Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,60
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Drugs - Without the Hot A... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Drugs - Without the Hot Air: Minimising the Harms of Legal and Illegal Drugs (Englisch) Taschenbuch – 31. Mai 2012

4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,60
EUR 13,07 EUR 15,29
20 neu ab EUR 13,07 7 gebraucht ab EUR 15,29
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Drugs - Without the Hot Air: Minimising the Harms of Legal and Illegal Drugs
  • +
  • High Price: Drugs, Neuroscience, and Discovering Myself
Gesamtpreis: EUR 26,59
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"There's an inherent danger in any sector of education: if the teachings fail to measure up to the truth, then we'll be paving the way for a deep distrust and a greater apathy. With this in mind, it is of tremendous enthusiasm that we welcome Professor Nutt's book: Drugs - Without the Hot Air" -- Jason Reed Huffington Post a refreshingly clear-eyed work. Anyone looking for a calm and objective overview of the drugs available in Britain would do much better to read Professor Nutt's book than to believe what they read in the papers, or what they hear from the lips of government ministers. -- The Economist "Nutt is both committed to rigorous, evidence-based policy and to clear, no-nonsense prose that makes complex subjects comprehensible. [...] a book that everyone should read." -- Cory Doctorow Boing Boing

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Nutt is Edmond J Safra Professor of Neurosychopharmacology at Imperial College, London, but is best known as 'the scientist who was sacked' by the UK's Home Secretary because he compared the harms of horse-riding with taking ecstasy or cannabis. He was Chair of the ACMD's Technical Committee for seven years, and became chairman of the Independent Scientific Committee on Drugs in 2010.


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
David Nutt ist Wissenschaftler, Professor für Psychiatrie, Familienvater und kein Freund von Drogen.
Die wissenschaftlich fundierte Einschätzung der Schädlichkeit von Genussmitteln (die Aufgrund einer Anfrage der Britischen Regierung zustande kam und von einem eigens dafür gegründeten Instituts vorgenommen wurde) ist verständlich für jedermann geschrieben, und die Ergebnisse, die auch im Lancet veröffentlicht wurden, sind erschütternd, denn sie belegen eindrücklich, wie willkürlich, aber damit auch hoch gefährlich und extrem gesundheitsschädlich die heutige Unterteilung in "legale" und "illegale" Drogen für die Bürger, aber auch die Gesellschaft ist!
Dieses Buch ist das Standart-Werk, wenn es um die korrekte Beurteilung der Gefahren von Genussstoffen geht und behandelt das Thema "Drogen" wissenschaftlich, objektiv, nüchtern und ohne Voreingenommenheit in die eine oder die andere Richtung.
Erst die systematische Missachtung der Erkenntnisse seines Instituts durch die Britische Regierung, die ja eigentlich diese Studie angefordert hatte, erweckten David Nutt's leidenschaftlichen Einsatz für die Verbreitung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die individuelle und gesellschaftliche Schädlichkeit von Genussstoffen.
Dies führte, wie wär’s auch anders zu erwarten, zu seiner Entlassung durch die Britische Regierung und nur ein Wunder, in Form eines reichen Sponsors, der anbot Ihn, seine Forschung und sein ganzes Institut zu finanzieren konnte letztendlich dieses eindrückliche Werk entstehen.
Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für den engagierten und gesundheitsbewussten Bürger, und es war eine Freude, es zu lesen und nun ist David Nutt einer meiner persönlichen Helden!
Schön, dass es so was noch gibt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Prof. David Nutt ist einer der weltweit renommiertesten Drogenexperten. Seine Forschungsarbeiten am Imperial College in London auf diesem Gebiet sind unter den wenigen ernst zu nehmenden Studien, die nicht politisch motiviert sind. In wissenschaftlichen Kreisen (und in der britischen Presse) wurde er berühmt durch seine kompromisslose, auf Fakten und Studien basierende Einschätzung sämtlicher Drogen (legaler und illegaler). Da er die Volksdroge Alkohol an die Spitze der Gefahrenliste platzierte (und Drogen wie Ecstasy und LSD ans untere Ende), war er als Oberhäuptling der Drogenberatung der britischen Regierung nicht mehr tragfähig und wurde gefeuert. Als Ergebnis dieser politischen Aktion traten alle anderen Mitglieder der Beratungskommission zurück. David Nutt gründete danach ein aus nicht staatlichen Mitteln gefördertes Institut, in dem seitdem gegen den Willen des politischen Establishments unabhängige Forschungen zum Thema durchgeführt werden. Auch eine hervorragende Aufklärungsseite im Internet existiert.

In diesem Buch beschreibt er in auch für Laien verständlicher Sprache (gute Englischkenntnisse allerdings Pflicht) die Risiken und Nebenwirkungen der häufigsten Drogen. Er erklärt ausführlich, wieso die Gefahren von Alkohol unterschätzt werden, und wieso viele andere Drogen (deren Gefahren er durchaus ernst nimmt) von der Politik zu Unrecht dämonisiert werden. Es ist schon bemerkenswert mit wie viel politischer Energie hier in den letzten Jahrzehnten die Bevölkerung für dumm verkauft wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mich stört seit Jahren die Hysterie in der Thematisierung der Suchtmittelproblematik und vermisse pragmatische Ansätze zur tatsächlichen Bewältigung. Dieses Buch schlägt genau den gewünschten (und sinnvollen) Weg ein ohne dabei zu verharmlosen und zeigt die Panikmache der Medien und die Reaktionen der Politik auf.
Lesenswert besonders für Menschen deren Meinung ohne Wissen in Stein gehauen ist.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von JD am 18. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I really wanted to see such a full discussion about this subject.
Master piece in Drugs literature.
excellent argumentation,
excellent bibliography
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden