Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Beckers-Bücherstube
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch Ullstein Tb, 1996. kleinere Gebrauchsspuren, Schnitt leicht nachgedunkelt K12504
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Durchbruch Taschenbuch – 1996

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 0,58
 

Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Die beiden großen Schiffe erschienen an der Einfahrt zum französischen Atlantikhafen Brest kurz nach Anbruch der Morgendämmerung. Es waren die deutschen 32.000-Tonnen Schlachtschiffe Scharnhorst und Gneisenau, die vom Handelskrieg gegen alliierte Transporter im Atlantik zurückkehrten. Sie waren Anfang 1941 von Kiel ausgelaufen und unter Umgehung der britischen Home Fleet, die in Scapa Flow lag, durch die Dänemarkstraße in den Atlantik vorgestoßen. Dort hatten sie in den folgenden zwei Monaten die Schiffahrtswege unsicher gemacht und über zwanzig Schiffe mit insgesamt 100.000 Tonnen versenkt. Es war der erste - und letzte - erfolgreiche Einsatz deutscher Schlachtschiffe gegen alliierte Handelsschiffe im Zweiten Weltkrieg. Anfang März verloren sie sich dann im Dunst des Atlantik.

Um 7 Uhr morgens am 22. März 1941 machten die beiden grauen Riesen am Quai Lannion in Brest fest. Mürrisch sahen es französische Hafenarbeiter mit an. Es war fast ein Jahr her, daß Frankreich gefallen war und deutsche Werftleute aus Wilhelmshaven den französischen Flottenstützpunkt übernommen hätten. jetzt mußten die beiden Schlachtschiffe in Brest überholt werden. Im Verlauf der zweimonatigen Kreuzfahrt hatten sich auf der Scharnhorst schwere Kesselschäden gezeigt; besonders die Rohre. der Überhitzer brannten laufend durch. Nach Ansicht der deutschen Werftingenieure würde die Instandsetzung der Scharnhorst zehn Wochen dauern. Scharnhorst-Kommandant Kurt Hoffmann verständigte Großadmiral Erich Raeder, Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine, vom Ausmaß der erforderlichen Reparaturen. Die Marineleitung war entsetzt.

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?