Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dunkle Gebete - Lacey Fli... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von eva-fix
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Auflage 2013
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Dunkle Gebete - Lacey Flint 1: Thriller (Sharon Bolton, Band 1) Taschenbuch – 17. Juni 2013

4.3 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 1,50
60 neu ab EUR 8,99 13 gebraucht ab EUR 1,50

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Dunkle Gebete - Lacey Flint 1: Thriller (Sharon Bolton, Band 1)
  • +
  • Dead End - Lacey Flint 2: Thriller (Sharon Bolton, Band 2)
  • +
  • Ihr Blut so rein - Lacey Flint 3: Thriller (Sharon Bolton, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [302kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein First-Class-Krimi mit vielen überraschenden Wendungen.« (Für Sie)

»Wahrscheinlich der beste Thriller des Jahres.« (Choice Magazine)

»Ein komplexer psychologischer Thriller, der gekonnt mit den Erwartungen der Leser spielt.« (Publishers Weekly (starred review))

»Freunde intelligenter, gut geschriebener Thriller kommen an diesem Roman nicht vorbei!« (Wewantmedia.de)

»Sharon Bolton ist die unumstrittene Königin des Thrillers. Ihre Romane sind klug, furchteinflößend und eine großartige Lektüre. Möge sie lange regieren und weiterschreiben.« (Readallday)

»Ein harter und atmosphärischer Thriller, der zeigt, warum Sharon Bolton in ihrer relativ jungen Karriere bereits so viele Ovationen erhalten hat.« (Bookgeeks) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sharon Bolton wurde im englischen Lancashire geboren, hat eine Schauspielausbildung absolviert und Theaterwissenschaft studiert. „Todesopfer“, ihr erster Roman, wurde von Lesern und Presse begeistert gefeiert und machte die Autorin über Nacht zum neuen Star unter den britischen Spannungsautorinnen. Ihrem ersten Triumph folgten mittlerweile acht weitere Thriller – darunter vier mit der grandiosen Ermittlerin Lacey Flint –, in denen Sharon Bolton ihr brillantes Können immer wieder unter Beweis stellte. Sie wurde bereits für zahlreiche Krimipreise nominiert und für "Schlangenhaus" mit dem Mary Higgins Clark Award ausgezeichnet sowie mit dem Dagger in the Library für ihr Gesamtwerk. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Oxford.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Was soll ich sagen - ich bin Lacey Flint komplett verfallen. Ein Krimi, den man trotz äußerst brutaler Szenen nicht aus der Hand legen kann. Fesselnd, mit einer interessanten und vielschichtigen Protagonistin, hat es dieses Buch für mich geschafft den schon so oft adaptierten Fall von Jack the Ripper, welcher im Londoner East End 1888 Prostituierte ermordete, in einen sehr interessanten und vor allen Dingen eigenen Plot einzubinden. Besonders angenehm fand ich dass trotz der Härte und Gewalt, welche in der Geschichte vorkommen, der Schreibstil trotzdem flüssig, gut beschreibend und keineswegs derbe ist. Ich habe mittlerweile alle Teile gelesen und freue mich sehnsüchtig auf weiteren Lesestoff - für mich eine ganz klare Kaufempfehlung für alle, die London als Setting mögen und auch vor blutigeren Szenen nicht zurückschrecken.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lacey Flint, eine junge Londoner Polizeibeamtin, kommt findet eine Frau an ihrem Auto, die niedergestochen wurde. Sie stirbt in ihren Armen. Vom Täter keine Spur.

Nach und nach kommen mehr Frauen um und der Verdacht liegt nahe, dass es einen Nachahmungstäter von Jack the Ripper gibt. Lacey, eine Expertin für den Serienmörder der viktorianischen Zeit, wird in die Ermittlungen einbezogen und langsam kommen sie der Lösung näher.

Mein Fazit:
Die Geschichte war sehr flüssig zu lesen, aber leider fand ich die Story etwas konstruiert und auch ziemlich vorhersehbar. Als Leser wird man mehrfach in die falsche Richtung geschickt, jedoch durchschaut man das Muster relativ schnell. Die Charaktere fand ich nicht allzu sympathisch. Lacey ist eine graue Maus, die Kleidung trägt, die zwei Nummern zu groß ist und ihre Augen hinter einer Brille versteckt, die sie nicht benötigt. Abends begibt sie sich jedoch in einen verrufeneren Teil Londons, um sich jemanden für einen One-Night-Stand zu suchen. Tagsüber graue Maus, nachts Glamour Girl.

Die Story ist sehr konstruiert, aber das Buch liest sich sehr flüssig und man hat seichte Unterhaltung für einen verregneten Nachmittag.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Belles Leseinsel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Februar 2012
Format: Broschiert
Als DC Lacey Flint von einer Zeugenbefragung an ihr Auto zurückkehrt, sieht sie eine Frau daran lehnen, die durch mehrere Stichwunden tödlich verletzt ist. Lacey verständigt sofort ihre Kollegen, die Ermittlungsleitung übernimmt DI Dana Tulloch. Zunächst wird Lacey als Zeugin vernommen, doch kurze Zeit später ereignet sich ein weiterer grausamer Mord und der Täter zieht Lacey durch einen Bekennerbrief mit in die Mordermittlungen hinein. Bald schon werden Zusammenhänge beim Tathergang und vor allem am Zeitablauf zu den Jack-the-Ripper-Morden festgestellt. Sollte dies wirklich der Fall sein, so drängt die Zeit, denn der Zeitpunkt für den nächsten Mord steht unmittelbar bevor.

Sharon Bolton steigt in ihrem Thriller sofort mit dem Mord an Opfer Nr. 1 ein und schon findet man sich mitten in der Mordermittlung wieder, lernt hierdurch schnell alle Mitwirkenden kennen und stellt fest, dass auch eine alte Bekannte aus Todesopfer: Thriller wieder mitspielt. Dana Tulloch ist mittlerweile Detective Inspector und mit der Leitung der Ermittlungen betraut. Tatkräftig unterstützt wird sie hierbei von ihrem guten Freund und Kollegen DI Mark Joesbury.

Da fast sofort klar ist, dass der Mörder nach Vorgaben von Jack the Ripper mordet, ist natürlich das Interesse an den damaligen Morden im Ermittlungsteam sehr hoch. Lacey hat sich bereits in ihrer Jugend mit dem Serienmörder beschäftigt und ist deswegen geradezu prädestiniert das Team über die damaligen Fälle zu informieren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Jack is back?
Im London des 21.Jahrhunderts werden mehrere Frauen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren brutal abgeschlachtet. Bei diesen Taten orientiert sich der Mörder nicht nur beim modus operandi, sondern auch hinsichtlich der Todesdaten am Vorbild Jack the Rippers . Dieser Sachverhalt fällt den Ermittlern, darunter der Ich-Erzählerin Lacey Flint, die sich aufgrund ihres Interesses für Serienkiller besonders gut mit der Mordserie des ausgehenden 19.Jahrhunderts auskennt, schnell auf. Die aktuellen Opfer unterscheiden sich jedoch stark von den Opfern der damaligen Mordserie: es handelt sich nicht um Prostituierte oder Obdachlose, sondern vielmehr um Ehefrauen und Mütter erwachsener Kinder aus der besseren Londoner Gesellschaft. Gibt es zwischen den Opfern einen Zusammenhang?
Lacey Flint hat offenbar allerhand zu verbergen und sie hat außerdem das sterbende erste Opfer gefunden. Diese Tatsachen sorgen dafür, dass sie selbst unter Verdacht gerät und die Beziehung zu ihren Kollegen, darunter vor allem Mark Joesbury, zu dem sie sich wider Willen hingezogen fühlt, schwer belastet wird.
"Dunkle Gebete" ist in fünf große Teile gegliedert, die mit den Namen der historischen Ripper-Opfer ( Polly, Annie, Elizabeth, Catharine, Mary) und Zitaten aus zeitgenössischen Zeitungen betitelt sind. Außerdem sind in den Text kurze, zunächst unverständliche Rückblenden eingefügt, die Szenen von vor elf und zehn Jahren schildern. Erst nach und nach ahnt der Leser, inwiefern diese Vorgänge mit der aktuellen Mordserie zusammenhängen.
Auch wenn einige Details, vor allem aus Laceys geheimnisvollem vorherigen Leben, nicht allzu glaubwürdig sind, hat dieses Buch mich sehr gut unterhalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden