Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dreimal Deutschland und z... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Dreimal Deutschland und zurück (Autobiografien) Gebundene Ausgabe – 9. April 2014

4.8 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 15,00 EUR 6,98
76 neu ab EUR 15,00 14 gebraucht ab EUR 6,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Dreimal Deutschland und zurück (Autobiografien)
  • +
  • Es Gibt Tage...
Gesamtpreis: EUR 32,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Armin Mueller-Stahl ist ein wunderbarer Geschichtenerzähler.« (Oliver Kranz Bayern 2, 15.04.2014)

»Und wenn so ein forschender Geist ist wie Armin Mueller-Stahl, der sich fragt, wo er eigentlich Heimat gefunden hat im Leben, hört man erst recht gerne zu. […] Es ist eine sympathisch nachdenkliche Autobiografie, nicht geschrieben, um den eigenen Ruhm zu zementieren, der beachtlich ist.« (Petra Ahne Berliner Zeitung, 12.04.2014)

»Die neue Autobiografie ist lesenswert.« (Maria Ossowski RBB, 15.04.2014)

»Dreimal Deutschland und zurück ist das große Familienalbum der Müller-Stahls, ohne Bilder. Wir blättern darin und der maestro begegnet uns sehr offen, direkt, kritisch gegenüber den jeweiligen politischen Verhältnissen und gegenüber sich selbst, angerichtet mit einer gehörigen Portion Humor und bei allem Ruhm angenehm uneitel. « (Carsten Wist RBB, 17.04.2014)

»Armin Mueller-Stahls Rückblick auf sein erfülltes Berufsleben ist lebensklug und manchmal auch etwas melancholisch.« (Hannoversche Allgemeine Zeitung, 09.05.2014)

»Nicht nur in seiner Fülle an Bildern und Momenten (Ostpreußen, die DDR, der Westen), sondern auch in seinem kulturhistorischen Gehalt [...] ist das Material doch erstaunlich.« (Christian Eger Mitteldeutsche Zeitung, 06.05.2014)

»Eine ehrliche Biografie. « (Südkurier, 23.05.2014)

»Das Buch hat viele tiefsinnige Momente. Es zeigt einen Menschen, der viel über den Begriff Heimat reflektiert hat und darüber, was Deutschland ihm bedeutet.« (Hubertus Gillmeister Braunschweiger Zeitung, 24.05.2014)

»Hier forscht ein nachdenklicher Geist im Gestern. Er fördert Bemerkenswertes zutage.« (Karin Grossmann Sächsische Zeitung, 07.06.2014)

»Tatsächlich ist der gebürtige Ostpreuße ein Künstler mit vielerlei Begabungen: Schriftsteller, Musiker, Maler und eben Schauspieler.« (RBB Fernsehen, 06.01.2015) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kaum ein Schauspieler ist in Deutschland so beliebt wie Armin Mueller- Stahl. Und kaum einer hat Deutschland in so vielen Facetten erlebt und durchlitten wie er – seit 1918 sind seine Familie bzw. er dreimal geflohen. In der DDR machte er als Schauspieler am Theater und dann beim Film Karriere und wiederholte diesen Aufstieg ab 1980 in der Bundesrepublik. Nach der Wende erfuhr er durch Einsicht in seine Stasi-Akten, dass ihn sein bester Freund verraten hat. Er wagte den Neuanfang in Hollywood und wurde mit Filmen wie "Night on Earth" international bekannt. Über ein Jahrzehnt vergeht, bevor er wieder Rollen in Deutschland annimmt, so zum Beispiel in der Buddenbrooks-Verfilmung von Heinrich Breloer, und sich seinem Land erneut annähert. Heute lebt er in Pacific Palisades, nahe dem Wohnhaus von Thomas Mann, und bei Lübeck an der Ostsee. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Dieser sympathische, integere und hervorragende Schauspieler hat einen Lebensrückblick verfasst, der beredt subjektive Eindrücke des vergangenen letzten halben Jahrhunderts wiedergibt.

In seinen Erinnerungen beschwört Armin Mueller-Stahl die Jahre seiner Kindheit, der Berufsfindung und seines langen Lebensweges bis heute herauf. 1930 geboren erlebte er bewusst noch den Ausgang des Zweiten Weltkriegs mit. Kurz vor der Kapitulation am 8.Mai 1945 starb der Vater in einem Lazarett. Von seinem Tod erfuhr die Familie erst 1973.

Armin MS entstammte einer glücklichen Familie mit fünf Kindern. Aufgewachsen ist er zuerst in Tilsit, später dann in Plenzdorf. Seine Erfahrungen mit der Familie, mit der Schule und seinen diversen Aufenthalten bei Verwandten und Freunden haben ihn Lebensfreude gelehrt. Kein Unglück konnte ihm wirklich etwas anhaben. Krieg, Zerstörung und Flucht bargen für ihn mehr Abenteuer als Gefahren. Unverbrüchlich hat er die Klippen des Lebens mit der freundlichen und liebevollen Mutter im Rücken zu meistern verstanden. Ein glückliches Gemüt gab ihm das Vertrauen, sich zunächst dem Geigenspiel und später dann der Schauspielkunst hinzugeben.

Es ist, als vertraue einem der Schauspieler sein Leben an, wenn er über die einzelnen Stationen der Vergangenheit mit den glücklichen Wendungen berichtet. Der Leser kann über die nähere Geschichte der frühen Nachkriegsjahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs einiges erfahren.
Man hört über seinen Aufenthalt in Westberlin 1948, wie er die Kunst, das Theater und die ganze Vielfalt der kulturellen Erneuerung mit wachem Geist und neugierigem Interesse wahrnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Honeybal Lektor TOP 50 REZENSENT am 6. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Im vorliegenden Buch hat Armin Müller-Stahl seine Lebensgeschichte zu Papier gebracht und dabei ein wirklich sehr interessantes Buch geschrieben.
Die Schilderung seiner Kindheit und vor allem das Erleben des Kriegsendes als Jugendlicher fand ich sehr interessant und bewegend. Ebenso Spannend ist sein beruflicher Werdegang als Musiker und Schauspieler. sein Übersiedeln von der DDR in die BRD, das Verlassen der BRD Richtung USA und wiederum die Rückkehr nach Deutschland, mit all den dazu gehörigen Geschichten und Erfahrungen.Müller-Stahl glänzt hierbei als hervorragender Beobachter der zeitgeschichtlichen Umstände und schildert sein persönliches Leben sehr anschaulich und plakativ.
Dieser Mann hat ein bewegtes Leben hinter sich, hat was zu erzählen - sowohl als Mensch als auch als Zeitzeuge. Er lässt den Leser in diesem Buch auf hervorragende Weise daran teilhaben.
Absolut empfehlenswerte Lektüre!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vor der Lektüre dieses Buches hatten wir die Autobiographie von Reinhard Lakomy gelesen, welcher hierin mehrfach von seinem Freund 'Minchen' berichtet, mit dem er häufig zusammenarbeitete und dem zu Ehren er seinen ältesten Sohn Armin nannte. Merkwürdigerweise wird Reinhard Lakomy im vorliegenden Buch von Mueller-Stahl mit mit keiner einzigen Silbe erwähnt. Dem Schwiegervater seines Bruders, Fritz Wisten, widmet der Autor hingegen ganze 7 Seiten. (S. 76 bis 82) Wissenswerte Dinge erfährt man außerdem über:

HEINZ ADAMECK.
DDR-Fernsehchef Adameck sei ein Choleriker gewesen, welcher ihn, Mueller-Stahl, 1976 'furchtbar beschimpft habe". Der Autor schreibt, dass er 'dieses brüllende Gesicht' und 'diese entgleiste Stimme' niemals vergessen werde. Adameck habe ihm damals gedroht: 'Aus Dir mache ich ein Nichts!'. Der Autor versichert an dieser Stelle, dass ihm Adamecks Geschrei damals 'nichts ausgemacht habe.' (S. 139f.)

BENNO BESSON.
Der Autor betont, dass er von Bessons Arbeiten nicht hielt. Habe man eine Arbeit von ihm gesehen, dann gäbe es eigentlich keinen Grund, sich eine weitere anzusehen, denn Bessons Inszenierungen wären alle gleich gewesen (S. 92). Bei seinen Regiearbeiten sei Besson ausgesprochen 'feige' gewesen und habe sich aus Angst vor den Mächtigen einer Selbstzensur unterworfen (S. 126). Sowohl als Regisseur als auch als Mensch sei Besson 'inakzeptabel' gewesen (S. 147f.).

ERNST BUSCH.
Bertolt Brecht habe Busch 'nicht wegkriegen gekonnt', weil Busch auf der Bühne 'einfach besser war.' Wenn Busch auftrat, habe er bezüglich Brecht erstmal gefragt: 'Wo ist denn der Oberlehrer?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Armin Mueller - Stahl ist ein sehr beliebter Schuspieler. Deshalb war ich auf seine Biografie
sehr neugierig und sie hat mir gut gefallen. Über seine Veranlagung zum Musiker weiß
ich leider nicht viel
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Unsentimental, sehr klar und präzise, erzählt der Schauspieler Armin Müller Stahl sein Leben. Erzählt dürfte auch das richtige Wort dafür sein, denn aufgeschrieben hat es Andreas Hallaschka; Armin Müller Stahl kann erzählen, ich habe ihn bei der Buchpräsentation am Berliner Ensemble im Frühjahr dieses Jahres (2014) erlebt ---- und darum bedauere ich es auch, dass es kein Hörbuch davon geben wird. ERZÄHLEN..........., eigentlich war diese Veranstaltung als "Lesung" angekündigt, doch gelesen hat Müller Stahl nicht, er hat erzählt - und alle haben gespannt zugehört. Sehr klar: Armin Müller Stahl überlegt präzise, bevor er etwas sagt, oder auf eine Frage Antwort gibt. Das ist dem Buch anzumerken, deswegen liest man es gerne und hört beim Lesen die Stimme des Schauspielers vor dem inneren Ohr.

Chronologisch geht Müller Stahl durch sein Leben, als Gerüst sozusagen gewisse Punkte, Crossroads, und die Räume dazwischen füllt er mit kleinen unterhaltsamen Geschichten, so z.B. die spannende Geschichte vom Abend der Eröffnung der neu aufgebauten Staatsoper Unter den Linden in Berlin 1955. Müller Stahl hatte sich in der hauseigenen Kantine Mut angetrunken, und dann in der Eile sein Textbuch vergessen. Aufgeregt war er sowieso. Als er es merkte, war es zum Umkehren schon zu spät. "Die Nerven behalten, ganz ruhig werden, redete ich mir ein. In diesem Moment wurde mir klar, dass ich in der Eile mein Textbuch in der Kantine hatte liegen lassen. Ich stand da, die Kameras liefen, die ganze Weltelite der Opernleute war versammelt, und mir fällt nicht einmal die erste Zeile ein. Nichts. (....)", Seiten 83 - 84.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen