Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,97
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,90
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 5,68
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Drive Angry

Wichtiger Hinweis: Bei diesem Artikel sparen Sie die 5 EUR Spezialversandkosten für Artikel ohne Jugendfreigabe. Weitere Informationen.
3.9 von 5 Sternen 143 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 2,61
EUR 2,61 EUR 1,43
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Der abgebrühte Kriminelle Milton ist ausgebrochen, um sich eine letzte Chance auf Erlösung zu erkämpfen. Erfahren Sie mehr zu Drive Angry auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Drive Angry
  • +
  • Faster
Gesamtpreis: EUR 7,61
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Nicolas Cage, Amber Heard, William Fichtner, Billy Burke, David Morse
  • Künstler: Mary McLeod, Nathan Amondson, Michael De Luca, Devin C. Lussier, Danny Dimbort, Brian Pearson, Ed Cathell, Avi Lerner, René Besson, Patrick Lussier, Trevor Short, Boaz Davidson
  • Format: PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch, Isländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 143 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004RCNSRE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.880 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Milton kehrt aus der Hölle zurück. Er hat drei Tage, um das Baby seiner ermordeten Tochter davor zu retten, von einem teuflischen Kult geopfert zu werden. Mit der Hilfe der attraktiven Kellnerin Piper und des kirschroten Boliden ihres Freundes macht Milton sich auf die Suche nach dem Sektenführer Jonah King, der die Hölle auf Erden entfesseln will. Schnell heftet sich nicht nur die Polizei an die Fersen Miltons, der eine Schneise der Zerstörung schlägt, sondern auch die rechte Hand des Teufels, der Buchhalter, der das schwarze Schäfchen in den Hades zurückholen soll.

Movieman.de

Nonstop Action, heiße Knarren, laute Karren und ein paar pralle Titten... Was will man als gestandener Actionfan mehr? "Drive Angry" lässt in dieser Hinsicht jedenfalls keine Wünsche übrig, verwöhnt den Zuschauer mit 3D-Effekten und schleudert ihm dabei nicht nur Autoblech, sondern auch das ein oder andere Körperteil entgegen. Auch wenn es sich bei "Drive Angry" nicht um einen Horrorfilm handelt, ist die FSK 18 bei einer so geballten Kawumm-Ladung an Gewalt durchaus angebracht. Kaum eine Sekunde in der es nicht donnert, ballert oder dem Zuschauer das Hirn raus fegt. Hier wird geschossen, gerast und gebumst was das Zeug hält. Also nehme sich in Acht, wer mit Action-Trash nicht umgehen kann. Auch wenn der 3D-Look technisch nicht bis zur Perfektion ausgereift scheint, punktet die Produktion doch durch optische und akustische Opulenz und diese fällt im wahrsten Sinne des Wortes brutal saftig aus. Als herben Kontrast zu dieser Show macht sich der markante Hauptdarsteller richtig gut, denn einen cooleren Nicolas Cage ("Ghost Rider") hat man kaum gesehen. Die Fans werden ihn ob seiner abgebrühten Miene umso mehr lieben, doch seine Kritiker vermissen in dieser Produktion garantiert jegliche emotionale Leistung. Von tiefgängigen Charakterstudien hat das Genre aber noch nie viel gehalten, deshalb stört auch nicht, dass in "Drive Angry" nicht mal Ansätze davon enthalten sind. Hier zählt an Stelle eines wohl gesetzten Dialoges nur pure Action und diese funzt wirklich ordentlich. Fazit: Brutalste Action, die nicht mehr sein will als solche.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das sehr plastische Bild begeistert mit einer enormen Detailkraft. Kleine Fältchen und feine Muster im Hemd (04.01) werden mit großer Akkuratesse abgebildet. Die Farbwiedergabe ist je nach Beleuchtung etwas unterschiedlich. Das rosa der Schürzen im Restaurant (05.30) sind mal etwas dunkler mal etwas rosiger. Kontrastseitig ist alles im Lot, denn der Film ist sehr hell ausbelichtet und so gibt es nichts, was verborgen bleibt. In horizontalen Schwenks kommt es zu leichter Bewegungsunschärfe und geringem Ruckeln (12.10). Die Akustik ist etwas eigenwillig. Stimmen klingen viel weiter entfernt, als sie es tatsächlich sind. Dafür bollern die Bässe deutlich übertrieben und Schüsse knallen im Verhältnis zu den Stimmen deutlich zu präsent. Der Raumeindruck ist relativ breit und in die Tiefe selbst geht es nicht so sehr, wie man sich dies bei einem Actiontitel anno 2011 wünschen darf. Die Musik hingegen zeigt, wie es geht. Gitarrenriffs und Schlagzeug verteilen sich kreisrund um den Hörplatz. So macht das Spass. Als Leckerli gubt es einige sehr kurze Extraszenen (1 Minute). Nichts besonderes, aber immerhin. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Drive Angry hat mich - zugegeben - zuallererst aufgrund seines Covers und der ungemein hübschen Amber Heard angesprochen. Also fix die BluRay gekauft und eingelegt. Dann der erste Moment, an dem ich stutzig wurde. Das Menübild sieht aus, als sei es von einer schlecht komprimierten JPG-Datei in zu niedriger Auflösung hochgerechnet. In starkem Kontrast dazu steht die gestochen scharfe Beschriftung. Um das diletantische Bild zu komplettieren, gibts einen Hintergrundbalken mit einer einfallslosen und ebenso schlecht komprimierten Textur. Alles wirkt wie auf die schnelle vom Praktikanten ohen Erfahrung zusammengeschustert und macht keinen Vertrauen erweckenden Ersteindruck.

Wir starten den Film und sehen die Flucht eines Autos aus den Toren der Hölle, hübsch gerendert aber sofort als CGI zu entlarven. Was Schade ist, denn der Stunt wäre mit einem echten Auto sicherlich auch geglückt und hätte besser ausgesehen. Also auch diese Einstiegsszene flößt einem kein großes Vertrauen in den Film ein.

Dann gehts mit Realszenen weiter, und plötzlich passt alles. Der Film versucht nicht mehr, irgend etwas Großes zu sein, etwas buntes, etwas hochauflösendes. Ab jetzt ists dreckig und ehrlich, die Action geht Schlag auf Schlag (hach, was ein herrliches Wortspiel in dem Zusammenhang) und mit jeder abgefeuerten Patrone macht der Film mehr Spaß, so wunderbar abstrus, kompromisslos und anarchisch wie die Action präsentiert wird.

Mit jeder weiteren Minute macht es mehr Spaß, dem Höllenritt zu folgen und zu beobachten, wie viel Spaß auch die Schauspieler hatten. Nick Cage spielt cool wie immer, Amber Heard ist ein wahrer Augenschmaus und William Fichtner die perfekte Besetzung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das Nicolas Cage neben ernsthaften Rollen auch ein solider Action-Darsteller ist hat er in zig Filmen bewiesen - einmal mehr in "Drive angry".

Der Film hat rundherum alles, was man zum Spaß haben braucht - super Musik, tolle Actionszenen, einen coolen Helden, keine anspruchsvolle Handlung und kein bisschen Anspruch auf Realismus oder Glaubwürdigkeit. Hier geht es einfach nur um Spannung, Action, Spaß und Unterhaltung. Und genau diese Elemente werden im Film perfekt geboten.

Vor allem William Fichtner als "Buchhalter des Teufels" weiß in seiner Rolle zu überzeugen. Aber auch die anderen Darsteller verkörpern ihre Rollen mit viel Elan und Witz. Trockener Humor und spaßige Einlagen werden vernünftig genug eingestreut, um dem Film nicht ein krampfhaft "cooles" Image aufzudrücken. Der grandiose Showdown rundet das Ganze gekonnt ab.

Filme derartiger Machart definieren Unterhaltungskino, wie es sein sollte. Keine bierernst agierenden Schauspieler. Völlig unrealistische und hanebüchene Handlungen und Geschehnisse werden dem Zuschauer nicht im Brustton der Überzeugung als "möglich", "machbar" und "realistisch" verkauft. Wenn Cage 30 Gegner fertig macht, dann hat man seinen Spaß dabei. In anderen Filmen kann man hingegen nur genervt mit dem Kopf schütteln, wenn z.B. die Hauptheldin einfach so aus dem alarmierten CIA-Hauptquartier spaziert (Salt) oder aus einer Gefängniszelle heraus unbemerkt ein Attentat begeht (Columbiana).

Fazit: Genialer Film, der Spaß macht und in keiner Action-Sammlung fehlen sollte
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wenn in Filmen der Wunsch: "Fahr zur Hölle" ausgesprochen wird, freut man sich erfahrungsgemäß jemanden los zu sein. Doch offenbar ist die Hölle auch nicht mehr, was sie mal war. Denn Gangster Milton sitzt dort bereits ein. Doch dann bricht er aus. Der Grund ist, dass Satanisten seine Tochter getötet, seinen Enkel entführt haben...
Nicolas Cage, der ja nun wirklich noch nicht sooooo alt ist als rachedurstiger Opa. Allein diese Vorstellung ist schon schräg und das gilt für den ganzen Film. Einen leicht trashigen Eindruck hinterläßt "Drive Angry" durch seine Aufmachung und die etwas magere Story auf ganzer Linie.
Und auch wenn Cage groß und breit als Star auf dem Cover genannt wird, hinterlassen die größeren Eindrücke William Fichtner ("Ultraviolett") als Gesandter der Hölle, der Milton einfangen soll und die rassige Amber Heard.
Wenn hier von Schusswaffen, über Äxten bis Macheten alle möglichen Waffen zum Einsatz kommen, gehts im flotten Handlungsverlauf recht blutig zu, denn Milton kennt - wer hätte bei einem Rächer anderes erwartet - kein Pardon.
Auch werden bisweilen Actionfilme zitiert, etwa wenn Milton ein Auge weggeschossen wird und er wenig später wieder aufsteht und den Schaden vor dem Spiegel begutachtet, erinnert das an eine ähnliche Szene im ersten "Terminator". Und wer schon im "Shoot em up" erfuhr, dass man Sex haben und sich trotzdem zugleich ein kerniges Feuergefecht liefern kann, bekommt das hier auch geboten.
"Drive Angry" ist sicher keine große Filmkunst und nichts für Anspruchsvolle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden