Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der im Dunkeln wacht: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der im Dunkeln wacht: Roman (Die Irene-Huss-Krimis, Band 9) Taschenbuch – 9. April 2012

4.1 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,69
60 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 0,69 1 Sammlerstück ab EUR 2,50

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der im Dunkeln wacht: Roman (Die Irene-Huss-Krimis, Band 9)
  • +
  • Im Schutz der Schatten: Roman (Die Irene-Huss-Krimis, Band 10)
  • +
  • Das Brandhaus: Roman (Die Irene-Huss-Krimis, Band 8)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Nervenzerreißend von der ersten bis zur letzten Seite.” (Berliner Kurier)

„Spannender Lesestoff, sehr elegant dargereicht“ (Bremer Tageszeitung)

„Helene Turstens Bücher haben den Wallander-Touch: Sie beeindrucken durch ihre Nuancen in Handlung und Figuren. Besonders überzeugend: ihre Kriminalinspektorin Irene Huss.“ (Freundin)

„Ein todsicherer Tipp für alle, die makellos entwickelte, eingängig geschriebene und aktuelle Themen verhandelnde Kriminalromane schätzen.“ (Friedrich Ani, Süddeutsche Zeitung über "Die Tote im Keller")

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helene Tursten wurde 1954 in Göteborg geboren und arbeitete lange Jahre als Zahnärztin, ehe sie sich ganz auf das Schreiben konzentrierte. Ihre Serie um die Göteborger Kriminalinspektorin Irene Huss hat in Deutschland eine riesige Fangemeinde und wurde erfolgreich verfilmt. Ihr neuer Kriminalroman "Jagdrevier" ist der erste Fall für die junge Polizistin Embla Nyström. Helene Tursten lebt in Sunne/Värmland und ist verheiratet mit einem Ex-Polizisten.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Mania am 14. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der "Paketmörder" macht Göteborg unsicher. Er überfällt Frauen, stranguliert sie und verpackt sie in Planen. Eine harte Nuss, die Kommissarin Irene Huss da knacken muss. Dabei hat sie doch schon genug eigene Probleme...
Helene Tursten kann es nicht lassen. Auch diesesmal kreiert sie wieder eine kleine Telenovela rund um das Privatleben der Protagonistin. Jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind, konnte wenigstens das Veganerthema nicht mehr so entnervend ausführlich behandelt werden.
Die Kriminalgeschichte ist ziemlich spannend, wenn auch wieder einige Ungereimtheiten am Ende nicht aufgeklärt werden. Der Spannungsaufbau ist gut und die Inszenierung zum Schluss auch ganz gelungen. Leider weist die Story einige Schwächen auf. Nichtsdestotrotz ein sehr spannendes Buch.
6 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Helene Tursten hat sich in den letzten 10 Jahren vermittels Ihrer Ermittlerin Irene Huss eine beachtliche, treue Lesergemeinschaft erschlossen. Wie auch in den vorhergehenden Fällen besticht der neue Fall für die Göteburger Kriminalinspektorin durch eine intensive und empathische Skizzierung der handelnden Figuren und einer logisch angelegten Handlung. Ebenso gehört es zu den bekannten Markenzeichen von Helene Tursten, ihre Protagonisten nicht durch breit angelegte Verfolgungsjagden (obwohl eine Verfolgung durchaus eine Rolle spielen wird im Buch), Blutlachen oder einen Kugelhagel taumeln zu lassen, sondern in eher alltäglicher Weise die Ermittlungen zu führen, sich manches Mal eher von Zufällen leiten zu lassen und ganz zum Ende hin dann doch vor überraschenden Enthüllungen zu stehen.

Die Geschichte dieses neuen Falles wird weitgehend aus der Perspektive der Ermittlerin erzählt, einige Einschübe von Texten des Täters helfen dem Leser jedoch, nach und nach dessen Motive einzuordnen. Als Erlöser sieht er sich, als einer, der sich selbst vom Bösen befreien muss und böse sind eben jene, die sich ihm gegenüber ungehörig verhalten. Dass zu diesen im Lauf der Ermittlungen auch Irene Huss gehören wird, dies gibt dem Buch seine unterschwellige Spannung bis hin zur, leider all zu kurz und knapp gehaltenen (der einzige Kritikpunkt an der Gestaltung der Geschichte), finalen Begegnung der Kriminalinspektorin mit dem Mörder. Eine Begegnung, bei der allerdings auch eine ganz andere Seite als die bisher gewohnte bei Irene Huss aufblitzen wird.

Am Anfang stehen zunächst zwei Frauenleichen auf zwei verschiedenen Friedhöfen, auf die gleiche Art und Weise getötet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Empfehlungen eines Arbeitskollegen weckten in mir im Jahr 2009 ein nie gekanntes Krimi-Fieber. Ich glaube, ich habe in den letzten 12 Monaten mehr als doppelt so viele Krimis gelesen wie in meinem gesamtem Leben zuvor. Blutrünstige von Mo Hayder, gnadenlose Milieu-Studien von Karin Slaughter, paranormal angehauchte von Fitzek, klassische Psychothriller von Katzenbach, philosophisch-existenzialistische von Hakan Nesser, die herrlichen Geschichten um den desperaten Harry Hole von Jo Nesboe (brilliant!) und natürlich Stieg Larssons Meisterwerke (am brilliantesten!)

Auch Helene Tursten war mir eine treue Begleiterin. Ich habe alle Krimis von ihr gelesen, die auf dem Markt sind. Dabei muss ich ganz ehrlich sagen, tu ich mich speziell bei ihr irgendwie schwer zu begründen, was mir an ihren Krimis so gefällt. Sicher ist es die Tatsache, dass sie einen leicht lesbaren Stil schreibt oder jedenfalls in ein leicht lesbaren Stil übersetzt wurde. Vielleicht bedient sie aber auch einfach die Heile-Welt-Hoffnungen, die einem andere Krimiautoren zerstören. Wer möchte schon in einer von Karin Slaughters engen, miefigen, gefährlichen amerikanischen Kleinstädten wohnen? Wer in der Welt von Mo Hayder oder John Katzenbach? Mit der Welt der Tursten-Krimis kann man sich identifizieren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie immer ist auch dieser Roman von Helene Trusten spannend
bis zur letzten Seite geschrieben.
Tolle Story und wenn man die Kommissarin schon aus anderen Büchern kennt,
fühlt man sich gleich wie zu Hause
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Etwas vorhersehbar ist die Geschichte schon. Wenn ca. 50 Seiten vor Romanende kein neuer Verdächtiger auftritt, kann man schon Schlüsse ziehen.
Die Hauptdarsteller werden (sicher gewollt) älter. Man könnte sich auch eine Ablösung von Irene durch ihre junge Kollegin vorstellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Am Anfang glaubt man: eben ein typischer Tursten mit den bekannten Klischees - aber immerhin spannend. Am Ende sind die Klischees geblieben, aber die Spannung lässt auch zu Wünschen übrig. Irgendwie der Typus eines schnellen Folgeromans ohne frische Ideen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden