Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Eat and Run: My Unlikely ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Brit Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einfach Brit: Wir haben von unserem England Lager Bücher von guter Zustand auf über 1 Million zufriedene Kunden weltweit versandt. Wir sind bemüht, Ihnen mit einem zuverlässigen und effizienten Service zu allen Zeiten begangen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Eat and Run: My Unlikely Journey to Ultramarathon Greatness (Englisch) Taschenbuch – 11. April 2013

4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,06 EUR 6,03
81 neu ab EUR 6,06 5 gebraucht ab EUR 6,03
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Eat and Run: My Unlikely Journey to Ultramarathon Greatness
  • +
  • Born to Run: The Hidden Tribe, the Ultra-Runners, and the Greatest Race the World Has Ever Seen
  • +
  • The Story of the Human Body: Evolution, Health and Disease
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

A triumph ... a breathtakingly personal account ... A man - and a story - unlike any other Christopher McDougall, bestselling author of Born to Run Pulverising the outer limits of human endurance, the ultramarathon legend discusses his training secrets and the value of thinking of food as fuel Men's Health a brilliant book Women's Running

Buchrückseite

In pursuing the mental side of endurance, Jurek uncovers the most important secrets any runner can learn. Amby Burfoot, author of "The Runner s Guide to the Meaning of Life"
For nearly two decades, Scott Jurek has been a dominant force and darling in the grueling and growing sport of ultrarunning. Until recently he held the American 24-hour record and he was one of the elite runners profiled in the runaway bestseller "Born to Run."
In "Eat and Run," Jurek opens up about his life and career as a champion athlete with a plant-based diet and inspires runners at every level. From his Midwestern childhood hunting, fishing, and cooking for his meat-and-potatoes family to his slow transition to ultrarunning and veganism, Scott s story shows the power of an iron will and blows apart the stereotypes of what athletes should eat to fuel optimal performance. Full of stories of competition as well as science and practical advice including his own recipes "Eat and Run" will motivate readers and expand their food horizons.
Jurek s story and ideas should easily manage to speak to and cheer on anyone seeking to live life as fully as possible. "Denver Post"
A shockingly honest, revealing, and inspiring memoir. "Trail Runner"


" -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Scott Jurek ist, unter uns, ein wirklich sympathischer Typ. In der Schule am unteren Ecke der Nahrungskette und in der Familie unter der rigiden Fuchtel seines Vaters, mausert er sich im Laufe der Zeit zum Spitzenathleten, wobei Spitzenathlet vielleicht der falsche Ausdruck ist. Jurek begibt sich in Langstrecken-Sphären, von deren Existenz viele Marathon- und Halbmarathonläufer wohl noch nicht einmal geträumt haben - bei der Vielzahl von 100 Meilen-Läufen, die er bereits absolviert hat, muten 42,195km wie eine Trainingsdistanz an.

Seine konditionellen Fortschritte und Rennerfolge beschreibt er dabei wenig selbstverliebt und vielmehr motivierend, spannend und informativ - als Leser kann man jede Menge von Jurek lernen, das Buch ist der Lauf-Motivator und Ernährungsberater schlechthin, auch wenn man sich "nur" auf ein 10km-Rennen oder einen Halbmarathon vorbereitet. Jurek ist überzeugter Veganer - am Ende jeden Kapitels gibt es daher Rezepte, die viele zum Gang in den nächsten Biomarkt animieren dürften.

Selten habe ich knapp 18 Euro bei Amazon so gut angelegt, selten habe ich ein so mitreißendes Buch über Ausdauersport gelesen. Weiter so Scott, fantastisches Buch!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Aus Versehen hatte ich das englischsprachige Original (Kindle-Version) bestellt - im Nachhinein betrachtet eine gute Möglichkeit, die etwas eingestaubten Sprachkenntnisse wieder ein bisschen aufzufrischen.

Ich habe das Buch mehr oder weniger in einem Ritt durchgelesen, die Spannung bleibt bis zum Schluss bestehen. Jurek schildert mit großer Offenheit seine nicht immer einfache Kindheit, seinen Weg zum Superhelden der Ultraläuferszene, die Metamorphose vom fischenden und jagenden Jungen über den Fleischverzicht bis hin zur veganen Ernährungsweise und wirkt dabei sehr authentisch und ehrlich. Das heldenhafte, dramatisch-amerikanische Hochstilisieren zum Idol fehlt - ich hatte fest damit gerechnet! Umso sympathischer kommt das Buch und die Person Scott Jurek daher. Das Gleiche gilt im Grunde für das vegetarische bzw. vegane Essen. Ich habe das Buch begonnen mit der Erwartung, heftige missionarische Bemühungen pro fleischlos zu lesen oder kräftige Schelte contra Massentierhaltung und Fleischkonsum. Nichts davon! Noch mehr Pluspunkte sammelt Jurek indem er mit großer Ehrlichkeit auch über seine psychischen Unsicherheiten und Tiefs inklusive abgebrochener Rennen berichtet.

Für Laufinterssierte ein empfehlenswertes Werk! Die Rezepte am Ende eines jeden Kapitels sind für Präriebewohner wie mich (keine Großstadt in der Nähe) nur schwer umzusetzen; es sei denn, man greift auf das Angebot spezialisierter Onlineshops zurück. Die verwendeten Zutaten gibt es jedenfalls nicht im Supermarkt, auch nicht im Reformhaus.

Sehr zu empfehlendes Buch einer der sympathischsten Figuren der Ultramarathonwelt.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hallo, ich laufe nun seit 1984 Marathon, seit 1988 Ultralangstrecken, bei 8 - 10 Rennen pro Jahr ist da schon was zusammengekommen. Und ich habe sicherlich schon einige dutzend Bücher über's laufen gelesen, manche besser, manche weniger toll.
Kein Buch hat mich bisher derart fasziniert wie "Eat and run", und ich bin weiß Gott kein Veganer. Aber die Art, wie Jurek Scott schreibt, zieht den Leser in den Bann, als wäre er selbst dabei. Scott hat 7 mal in Folge die 100 Miles Western States gewonnen, und trotzdem sind die Gedanken und Gefühle, die sich im Kopf eines Extremläufers abspielen, fast zu 100 % identisch mit dem, was ein Läufer der letzten 10 % empfindet. Das Buch besteht aus 22 Kapiteln, am Ende eines jeden Kapitels gibt es kurz und knapp Tipps für Ultraläufer ( und nicht nur für die ), und ein Rezept zum nachkochen. Beides fand ich super, zumal ich gerade mit "Green Smoothies" experimentiere, und eine deutliche Leistungssteigerung spüre ( ich bin 53 und beginne gerade, mich auf 100 Meilen Rennen und Mehrdistanzrennen zu spezialisieren, nachdem ich 25 Jahre auf kürzeren Strecken ( bis 100 km ) unterwegs war.
Das faszinierendste am dem Buch war für mich die total menschliche und emotional nahe Sichtweise, die Scott uns vermittelt. Nirgends ist er überheblich, besserwisserisch, im Gegenteil. Man kann fühlen, was er fühlt, und alles entpuppt sich nach fast 20 Jahren auf der Ultralangstrecke als ein Leben, das in vielen Bereichen genauso "normal" ist wie jedes andere auch.
Man merkt, ich bin sehr fasziniert von dem Buch, so soll es auch sein, wer möchte kann ich gerne unter wolfgang.kriftel@t-online.de in Facebook oder direkt anschreiben, vielleicht trifft man sich, beim Swiss Alpine, den 108 km Luxemburg oder den 235 km durch Kambodscha in diesem Herbst. Viel Spaß beim lesen, der Wolfgang
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ultraläufer und Veganer – für viele Menschen sind diese beiden Personengruppen eher seltsam. Wenn einer der besten Ultraläufer – also jene Läufer, die über die Marathondistanz von knapp über 42 km hinaus laufen – auch noch Veganer ist, ist eine Buch über das Leben des Läufers, seine Rennen und seine Ernährung ein logischer Schritt.

Ich lese gerne Biografien von Sportlern, insbesondere von Ultraläufern und Triathleten. Die Gefühle, Schmerzen und die Motivation, die in einem 100 Meilenlauf immer wieder auftauchen und durchlebt werden müssen, ist für mich unvorstellbar. Sie lassen meinen letzten Marathon, bei dem ich ab Kilometer 30 mit starkem Regen, Kälte und Bauchkrämpfen kämpfen musste, wie einen leichten, lockeren Traningslauf aussehen.

Der Weg, den Scott Jurek gehen musste, um sich die nötige mentale Stärke anzueignen, ist in Eat and Run gut zusammengefasst und nachvollziehbar beschrieben. Aufgewachsen ist Jurek in ärmlichen Verhältnissen im US-Bundesstaat Minnesota. Durch eine schwere Krankheit seiner Mutter musste Jurek sich schon früh mit den körperlichen Fähigkeiten auseinander setzen. Als Jurek ins Langlaufteam seiner High School aufgenommen wird, trifft er auf Dusty Olson, einen coolen Typen, der hart feiert und dennoch die Rennen gewinnt. Olson stellt die Weichen, die Jurek braucht, und zusammen laufen sie ihren ersten Ultramarathon.

Das Buch ist in 22 relativ kurze Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel endet mit einem Tipp für Läufer und einem veganen Rezept. Rezepte sind für mich – ohne Bilder und in einem eBook – eher zweitrangig, dennoch finde ich die Idee super und für diese Biografie ideal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen