Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Oktober 2013
Wir haben diesen Mini-PC als zusätzlichen Arbeitsplatz für unser Büro-Netzwerk gekauft. Von der Ergonomie ist er besser als ein Laptop und für Office-Anwendungen mehr als ausreichend. Er bietet alles, was man benötigt: Gigabyte-LAN, WLAN eingebaut, Grafik per VGA und HDMI, Sound, ausreichend USB-Buchsen.
Und das schönste: er ist kaum größer als eine Tafel Schokolade und nur etwa doppelt so dick. Mit der beiliegenden VESA-Befestigung haben wir ihn einfach hinter einen 19 Zoll Monitor (altes Format mit 1280x1024 Auflösung, für Office-Anwendungen) geschraubt und so ist das Ganze optimal kompakt und nur die nötigsten Kabel sind zu sehen.
Natürlich ist das Netzteil bei dieser PC-Größe ein externes. Zusätzlich benötigt man noch Tastatur und Maus und ggf. noch ein HDMI-DVI-Kabel, für die Installation von Windows und eventuellen anderen Programmen von DVD auch noch passager ein USB-DVD-Laufwerk.
Das Gerät ist relativ leise und braucht wenig Strom, dabei ist es ausreichend schnell für Office Anwendungen und Dank NVIDIA Grafik auch noch 3D-tauglich. Der Windows-Leistungsindex wird mit 3,6 berechnet, wobei das schwächste Glied der Atom-Prozessor ist, das war zu erwarten.
Also, eigentlich alles ideal, dennoch mußte ich einen Punkt abziehen: Der PC wird so ohne Betriebssystem verkauft, ist aber eigentlich als Windows-Rechner gedacht. Nun hatte unser Händler uns Windows 8 dazu verkauft, da er nicht wußte und nicht damit gerechnet hat, daß dieses Betriebssystem nicht untersützt wird. Tatsächlich ist es aber so: das Gerät läuft vernünftig nur mit Windows 7 64 bit. Windows 7 32 bit habe ich nicht zum Laufen bekommen. Windows 8, was ich zunächst installiert hatte, lief zwar, bietet aber keinen Treiber für die Grafik (es lief nur der Microsoft Basic Grafiktreiber, Leistungindex 2). Auch im Internet bei ASUS gibt es keine Unterstützung für Windows 8. Knackpunkt ist vermutlich der Onboard Intel Graphics Media Accellerator 3600, der zusammen mit dem NVIDIA Chip werkelt. Obwohl Geräte mit diesem Chip noch aktuell verkauft werden, gibt es von Intel keinen Windows 8 Treiber und laut deren Webseite ist auch keiner geplant. Das finde ich etwas schwach. Unter Windows 7 64 bit läuft das Gerät allerdings sehr gut. Man muß nur über diese Limitation Bescheid wissen und kauft sich dann vielleicht besser Gerät und Betriebssystem im Bundle, was auch über Amazon angeboten wird.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Klein aber fein, passt hier perfekt.
Das Gerät passt hinten an einen Monitor (ab 19 Zoll).
Wir haben die Festplatte gegen eine SSD getauscht und für normale
Office Anwendungen läuft der Rechner wie eine Biene.
Er ist nicht ganz so leise wie erwartet, daher nur 4 Sterne.
Ansonsten ist das Gerät wirklich zu empfehlen.
Es ist ein perfektes Einsteigermodell.
Windows 7 als auch Windows 8.1 Treiber vorhanden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)