flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 1. Februar 2012
Ich war auf der Suche nach einer zusätzlichen Heizung in Räumen, die von der vorhandenen Heizung nur ungenügend versorgt werden. Zunächst hatte ich einen Konvektor ausprobiert, der wurde aber zu warm für meine Ansprüche. Außerdem "summte" er, und zwar die Heizung, nicht der Lüfter. Ein ständiges Nebengeräusch im Ohr wollte ich nicht. Dann habe ich mich mit einem Experten von AEG unterhalten, der mir erläuterte, dass Wärmewellengeräte vom Prinzip her genauso wie Konvektoren aufgebaut sind, nur nicht so heiß werden und daher eine andere Strahlung abgeben. Hinter der tollen Wortschöpfunbg Wärmewellenheizung scheint also nur eine nicht ganz so heiße Elektroheizung zu stehen.

Das hat sich beim Auspacken und Anschalten auch bestätigt. Es befindet sich elektrische Heizelemente im Gerät, die eine dünne Metallplatte beheizen so dass diese dann die Wärme abgibt.

Positiv an diseme Modell ist der 3-Stufen Betrieb. Es gibt zwei verschiedene Heizkreise, die man beide unabhängig voneeinander schlatne kann. Wenn man nur den kleineren betreibt, dann ist auch der Stromverbrauch entsprechend gering. Das Ding hat einen einfachen Zweipunktregler, der die gewähltne Heizkreise entweder an- oder ausschaltet. Die gewünschte Tempeeratur kann man nicht in °C einstellen, sondenr an einem Drehrädchen nur stufenlos zwischen "0" und "7" wählen. Je nach Wahl ändern sich dann die Intervalle, wie lange das Gerät heizt.

Mit dem Ding kommen 4 Rollen, die man reinstecken kann, falls man das Gerät verschieben will, außerdem zwei einfache Standfüße, wenn man es frei stehend hinstellen möchte, sowie zwei Blechschienen und Dübel und Schrauben für dei Wandmontage. Ich hatte zunächst ein Gerät bestellt und die fetsen Plastikfüße druntergschraubt. Als ich damit zufrieden war habe ich zwei nachbestellt und dann die drei Geräte in drei verschiedenen Räumen an der Wand angebracht. Dabei musste ich feststellen, dass eine von den insgesamt sechs Blechschienen falsch gefertigt wurde, so dass Gerät nicht einrasten kann an der Wand. Daher nur vier STerne.

Von meine drei Geräten "knackt" ein Gerät beim Abkühlen etwas, ansonsten sind die Geräte lautlos.

Die Verarbeitung ist in Ordnung, abgesehen von der einen Wandhalterung. Die Verarbeitung ist siogar deutlich besser als von dem AEG Konvekor, den ich vorher probiert hatte.
53 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2017
Diese Heizung ist wirklich sehr zu empfehlen. Es kommt aber auch auf die richtige Bedienung an. Deshalb möchte ich hier einmal beschreiben wie ich das mache:
Der Raum ist kalt. Ich schalte die Heizung ein. Beide Schalter, Regler auf höchste Stufe 1500 W. Nach ca. 1-2 Stunden (je nach Raumgröße) hab ich meine 21 Grad im Raum erreicht. Jetzt drehe ich den Regler langsam runter bis das Thermostat die Heizung ausschaltet. Sie wird natürlich auch wieder von selbst einschalten. Diese Einstellung lasse ich auch eine Zeit so stehen. Danach gehe ich her und schalte Schalter 1 aus. Die Heizung läuft jetzt mit 1000 W. Temperatur wird gehalten. Später gegen Abend, schalte ich Schalter 2 aus und schalte Schalter 1 wieder ein. Heizung läuft jetzt mit 500 W und Temperatur wird gehalten oder fällt sehr langsam ab. Man kann den Regler natürlich dabei auch wieder etwas höher drehen. Mit dieser Regelung komme ich so prima klar. Der Raum hat ca. 15 Quadratmeter.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. November 2016
Ich wusste am Anfang gar nicht so recht ob ich dieses Modell mir überhaupt bestellen sollte wegen den vielen unterschiedlichen Rezessionen hier. Habe mich aber dann von meinem Mann überreden lassen zum kauf.
Ich muss sagen ja sie wärmt auch größere räume problemlos einziger wermutstropfen es kann bei einem größeren Raum wie ein Wohnzimmer oder großes Schlafzimmer schon mal 30 min dauern bevor es warm wird aber die wärme hält sich dann erstaunlich lange in dem Raum ich glaube das längste Wärme empfinden als ich die Heiszung abschaltete dass ich hatte als der Raum warm war war waren knapp 7 Stunden.Ich finde das Produkt dem Preis angemessen. Wenn es noch schneller warm werden würde wäre es perfekt.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Oktober 2016
Unser Bad wird ganzjährig nicht geheizt. Nur bei Bedarf haben wir bisher einen Heizlüfter angeworfen. Binnen 5 Minuten ist es warm und dann kann geduscht werden. Ansonsten hat unser Haus eine Grundwärme, so dass wir bei sonstigen Geschäften keine Wärme im Bad vermissen.

Nachdem ich so ein Gerät bei einem Bekannten gesehen hatte, wurde der Heizlüfter gegen dieses EWT ausgetauscht und wir sind sehr zufrieden damit. Es dauert zwar etwas länger bis die Wärme sich verteilt hat, aber dafür ist es lautlos und angenehmer. Außerdem ist der Verbrauch mit 900 Watt nur halb so viel wie beim Heizlüfter. Im Verbindung mit einer Steckdose mit Zeitschaltuhr eine tolle Sache.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2016
Riecht nicht (außer beim Ersten Anschalten nach dem Auspacken), lautlos - bei vielen anderen E-Heizungen keine Selbstverständlichkeit!
Macht eine angenehme Wärme.
Da Thermostat am Gerät selber, kann Temperatur so nur bedingt eingestellt werden (Rädchen 1-6). Habe mir deshalb einen Funk-Thermostat für 30 EUR dazu gekauft. Dieser besteht aus 2 Teilen: a) eine Funksteckdose, die man zwischen Heizkörper-Stecker und Wandsteckdose steckt und b) einem aufs 0,1 Grad genauem Thermostatregler, den man irgendwo im Raum an die Wand anbringen kann (sogar mit Zeitschaltprogrammen). In der Kombi - super Team für Gartenhaus und Hobbyraum.
Man sollte allerdings gut überlegen, ob 1500W für die gewünschten Zwecke ausreicht. In meinem einigermaßen isolierten Gartenhäuschen mit 11qm reicht es bei -10° Außentemperatur so gerade. Packt er, aber bis die 19° erreicht sind, dauert es 2 Stunden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Hallo Gemeinde
wir haben dieses Gerät als Ersatz für die richtige Heizung im Bad ausgewählt.
Die braucht morgens einfach zu lange.
Leider geht dieses Gerät nach wenigen Minuten ( Stufe 6 schön warm ) wieder aus.
Wenn man also morgens das Gerät vorher einschaltet und noch was in der Küche erledigt
freut man sich auf ein schönes warmes Badezimmer vergeblich.
Gerät ist aus- Bad kalt wie immer.
Wir werden einen Heizlüfter stellen.
mfG Jörg
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2011
Heute ist unser mobiler E-Ofen für unseren WiGa angekommen. Da wir keine Heizung extra in den WiGa (wir haben unseren Balkon umgebaut)verlegen wollten suchten wir nach Alternativen.
Dieses Gerät heizt den Raum (16m² mit ca. 2,5m Deckenhöhe) relativ schnell auf. Allerdings steht der Härtetest noch aus. Wir hatten heute Aussentemperaturen von 15°Celsius und keine Sonne bzw. nur Regen. Die beiden Heizkörper in Küche/Esszimmer (da geht der WiGa von ab) heizen zwar den ihren Raum zuverlässig, aber im WiGa kam uns einfach zu wenig an. 21°Celsius waren das Maximum. Mit dem Heizgerät kamen wir schnell sogar auf 23°(ca.30 Minuten), allerdings muss man dann auch gerne mal eine gute kwh einplanen. Wir wollen ihn eh nur zum zuheizen, bzw. an extrem kalten und sonnenarmen Tagen nutzen. Jetzt scheint z.B. wieder die Sonne und wir brauchen ihn nicht, da die Sonne den perfekt isolierten WiGa in weniger als 30 Minuten alleine auf 25° hochheizt.
Der Clima 15TLS ist auch erstaunlich leicht. Den kann sogar meine Frau locker herumtragen.
Er riecht ein wenig, aber das ist sicher auch individuell. Andere könnten den Geruch als unangenehm empfinden. Nach ein paar Stunden ist er aber eh weg!
Ein zwischen geschalteter Stromzähler hat ergeben, dass in der Spitze schon mal etwas mehr als 1500W gebraucht werden, á la long hat sich aber ein Wert von knapp unterhalb 1400W ergeben und das bei jew. höchster Einstellung. Das ist für uns mehr als ok!
Der Härtetest steht diesen Winter aber noch aus. Dann werden wir ggf. korrigieren müssen. Bis dahin sind wir mit dem Gerät top zufrieden!!!

Edit:
Einmal hat es merkwürdig gefunkt, aber nach erneutem Anschalten war wieder bis heute alles ok. Im Alltag funktioniert es nach wie vor top und hat sich die Sterne verdient.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Januar 2013
Ich habe das Gerät gekauft, um meine Kellergarage bei Bedarf etwas freundlicher zu temperieren. Das gelingt teilweise. Nach dem Einschalten geht vom Gerät sofort wohlige Wärme aus. Viel angenehmer als bei einem Heizlüfter, weil ja kein Luftzug entsteht. Allerdings regelt das Gerät nach einiger Zeit selbständig zurück, auch wenn es im Raum noch immer eher kühl ist. Vielleicht ein Überlastungsschutz, vielleicht ist das Gerät für den Raum zu klein (ca 30 qm). Allerdings ist es gegenüber dem im Vorjahr gekuften Ölradiator ein großer Fortschritt, weil von dem fast keine Heizleistung spürbar war. Der wurde nur selbst heiß. Vorteil des EWT ist, dass ich es leicht genau dort platzieren kann, wo ich die Wärme brauche, schön großflächig angestrahlt werde, ohne angeblasen zu werden und ohne Staub aufzuwirbeln. Unterm Strich nicht so toll wie erwartet, aber ganz ok.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Oktober 2016
Diese Art Heizung ist perfekt, was über die Leistung berichtet wurde kann nur bestätigt werden. Unser Ferienhaus hat etwa eine Grundfläche von 35 qm aufgeteilt in 3 Räumen und Sanitärbereich. Innerhalb einer halben Stund hatten wir das Häuschen angenehm warm von 9 Grad auf ca 20 Grad. Danach konnten wir in Stufe 1 (500W) und Stufe 3 runtrschalten. Die Temperatur war nach 5 Stunden immer noch erhalten, bei einer konstanten Außentemperatur von 9 Grad. Auch der Stromverbrauch hielt sich in Grenzen, innerhalb der 5 Stunden Aufenthalt hatten wir einen Verbrauch von etwas über 3 KW.

Fazit: Klare Kaufempfehlung für diese Art E- Heizung.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. März 2015
Ich habe das Gerät für einen Kellerraum bestellt. Lieferung war sehr schnell. Habe das Gerät sofort aufgebaut und in Betrieb genommen. Beim Aufbau fiel mir direkt die sehr wackelige Konstruktion mit den Rollen auf... das ist sicher nichts für die Ewigkeit, das Ding wackelt ziemlich. Sollte nur mit Vorsicht bewegt werden. Dafür ist es recht leicht, man kann es also sicher auch gut tragen. Trotzdem missfällt mir die wackelige Konstruktion.

Beim ersten Einschalten machte sich sehr schnell eine gut Wärmeentwicklung bemerkbar - sehr angenehm (dafür den 1 Stern). Leider auch ein sehr unangenehmer Geruch. Aber das war nur beim ersten Aufheizen. Am 2 Tag war der Geruch deutlich weniger, aber noch bemerkbar. Ich vermute dass der Geruch nach einigen tagen gänzlich verschwinden würde.
Leider hat das Gerät dann am 2. Tag seinen Dienst eingestellt.

Für mich daher nicht empfehlenswert, werde mich nach einem anderen umsehen. Schade.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken