Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
EISKALTE UMARMUNG: Poesie der Angst: Thriller (Die Fälle des Benedikt van Cleef) von [Korten, Astrid]

EISKALTE UMARMUNG: Poesie der Angst: Thriller (Die Fälle des Benedikt van Cleef) Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99

Länge: 374 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der kommende Tag würde ein Tag des Wartens werden, ein Tag der Vorfreude auf das Finale in der Nacht. Tränen rannen über seine Wangen, während das Gesicht nur Härte zeigte. „Ich werde mir Zeit lassen“, flüsterte er, während er Milch und Zucker in seinen Kaffee rührte. „Ich werde mir Zeit lassen, wenn ich dich töte.“

Eine brutale Mordserie gibt der Polizei Rätsel auf. Die Opfer sind junge Frauen – attraktive blonde Engel mit blau lackierten Fingernägeln. In den Wohnungen der Toten findet sich stets dieselbe mysteriöse Nachricht: „Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Die Kommissare Robert Hirschau und Benedikt van Cleef wissen genau: Irgendwo dort draußen bereitet sich der Killer darauf vor, erneut zuzuschlagen. Währenddessen ahnt die junge Katharina nichts von den fieberhaften Ermittlungen der Polizei – und von der Gefahr, in der sie schwebt …

Brutal, eindringlich, faszinierend: Begleiten Sie einen gnadenlosen Killer bei seinen Taten – und sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!

Jetzt als eBook: „Eiskalte Umarmung - Poesie der Angst“ von Astrid Korten. dotbooks – der eBook-Verlag.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Medizinern beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: 'Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genauso furchtbar und gnadenlos böse sein.'

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 923 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 429 Seiten
  • Verlag: dotbooks Verlag; Auflage: 1 (30. Dezember 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GLN2BQG
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #58.276 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Die Autorin hatte mich über Dritte darum gebeten, ihr Buch zu besprechen. So habe ich seit längerem mal wieder einen Thriller gelesen. Als Leser hat man eine Grenze, an der ein Buch einfach nur noch ekelhaft und abstoßend ist, man sich übergeben möchte. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt und ist dadurch in etliche Handlungsstränge unterteilt. Für mich sind es zu viele Handlungsstränge, die auch immer recht kurz sind. Gerade hat man sich an eine Person gewöhnt, wird aus der Sichtweise der nächsten Person erzählt. Die beiden Mädchen, der Psychopath und der geistig behinderte Junge sind nur einige davon. Gelegentlich wird durch andere Beteiligte ergänzt. Der Täter hat Freude daran seine Opfer zu quälen. Soweit nichts Ungewöhnliches. Manchmal frage ich mich allerdings, wie man als Autor auf die eine oder andere Idee kommt.

Kleiner Spoiler:

Der Täter entführt eine im 4. Monat schwangere Frau. Bei vollem Bewusstsein holt er ihr mit einer Geburtszange das Kind aus dem Bauch. Durch Medikamente sind ihr Bewusstsein und das Schmerzempfinden verstärkt. Der geistig behinderte Junge schaut diesem Vorgang heimlich zu (mir stellte sich nebenbei die Frage, woher weiß ein Junge in diesem Alter, was eine Geburtszange ist?).

Genau dieses war der Punkt, wo ich das Buch am liebsten abgebrochen hätte. Nicht genug, das eines der Ereignisse mehr als abstoßend ist, aber ok, es ist ein Thriller. Doch beides zusammen ist für mich einfach nur noch widerlich und ekelhaft. Die gesamte Handlung ist sehr zähflüssig, oft gibt es jede Menge Beschreibungen, die nicht von Nöten sind, um den Leser dann wieder an die Grenze zum Erbrechen zu bringen.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Katharina und Anna Wendel sind Schwestern und leben in München. Als Katharina eines Tages auf bestialische Weise ermordet wird, steht Anna unter Schock. Bereits bei der Beerdigung ihrer großen Schwester hat Anna das Gefühl, von jemandem beobachtet zu werden. Im Laufe der Zeit verstärkt sich diese Befürchtung mehr und mehr. Sie scheint ihrem unbekannten Verfolger nicht entrinnen zu können…

Der Thriller "Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst" von Astrid Korten ist der Stoff, aus dem die Albträume sind: Unerbittlich brennt sich die Geschichte ins Bewusstsein des Lesers. Die Autorin kitzelt die Nerven ihres Publikums nicht nur, sie reißt schonungslos daran. Wäre dieses Buch ein Film, hätte ich an der ein oder anderen Stelle auf jeden Fall die Augen zugemacht.

Aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt Astrid Korten eine grausame Geschichte mit leisen, durchaus sozialkritischen Zwischentönen. Ihr gelingt es fantastisch, den Leser in diesem einen Buch an die verschiedensten Orte zu entführen – ob es sich nun um den Stadtrand von München, ein Kloster in Italien oder undurchdringlichen Regenwald handelt.

Es gibt nur einen einzigen Kritikpunkt von meiner Seite: Die häufigen Zeitsprünge nämlich, die zum Teil für Verwirrung sorgen.

"Tödliche Umarmung – Poesie der Angst" ist mit all seiner Grausamkeit kein Buch für Zartbesaitete und als Bettlektüre nicht geeignet – denn selige Träume fördern die krankhaften Taten des wahnsinnigen Mörders, die Astrid Korten sehr drastisch schildert, mitnichten.

Das e-Book ist bei dotbooks erschienen. Die Printausgabe des Buches mit dem Titel "Poesie der Angst", die bereits 2006 auf den Markt kam, kann man inzwischen nur noch in Antiquariaten kaufen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es beginnt sehr spannend, aber dann geht der "rote" Faden verloren. Wer der Täter ist, wird gelöst, Motiv bleibt unklar. Dann die verschieden Retrospektiven, wer erinnert an was? Und wer ist der Junge, der da irgendwann irgendwie ein Träume erlebt?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mikka Liest TOP 500 REZENSENT am 20. April 2014
Format: Kindle Edition
Pro:
Die Autorin hat durchaus originelle Ideen. Das Buch begleitet den Leser durch viele Jahre, zeigt ihm eine Menge verschiedenster Charaktere und führt ihn sogar in exotische Länder.

Die Geschichte hat an sich ein großes Spannungspotential. Sie ist interessant, und vieles wurde von der Autorin eindeutig gut und detailliert recherchiert, wie z.B. die Drogen, die der Täter benutzt, um das Leiden seiner Opfer zu vergrößern, oder die religiösen Riten verschiedener Stämme im Amazonas-Gebiet. Leider ging dieses Spannungspotential für mich oft verloren - siehe "Kontra".

Der Schreibstil liest sich flüssig und unterhaltsam, und trotz aller Probleme, die ich mit dem Buch hatte, hatte ich es schnell durch.

Kontra:
Schon auf den ersten paar Seiten erfährt der Leser im Prinzip, warum der Mörder mordet. Das hat der Geschichte für mich viel an Spannung genommen, denn ausgerechnet der Mörder ist damit kein wirkliches Mysterium mehr. Überhaupt wird dem Leser viel vorgekaut und auf dem Präsentierteller vorgehalten - da fehlte mir einfach das Gefühl, selber das Rätsel zu entdecken und zu lösen. Und gegen Ende wird auch die Identität des Mörder dann jäh enthüllt, das ging mir einfach zu plötzlich. Trommelwirbel, Mörder, Ende.

Manchmal hatte ich den Eindruck, dass vieles nur deswegen passiert, damit die Geschichte schockierender wird. Zum Beispiel spielt die masochistische Nonne eigentlich keine große Rolle für die Handlung - und deswegen hat sie mich nicht wirklich interessiert. Die Taten des Mörders werden zunehmend grausamer und abartiger: Nekrophilie, Schändung einer schwangeren Frau, Folter...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover