Hier klicken Strandspielzeug Fashion Sale reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Weitere Optionen
Ecliptified
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Ecliptified

15. Januar 2016 | Format: MP3

EUR 8,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:53
30
2
4:01
30
3
3:29
30
4
3:59
30
5
4:47
30
6
5:33
30
7
3:12
30
8
4:52
30
9
3:08
30
10
4:03
30
11
4:01
30
12
3:52
30
13
3:33
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Kurskorrektur im Hause ECLIPTICA. Nachdem die Wiener zwei ambitionierte und stilistisch eigenständige Werke in Form von „Impetus“ (2008) und dessen Nachfolger „Journey Saturnine“ (2011) veröffentlichten, beschreitet man nun auf dem Drittwerk „Ecliptified“ überraschend andere Pfade.

„Impetus“ gefiel mir mit seinem ambitionierten Power Rock, der verdammt gut ins Ohr ging, auf Anhieb. „Journey Saturnine“ brauchte etwas mehr Anlauf, spielte sich jedoch auch in mein Herz. Was ich nun von „Ecliptified“ halten soll, weiß ich ehrlich gesagt nach vielen Durchläufen noch nicht so ganz. Positiv ist der erste Eindruck dahingehend, dass die Wiener nichts an Energie verloren haben, denn „Welcome To The Show“ drückt flott und voller Spielfreude aus den Boxen. Die andere Seite des Ganzen ist aber, dass ECLIPTICA nun dem schmalzigen Glam Rock verfallen sind. Dahin ist der einzigartige Soundmix der beiden Vorgänger. Frontmann Tom Tieber ist oftmals nicht wieder zu erkennen, was aber auch positiv gesehen werden kann, denn hier gibt er die bisher vielseitigste Leistung ab, während Kollegin Sandra Urbanek immer mal wieder einen auf DORO macht.

Hört man sich das heavy „Hate The Pain“ an, wird schnell klar, dass sich die Band in Sachen Gesangsverteilung wirklich Gedanken gemacht hat, denn die Duetts sind eines der Highlights dieser Platte. Aber auch das ambitionierte Gitarrenspiel sowie die Spielereien am Keyboard, die im Hintergrund immer wieder auftauchen, machen „Ecliptified“ zu einer durchdachten Angelegenheit. Sieht man über den Wandel der Truppe hinweg, bekommt man somit ein durch und durch rundes Album, das zudem mit einem keine Wünsche offen lassenden Sound daher kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von humaldo am 21. Januar 2016
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Weniger Metal, mehr Hardrock? Anfangs war ich, als lebenslanger Melodic Metal Fan, skeptisch. Doch Ecliptica haben es mit "Ecliptified" geschafft, ihre songwriterische Energie früherer Alben beizubehalten und beeindruckend abwechslungsreich in die neuen Songs zu stecken. Eigentlich hat es sich ja eh schon auf dem Vorgängeralbum "Journey Saturnine" abgezeichnet: "Ecliptified" ist die klare und logische Weiterführung von "Love & Misery", "Ready for a Ride", "Attitude" und "Without You". Wenn man es so betrachtet, haben sich Ecliptica eigentlich eh schon immer recht nah an den Grenzen zu anderen Rock-Genres bewegt. Der "neue" Sound von "Ecliptified" sollte daher eigentlich wenig überraschen.

Egal, lange Rede kurzer Sinn: Die 13 Songs (14, wenn man die physische CD besitzt) sind unglaublich abwechslungsreich, rocken wie Sau und sind astrein produziert. Da fragt man sich nur noch eines: Wo bleibt die große Europa Tournee? :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Die Wiener Formation ECLIPTICA gibt es nun schon seit 2007 (wenn man den in Eigenregie aufgenommene Rockopern-Versuch "The Legend Of King Artus" aus 2004 ausblendet), und zwischenzeitlich konnte man beachtliche Erfolge einfahren: zwei Alben und eine EP, dazu Support-Shows für Acts wie SYMPHONY X, AT VANCE und IN EXTREMO und viele feine eigene Shows erspielten der Band einen hervorragenden Ruf.

Nach dem zweiten Album "Journey Saturnine" wurde es etwas ruhiger um die Band, jetzt meldet sich die Truppe allerdings mit Elan zurück und tritt auf dem Drittlingsalbum "Ecliptified" die musikalische Reise zu den Wurzeln vor allem von Bandgründer Markus Winkler und Gitarrist Van Alen an. So geht es deutlich rockiger und teilweise sogar auch poppiger zu als noch auf den beiden Vorgängern "Impetus" und "Journey Saturnine", Sänger Tom Tieber - immer noch einer der besten seines Fachs in Österreich - darf öfter mal die Powermetal-Epik gegen die rotzige Rockröhre tauschen, und auch Sängerin Sandra Urbanek konnte sich im Vergleich zum Vorgänger gesanglich auf beeindruckende Weise steigern.

Und so wissen die insgesamt dreizehn Tracks des dritten Albums auch durchwegs zu gefallen: Mal härter bei "Hate The Pain", mal poppig mit Synthie-Sounds bei "Round'n'Round", mal in bester BON JOVI-Manier bei "One For Rock'n'Roll" oder "No Surrender", und mal ganz typisch ECLIPTICA bei "Road To Nowhere" oder "We Rock" - ECLIPTICA spielen sich durch ein facettenreiches Potpourri an verschiedensten Stileinflüssen, und schaffen so ein kurzweiliges drittes Album, das mit seinem "Metal'n'Roll" durchwegs überzeugen kann.

Ein starkes Lebenszeichen einer der Fixgrößen der österreichischen Rock- und Metalszene!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden