson einen anderen Sänger gab, manche meinen, IRON MAIDEN hatten nach Paul DiAnno NIE WIEDER einen "Sänger". Egal, die Aufnahmen sind in bester Soundqualität, stammen von 1979 (Friday Rock Show Session) und 1980 (Reading Festival). Von Letzterem gibt's noch einen Mitschnitt von 1982 und abschließend noch acht Stücke vom Monsters Of Rock Festival in Donington 1988.
Auf CD 3+4 tönen 18 geile Live-Versionen aus dem "Hammersmith" und auf CD 5+6 gibt's eine Best-Of Zusammenstellung sämtlicher Single B-Seiten von 1980-1999 (31 Songs). Im Gegensatz zu den meisten anderen Bands haben MAIDEN ihren Fans fast nie schlechte Ausschußware als Beigabe zugemutet, sieht man einmal davon ab, wie Blaze die Coverversionen von "Doctor, Doctor" (UFO) und "My Generation" (THE WHO) versaut hat. Zum Totlachen: "The Sheriff Of Huddersfield" - allein schon fast den Kauf der Box wert.
Zum Thema Preis-/Leistung: wer schon alle Maiden-Singles besitzt und vielleicht noch das hervorragende "Maiden Japan"-Bootleg mit Paul DiAnno besitzt, für den stellt sich natürlich die Frage, ob er denn diese Box braucht. Ich meine ja. Der Sound ist super, die Stimmung auch, der Box liegt außerdem noch ein Glas und eine Papierrolle mit dem kompletten Stammbaum bei. Außerdem ist sie auf 4000 Stück limitiert. Niemand wird zum Kauf gezwungen, aber für Fans ist das hier echt ein fettes Weihnachtsgeschenk.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren