Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Duell in den Wolken 1957 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

Sensationsreporter Burke Devlin recherchiert 1932 im Fliegermilieu und trifft auf eine Gruppe, die am Lagunensandstrand von New Orleans an einer Flugshow teilnimmt und riskante Runden beim Preisfliegen dreht. Burke verliebt sich in LaVerne, Frau des Kunstfliegers Roger Shumann, die als Fallschirmspringerin mit ihren schönen Beinen die Attraktion ist, und überwindet seine Trunksucht. Roger will das Fliegen für LaVerne und ihren Sohn aufgeben und stirbt beim Absturz seines Flugzeugs ironischerweise im Wasser.

Darsteller:
Robert Middleton, Rock Hudson
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 27 Minuten
Darsteller Robert Middleton, Rock Hudson, Robert Stack, Dorothy Malone, Jack Carson
Regisseur Douglas Sirk
Genres Drama, International
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 17. April 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel The Tarnished Angels
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 27 Minuten
Darsteller Robert Middleton, Rock Hudson, Robert Stack, Dorothy Malone, Jack Carson
Regisseur Douglas Sirk
Genres Drama, International
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 17. April 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel The Tarnished Angels

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
"Duell in den Wolken" darf man ruhig als eines der pessimistischen Werke von Douglas Sirk bezeichnen, dass er nach dem Roman "Pylon" von William Faulkner inszenierte, dass auf dessen Bruder William basiert.

Seit das ehemalige Flieger-Ass Roger Shumann (Robert Stack) aus dem WWI zurückkehrte ist er nur noch verbittert und vom Leben enttäuscht. Um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, zieht er mit seinem treuen Mechaniker Jiggs (Jack Carson) und seiner Familie - die für ihn nur die zweite Geige spielt - von Stadt zu Stadt, um auf Rummelplätzen mit todesmutigen Flugshows einige Dollars zu machen, denn fliegen ist für ihn alles. Bei ihrem neuesten Stopp treffen sie auf den leidenschaftlichen Reporter Burke Devlin (Rock Hudson), der einen Zeitungsartikel über diese Todespiloten schreiben möchte. Von Rogers Frau LaVerne (Dorothy Malone) - die mit gewagten Stunts auftritt - erfährt er einiges über ihr trauriges Leben, dass von Geldnot und der Eiseskälte von Roger geprägt ist und alles in einer Katastrophe enden könnte.

Nach "In den Wind geschrieben" drehte Douglas Sirk wieder mit Rock Hudson, Robert Stack und Dorothy Malone (die dafür den Oscar bekam). War "In den Wind geschrieben" noch ein buntes und farbenprächtiges Melodram mit Hoffnung, die Art, für die Sirk berühmt war, drehte er "Duell in den Wolken" in kalten Schwarz und Weiß, wo man förmlich die Verzweiflung der Charaktere spüren kann, mit einem Gefühl, als ob die Welt zu Ende geht. Bereits in den ersten Szenen lässt sich erahnen, dass es sich um kein glorifizierendes Abenteuer über tollkühne Kunstflieger handelt, sondern um ein Trio von verlorenen Seelen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wer sich ernsthaft für Filme interessiert, kommt an dem Werk von Douglas Sirk nur schwerlich vorbei. Was Alfred Hitchcock für den Psychothriller ist, ist Douglas Sirk für das Melodrama. Über die 1950er Jahre hinweg schuf er in Hollywood eine ganze Reihe von Filmen, die als Paradebeispiel für perfekt gemachte Filmmelodramen gelten und heute weithin als Meilensteine in diesem Genre anerkannt sind.

"Duell in den Wolken" (Originaltitel: The Tarnished Angels) ist einer meiner Lieblingsfilme von Douglas Sirk, auch wenn er als absichtlich schwarz-weiß gehaltene Verfilmung eines William-Faulkner-Stücks zumindest visuell nicht unbedingt zu seinen urtypischen Werken zählt. Als Einstiegswerk würde ich hier vielleicht doch eher auf "Die wunderbare Macht", "Was der Himmel erlaubt" oder "In den Wind geschrieben" verweisen, die heute alle drei vor allem auch durch ihre Cinematography mit den kräftigen und satten Farben einen weitaus deutlicheren Rückschluss auf das einzigartige ästhetische Gespür des Filmemachers zulassen. Bezeichnend für den hier vorliegenden Sirk-Klassiker ist meiner Ansicht nach vor allem die Zusammenarbeit mit einem anderen Cinematographer. In seiner Rollenbesetzung hingegen ist der 1957 entstandene "Duell in den Wolken" ein typischer Film für Sirk geworden, denn der deutschstämmige Filmregisseur und gebürtige Hamburger Hans Detlef Sierck drehte ab einem bestimmten Zeitpunkt gerne zusammen mit Rock Hudson, Hollywoods großem Leinwand-Beau der 1950er Jahre, dessen schauspielerisches Potential in Sirks Melodramen einen beeindruckenden Höhepunkt fand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
New Orleans im Jahr 1932: Reporter Burke Devlin (Rock Hudson) schlendert über einen Rummelplatz und trifft zufällig auf einen Knaben, der gerade von einem Fahrgeschäftsbesitzer angegangen wird. Burke geht dazwischen und wird vom Knaben bald seinen Eltern vorgestellt. Bei diesen handelt es sich um den Kunstflieger Roger Shumann (Robert Stack) und seine Gattin LaVerne (Dorothy Malone). Mit im Geschäft ist noch Mechaniker Jiggs (Jack Carson), der jeweils dafür sorgt, dass Rogers Flugzeug gut in Schuss ist. Roger tritt an Jahrmärkten mit Kunststücken auf, bei denen LaVerne oft die akrobatischen und optischen Belange zuständig ist. Zudem fliegt Roger riskante Wettrennen gegen andere Piloten. Davon erfährt Burke einiges aus Berichten von LaVerne. Diese ist nicht sonderlich zugeknöpft, aber Roger hat sich damit abgefunden. Sein Herz schlägt sowieso mehr für die Fliegerei. Er zehrt gelegentlich vom Ruhm alter Tage, als er im 1. Weltkrieg für Frankreich in luftige Höhen stieg. Nach wenigen Tagen steht wieder ein Flugwettbewerb an. Hier kommt es zu einem schwerwiegenden Unfall. Ein junger Pilotenkollege touchiert Rogers Flugzeug und stürzt ab. Während der Pilot stirbt, hat Roger Schwein, weil es bei ihm bei Materialschaden bleibt. Trotzdem ist sein altehrwürdiges Flugzeug hin. Nun türmen sich die Probleme auf. Burke verliert seinen Job. Roger braucht unbedingt ein neues Flugzeug, um wieder Preisgeld zu erfliegen. Dazu will man einen Geschäftsmann umgarnen, der im Besitz eines aufgegebenen, aber potenziell starken Flugzeuges ist. LaVerne willigt ein, den Geschäftsmann mit einem Liebesdienst milde zu stimmen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden