Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Duden Taschenbücher, Bd.2... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Auflage 2./1992.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Duden Taschenbücher, Bd.24, Jiddisches Wörterbuch Taschenbuch – 1. Oktober 1992

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Oktober 1992
"Bitte wiederholen"
EUR 11,95
EUR 11,95 EUR 4,49
69 neu ab EUR 11,95 13 gebraucht ab EUR 4,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Duden Taschenbücher, Bd.24, Jiddisches Wörterbuch
  • +
  • Jiddisch: Eine kleine Enzyklopädie
  • +
  • Der alef-beys, trit bay trit: Jiddisch lesen und schreiben lernen
Gesamtpreis: EUR 41,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Auch wenn es in Deutschland, bzw. in ganz Europa, heute kaum noch Jiddisch-Muttersprachler gibt, lohnt es sich, sich ein wenig mit dieser Sprache zu befassen -- nicht nur, weil die jahrhundertelang als "Gaunersprache" u.ä. disqualifizierte Sprache im 19. Jahrhundert zur Literatursprache avancierte (es gibt sogar einen Literaturnobelpreisträger: Issac Bashevis Singer), sondern auch, weil keine andere Sprache enger mit dem Deutschen verwandt ist als die jiddische. Und dann gibt es ja noch zahlreiche Lehnwörter aus dem Jiddischen: Mischpoke, Schickse, Bärches, Chuzpe, meschugge, Schlamassel, Schabbes-Goj...
Eigentlich ist das Jiddische ja eine selbständige Sprache, sodass eigentlich ein "richtiges" Wörterbuch Jiddisch-Deutsch das Nachschlagewerk der Wahl wäre -- eigentlich. Tatsächlich nämlich ist das Jiddische sehr eng mit dem Deutschen verwandt, viel enger als z.B. Niederländisch oder Schwyzerdüütsch. Besonders Süddeutschen dürfte das schon aufgefallen sein. Wenn man ein wenig über die Entstehung des Jiddischen weiß, ist das kein Wunder: Die Sprache basiert im wesentlichen auf dem Mittelhochdeutschen des 15. Jahrhunderts, als viele Juden wegen der immer bedrückenderen Verfolgung in Deutschland ins damals relativ liberale Polen-Litauen auswanderten. Im Laufe der Jahrhunderte nahm das Jiddische zahlreiche Wörter und grammatische Konstruktionen aus den slawischen Sprachen auf, besonders aus dem Polnischen und Russischen, sodass der Wortschatz -- und um den geht es ja vor allem bei einem Wörterbuch -- sich vor allem aus deutschen, hebräischen und slawischen Elementen zusammensetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 22. Mai 2005
Nicht etwa das Niederländische oder das Englische sind die dem Deutschen nächstverwandten westgermanischen Sprachen, sondern das Jiddische, das eine besonders hohe Übereinstimmung mit der ostmitteldeutschen Dialektform vorweist.
In einem an Details reichen Vorwort macht der Autor Ronald Lötzsch den Leser mit der Geschichte der hebräisch-aramäisch-deutschen Synthesesprache bekannt, die, um slawische Bestandteile erweitert, im 19. Jahrhundert als "Leschon Askenas", Iwre-Deutsch oder Jüdisch-Deutsch auch zu einer Literatursprache werden sollte.
Dem alphabetischen, 160seitigen Verzeichnis mit cirka 8000 jiddischen Begriffen sind Hinweise für dessen Benutzung und ein Abkürzungsverzeichnis vorangestellt. Der Anhang bietet neben dem hebräischen Alphabet eine Kurzgrammatik zur Formenbildung im Jiddischen und Originale/Übersetzungen von zwei Texten aus B.-J. Bialostockis Buch "Jidischer Humor und Jidische Lejzim".
Das von Ronald Lötzsch durchgesehene "Jiddisches Wörterbuch" gehört zu den "Duden-Taschenbüchern", die eine wertvolle Ergänzung zum zwölfbändigen Duden darstellen. Als Zeugnis einer einzigartigen Geschichte und Kultur kann das Büchlein, das den Leser zudem wegen der vielen aus dem Jiddischen stammenden, heute gebräuchlichen Begriffe (z. B. Chúzpe, Mischpóche, Masl-Tów usw.) verblüffen wird, uneingeschränkt empfohlen werden. 5 Amazonsterne!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Jiddischen Wörter und eine Einführung in die Grammatik. Ich hatte mir es jedoch umfassender - sie eben den gewöhnlichen Duden vorgestellt. Was mir fehlt ist auch die Schriftweise der Wörter in der Hebräischen Schrift.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Für das Begreifen und das Interpretieren von jiddischen Texten in ashkenasischen Volksliedern aus Russland, war dieses Büchlein für mich sehr hilfreich. Komplett ist ein Wörterbuch nie, es gibt also jiddische Worte, die nicht aufgenommen sind, aber die kann man dann irgendwo anders finden.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich habe in diesem Wörterbuch alles, was ich gesucht habe, gefunden. Der wichtigste Wortschatz, Grammatik und kurze Einführung waren für meine Erwartungen völlig ausreichend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden