Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17
Duke

Duke

27. März 1980
4.5 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Alle 21 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Duke
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 2. April 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99
Vinyl
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90 EUR 22,00

Kaufen Sie die CD für EUR 6,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 6,79 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
5:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
6:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
1:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
5:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
3:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
8:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
2:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. März 1980
  • Erscheinungstermin: 2. April 2007
  • Label: Virgin Catalogue
  • Copyright: ℗ Digital Remaster 2007 The copyright in this sound recording is owned by Virgin Records Ltd © 2007 Virgin Records Ltd This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. 2007 Virgin Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:55
  • Genres:
  • ASIN: B001QIF7FI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.643 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Manuu VINE-PRODUKTTESTER am 20. Juni 2017
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ist es Pop, ist es Prog, oder ist es einfach nur gute Musik? Ein Brett jagt das andere, dazwischen großes Gefühlskino - mehr geht (fast) nicht. Rundum ein starkes Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das erste Pop-Album von Genesis. Allerdings noch mit Konzept und proggigen Aspekten, die ja nie ganz bei Genesis verschwanden.

Mit 'Behind The Lines' beginnt es richtig proggig. Anfangs nur instrumental mit einer Art Duell zwischen Keyboard und Schlagzeug und rhytrhmisch durchaus gelungen. Sogar eine solide gespielte E-Gitarre ist zu hoeren. 'Duchess' versprueht dann richtig 80er-Atmosphaere mit einer tollen Gesangsleistung von Phil Collins. Es gibt wirklich einige Stuecke, wo der Mann wirklich sehr emotional singt. Und das ist einer davon. Leider ist Refrain einen Tick zu froehlich geraten, stoert aber auch nicht weiter. Das kurze 'Guide Vocal' leitet in 'Man Of Our Times' ueber. Ein wieder sehr gelungenes Stueckchen und einer der besten Rutherford-Kompositionen. Das war's dann aber auch erstaml an Hoehepunkten. Mit 'Misunderstanding' wird es dann sehr gewoehlich und langweilig. Bis auf das fetzige 'Turn It On Again' sind die nachfolgenden Stuecke allenfalls Durchschnittlich. Der eine Song ist besser, der andere schlechter, aber sie stechen alle nicht aus dem Pop-Einheitsbrei heraus. Hier fingen Genesis wirklich an, erstmals Muell zu produzieren. Zum Schluss wird es allerdings doch nochmal spannend mit den pumpend-pulsierenden proggern 'Duke's Travels' und 'Duke's End'.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 18. April 2017
Format: Audio CD
Mit dem 1980 erschienenen Album wurde die Metamorphose von GENESIS, weg von einer klassischen Prog-Rock-Band, hin zu einer mainstreamorientierten Pop-Rock-Band, endgültig vollzogen.
Viele "alte" Fans waren regelrecht geschockt und kehrten der Band den Rücken, aber für jeden verlorenen Fan gewannen die Briten mehrere neue dazu. GENESIS haben mit ihrer neuen Ausrichtung den Zeitgeist voll getroffen, was sich auch in den Verkaufszahlen niederschlug.
Das Album wurde in den USA und Großbritannien mit Platin und in Deutschland immerhin mit Gold ausgezeichnet. "Duke" ist auch das erste Album von GENESIS, das auf Platz 1 der britischen Charts stieg.
Man kann es drehen und wenden wie man will, "Duke" bedeutete für GENESIS den endgültigen Durchbruch und den Aufstieg in die "Champions-League" der Rockmusik.

Mir persönlich waren die Songs schon immer viel zu seicht, mir fehlt einfach das Überraschende, das Besondere. Die Ansätze sind vorhanden, aber es ist wirklich nichts dabei, das mich vom Hocker reißt.
Songs wie "Misunderstanding", "Turn it on again" und "Behind the Lines" sind zwar ziemlich gut, aber die meisten Nummern wollen einfach nicht "zünden"! Der Grund ist nicht, dass sich GENESIS endgültig dem Mainstream zugewandt hatten, es liegt schlicht und ergreifend an den Songs.
Diese drei Songs würde ich dann auch als Anspieltipps empfehlen.

Nachdem RUTHERFORD den Part von STEVE HACKETT übernommen hatte, rückte die Gitarre etwas in den Hintergrund, sie war eher begleitend als dominierend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hier liegt die alte remasterte Fassung (Definitive Edition Remaster) von Duke vor. Dieser Artikel wird nicht mehr hergestellt und daher in Kürze vom Markt verschwinden. An seine Stelle tritt, wie bei allen anderen Genesis-Alben, die neue SACD-Abmischung von Nick Davis.
An dieser Stelle muss Grundsätzliches zu den 5.1 Surround Sound- und Stereo Mixes der Genesis-Alben durch Nick Davis gesagt werden!
Zunächst lagen die Neu-Abmischungen ja zum Teil bereits auf der Platinum-Collection vor. Der sammelwütige Fan wird hier also zum zweiten mal zur Kasse gebeten.
Und, ja, natürlich sind diese SACD-remasterten Songs klanglich besser als die auf den älteren Ausgaben. ABER! Es sind eben nicht nur klangverbesserte Stücke, sondern neu abgemischte.
So ist beim Intro von 'Duchess' die Drum-Box fast bis zur Unhörbarkeit in den Hintergrund gemischt. Egal wie man zu diesem Klangwerkzeug der 80er stehen mag, es war ein Teil dieses Liedes.
Diese Art von Neuabmischung findet sich ebenso spürbar in den Vokalpassagen des Liedes 'Pigeons' von der EP 'Spot the Pigeon' oder auch auf dem Song 'Knife', der bisher nur auf der Platinum-Collection erhältlich ist. Da werden Liedenden gefadet ('Entangled'), Instrumente aus dem Hintergrund nach vorn gemischt, andere weggelassen, und, und, und ... Diese Aufnahmen klingen dadurch eben nicht nur besser oder neu, sie klingen fremd.
Vielen mag das als Auffrischung von Material dienen, das sie Note für Note auswendig kennen; meine Meinung ist: Ich will die Originalaufnahmen behutsam im Klang bearbeitet vorliegen haben, jedoch keine Neuabmischungen, die respektlos und entstellend in den wohlvertrauten Klangraum der Lieder eingreifen. Das heißt nämlich die Lieder neu zu schaffen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Duke" von 1980 ist das letzte Album das nochmals im Bombast badet. Hier drücken sich Banks, Rutherford und Collins gegenseitig an die Wand. Man höre sich nur an wie Collins bei "Man Of Our Times" gegen diesen Breitwandsound ansingt.. Und genau das alles find ich positiv. Dieses Album hat 12 Songs. Die Hälfte davon ist schonmal großartig und der andere Teil ist immer noch anspruchsvolle solide Musik. Kein Song auf dieser Scheibe ist wirklich schlecht: Der Opener "Behind The Lines" mit dieser unglaublichen, dringlich gespielten, Melodie und einen unglaublichen Collins am Schlagzeug, oder "Duchess", welches sehr düster mit Drumcomputer beginnt und in einen fesselnden Refrain übergeht. "Turn It On Again" ist ein richtiger Knaller und auch ein Klassiker mit ständigen Breaks und Taktwechseln und einem, für Collins Verhältnisse, aggressiven Gesang. Ein großartiger Song! Auch "Cul-De-Sac" gefällt, gerade auch wieder wegen Collins Drums. Genau wie bei den Instrumental- und Schlussstücken "Duke's Travels" und "Duke's End". Hier lassen Banks, Rutherford und Collins noch mal alles von der Leine was Sie in den letzten 10 Jahren ausmachte. "Duke" ist eine wunderbare Rockplatte und Sie ist die letzte in dem, bis dahin, gewohnten bombastischen Sound. Ab "Abacab" wurde komplett umstrukturiert.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden