Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
201
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 22. August 2015
Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich Menschen etwas interpretieren. Ich habe zuerst den Film gesehen und wollte grad meine Rezension schreiben, weil der Film mich unheimlich berührt hat und sehe, wie viele Menschen den Film so kritisieren.

Der Film zeigt die Geschichte zweier Menschen, die verschiedener nicht sein könnten. Zum einen Hache dessen Leben ursprünglich mal in geordneten Bahnen lief, der sich aber durch ein Ereignis so veränderte, dass man ihn kaum wieder erkannte. Der voller Wut auf das Leben ist. Der Highspeed-Rennen fährt und der immer nur auf der Suche nach der nächsten Ablenkung ist. Völlig unvorbereitet trifft er auf Babi, einem Mädchen aus der Oberschicht. Bis dahin gut behütet, wohlerzogen. Und was mit Hass und Neugier beginnt, verändert sich. Manchmal können sich die unterschiedlichsten Sachen so anziehen, dass sie sich umdrehen und aneinander annähern. Und mit jedem Schritt, den Hache vernünftiger scheint, wird Babi lebenslustiger. Merkt, was wichtig ist, verändert sich. Doch, kann man wirklich aus seiner Haut schlüpfen? Sich so völlig verändern? Ist da nicht doch immer wieder ein Moment, der alles zu kippen droht?

Ich fand es sehenswert, wie facettenreich hier jede Figur war. Wie viele Gesichter sie hatte, was sie berührte und was sie hart machte. Und wieder einmal konnte man sehen, wie schnell Menschen andere in Schubladen stecken. Und wie schwer es ist, andere vom Gegenteil zu überzeugen .. manchmal zu schwer.

Ich fand den Film unglaublich traurig und doch auch so voller Hoffnung ... einfach empfehlenswert!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Bin ich froh, dass ich mir vorher keine Bewertungen zu diesem Film angeschaut habe, obwohl sie hier überwiegend gut sind, aber wenn ich mir die neagtiven Rezensionen ansehe, sträuben sich mir die Haare, denn ich bin der Meinung es gibt einfach unterschiedliche Meinungen und Geschmäcker und dann Menschen hier als hirnlos und niveaulos zu bezeichnen, nur weil einem der Film gefällt, dass finde ich echt nicht in Ordnung.

Ich sage doch auch nichts über Menschen die Actionfilme mit ihrem ganzen Gemetzel toll finden und diese für mich einfach nur Mist sind, aber jeder wie er es mag und ich respektiere auch die Meinungen zu diesem Film, nur muss man da auch sachlich bleiben.

Nun aber zum Film. Ich wusste das dies hier ein Buchverfilmung ist und es auch noch eine Fortsetzung gibt. Ich habe mir den Film gekauft, weil ich schon die ganze Zeit sehr neugierig drauf war und ich bin froh in endlich geschaut zu haben.
Ja, der Film ist unverblümt und stellenweise heftig, aber eben auch realistisch und wirkte auf mich echt. Ein richtiger Bad Boy, der nichts anbrennen lässt und seine Aggression mit Fäusten klärt, aber wer den Film schaut, warum er so handelt, was nicht korrekt ist, aber es wird erklärt. Zudem befindet er sich in einer Clique, die halt alles andere als toll sind und nicht legale Rennen veranstalten und so mit ihrem Leben spielen.
Und sie, ein Mädchen aus einer guten Familie, also genau das Gegenteil und totzdem lernen sie sich kennen und natürlich gibt es da so richtige Probleme und Chaos und das Abenteuer geht los.
Man sieht in dem Film, dass sie ihm gut tut und er wieder Licht sieht und sich versucht für sie zu ändern, doch es ist immer nicht so leicht und zudem passieren einfach Dinge, die die beiden versuchen müssen zu meistern.

Ich muss zugeben, ich bin bei bestimmten Sachen auch erschrocken gewesen, denn dieser Film ist keine Schnulze und kitschig, hier passiert ziemlich viel und vorallem auch echt heftige Sachen, dennoch gefiel mir die Umsetzung richtig gut, ich mocht die Schauspieler total, sie passen einfach zu diesem Film. Und ich hatte eine Gefühlsachterbahn, denn man lacht, man ist sauer und man fühlt extrem mit und das ist es was ein Film machen muss, den Zuschauer mitreissen und fesseln.
Und dieser Film spricht einfach Probleme an, die es eben im realen Leben gibt und nicht abewegig sind, gerade das Thema Straßenrennen und ihre Folgen oder Paare die zusammenkommen, aber eben nicht aus den gleichen Schichten kommen.

Zwar ist das kein richtiges Ende für mich, aber es gibt ja die Fortsetzung "Ich steh auf Dich" und die habe ich mir gleich danach gekauft.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2016
Der Film hat mir gar nicht gefallen, mich regelrecht wütend gemacht, und wenn ein Film das schafft, kann er so schlecht nicht sein.

Er handelt von der 17jährigen Babi aus wohlbehüteten Verhältnissen und Hugo, einem Typ, dem ich schon beim ersten Auftritt am liebsten das schmierige Grinsen aus dem Gesicht gewischt hätte, als er Babi ("Schnecke") anmacht. Und ob gleich oder erst später, er verliebt sich in das Mädchen, möglicherweise sieht er aber zunächst nur eine Herausforderung. Er scheint sich für einen Glücksfall für die Frauen zu halten, ist ein Typ, der mit anderen Typen illegale Motorradrennen fährt, die Braut Rücken an Rücken auf demSoziussitz an ihn gegurtet, ein Wheely sieht immer gut aus, und Meinungsverschiedenheiten trägt er äußerst brutal mit den Fäusten aus.
Er ist gerade zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er den Nachbarn und Liebhaber seiner Mutter windelweich geprügelt hat, und dieses "Trauma" hat ihn zum Bad Boy werden lassen. Typisch Macho, und Wut bei mir, denn hätte er seinen alten Hernn ertappt, hätte er ihm sicher auf die Schulter geklopft! Ähnlich verhält er sich ja später bei einer Aussprache mit Babis Vater, der im Gegensatz zur Mutter einen guten Kern in ihm sieht, Hugo verleitet ihn bzw, die Bardame zu einem nicht ernst gemeinten Flirt, wäre Babis Mutter seine Gesprächspartnerin gewesen, hätte er einen Barkeeper sicher vermöbelt.
Soviel zu Hugo, dem Babí gut tut, da sie ihn herunterbringe, aber was sie an ihm findet ist mir genauso ein Rätsel wie die prominenten Damen, die sich für den Killer Jack Unterweger einsetzten, worauf er 9 weitere Morde beging. Oder nehmen wir Heinz Sobotta, Mörder, Zuhälter, der Prostituierte grausam "einritt", ihnen die Brustwarzen kreuzweise aufschlitzte, 23 Jahre im Vollzug saß und das schonungslose Buch "Der Minus-Mann" (1978) geschrieben hat, brutale Lektüre, auch der war nach seiner Haft mit einer prominenten Dame, die jeder selber herausfinden mag, kurz verheiratet.
Was findet Babi an dem Typen, der ihr schon früh prophezeit, dass sie aus Liebe zu ihm lügen würde, der auch weiterhin ausrastet, heult wie ein Schosshund und das Motorrad seines Freundes verprügelt, der sich damit zu Tode gefahren hat, Helme sind ja wohl was für Weicheier, er und seine Kumpel sind harte Jungs, Weiberhelden, aber weich in der Birne.
Zähneknirschend nahm ich zur Kenntnis, dass die beiden sich tatsächlich verlieben, und die Liebe kann den Verstand ausschalten, und die Szenen, in denen sie erstmals gemeinsam in der freien Natur liegen und er ihren Wunsch respektiert, noch keinen Sex zu haben wie auch später ihre Defloration sind sehr schön und zurückhaltend gefilmt.

Ich kann Babi nicht verstehen, und viele negative Rezensionen beziehen sich auch auf den unsympathischen Typen, aber das ändert für mich nichts daran, dass diese Mésalliance hervorragend gespielt und inszeniert ist.

Doc Halliday
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Was die Protagonistin in dem größten Angeber und vermutlich unfreundlichstem Typen der westlichen Hemisphäre mit einem riesen Ego und ebenso großem Wutproblem sieht, ist mir schleierhaft. Trotzdem verlieben sch die beiden und ein paar schöne Szenen lassen das Romantik-Herz höher schlagen. Jedoch versucht die Protagonistin dauerhaft, ihren Frend zu verändern, was mit nicht besonders gefällt, jedoch lernt dieser nicht aus seinen fehlern und hat sich kaum unter Kontrolle, was mir noch weniger gefällt.
Das Ende ist für einen Liebesfilm-Fan einfach nur enttäuschend und unverständlich, weswegen es auch nur 3 Sterne gibt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2016
Ich habe zuerst eine klassische Liebesromanze erwartet. Der Badboy und das reiche Mädchen hassen sich, verlieben sich und er ändert dann sein komplettes Leben um mit ihr zusammen zu sein. Fehlanzeige! Die ersten Minuten war ich nicht sonderlich überrascht, aber nach und nach hat mich der Film immer mehr vom Hocker gehauen, sodass ich am Ende mit Tränen in den Augen vor meinem Laptop saß. Ich habe von Beginn an eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen können. Vor allem Hugo hat es mir sehr angetan, da ich seine Entwicklung in der ganzen Geschichte wirklich spannend finde. Mit Babi hatte ich ein wenig Schwierigkeiten, da sie meiner Meinung nach oft sehr widersprüchlich handelt und mir ein wenig unsympathisch wurde. Die unerwarteten Wendungen in diesem Film bringen jedes Mal ein wenig Pepp und Würze in die Geschichte. Das Barcelona ein unglaublich perfekte Platz für eine Liebesgeschichte ist lässt sich nicht leugnen. Ich kann wirklich jedem der auf eine Liebesgeschichte anderer Art steht nur zu diesem Film raten, denn man wird was Gefühle angeht absolut nicht enttäuscht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2016
Ich hatte mich auf eine niedliche, seichte Liebesgeschichte eingestellt und da mir der Film von einer guten Freundin empfohlen wurde (die bekommt noch was zu hören), freute ich mich drauf... Tja, war n Griff ins Klo, aber ganz tief :(

Der proletige Hauptdarsteller ist so unsympathisch wie nur irgendwas, der denkt und peinlicherweise auch darstellt, dass mit Gewalt alles zu lösen ist, das Mädel dumm wie Klosbrühe.
Der Streifen hat zu keinem Augenblick auch nur irgendwelchen Spaß gebracht und langweilte und nervte Vorbruch hin ... und zum Schluss auch noch Alphaville's "Forever Young" - furchtbar :((

Ich kann nur jedem empfehlen: nicht schauen, ist blöd!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Ein wirklich toller, romantischer Film, der allerdings nur ein sehr junges Publikum ansprechend dürfte. In Deutschland zu Unrecht nicht besonders populär, was aber nicht an der Übersetzung liegt. Wirklich gut realisiert. Freu mich auf Teil 2 :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Aufgrund der vielen positiven Rezensionen, erwartete ich einen romantischen schönen Liebesfilm mit netten und sympathischen Hauptdarstellern...das war dann wohl für die Tonne.

Der männliche Hauptdarsteller ist ein gutaussehender Muskelprotz (woran ja nichts auszusetzen wäre) aber menschlich ein totaler Ars.., der die ganze Zeit nur andere Leute zusammenschlägt, vorwiegend Schwächere oder z.B. einen alten Mann, nur rumsäuft und irgendwelche Straftaten begeht oder mit seinen Kumpels irgendwas kaputtschlägt (z.B. die komplette Wohnung eines Mädchens die eine Party schmeißt, auf der man sich uneingeladen mal eben gewaltsam Eintritt verschafft). Außerdem legt er so ziemlich alles flach, was bei 3 (Meter über dem Himmel ???) nicht auf dem Baum ist. Der Typ ist so mega unsympathisch, dass ich nur kopfschüttelnd und angewidert vorm TV saß.

Und leider ist die weibliche Hauptdarstellerin auch nicht besser, da man sich den ganzen Film über fragt, was in ihrem anscheinend nicht vorhandenen Gehirn vorgehen mag, sich mit so einem Vollpfosten einzulassen und diesen für seine Taten auch noch anzuhimmeln und zu bewundern. Als er ihren Partybegleiter krankenhausreif schlägt, ist sie davon anscheinend so beeindruckt, dass sie sich gleich in ihn verliebt (hallo geht's noch ???). Als ihre Lehrerin ihr mal eine schlechte Note gibt, bedroht er diese mit Gewalt und tut ihr noch etwas sehr fieses und gemeines an. So zieht es sich quasi durch den ganzen Film dieser "Liebesbeziehung".

Ich ärgerte mich über die Dummheit und Naivität des Mädchens und dachte ständig "Wach endlich auf und schau das Du weg kommst". Die Mutter versucht immer verzweifelt, sie aus dem Schlamassel rauszuziehen (die tat mir echt leid, mit dem verzogenen Gör) während der Vater genau so reagiert, wie es jeder Vater tun würde (Achtung Ironie) und mit dem Typ noch einen saufen geht und jedes mal wenn dieser was neues anstellt, betont was für ein netter und anständiger Junge das ist (????????).

Als die Hauptdarstellerin dann gegen Ende des Filmes selbst von ihrem geliebten "Bad Boy" ein paar aufs Maul kriegt, tut es einem fast schon nicht einmal mehr leid, da man sich insgeheim denkt "Das geschieht Dir recht, weil Du Dich mit so was eingelassen hast".

Fazit: Wenn das der Typ Mann bzw. Junge ist, auf den die jungen Mädchen heute stehen (was anhand der vielen begeisterten und dahinschmachtenden Rezensionen wohl so zu sein scheint), dann bin ich echt und ehrlich geschockt.

Vielleicht hab ich aber auch irgendwas verpasst, da ich mir ansonsten sehr gerne romantische Liebesfilme oder Teenykomödien anschaue. Hier konnte ich nur kopfschüttelnd und fassungslos davor sitzen.
55 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2015
Schnelle Lieferung,top erhalten!
Dvd ohne Macken und der Film einfach wunderschön, ich liebe ihn und diese Geschichte.
Bin froh sie mir bestellt zu haben. Kann ich einfach nur empfehlen. Etwas fürs Herz :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Ein gelungener Film.
Ich finde er spiegelt die Realität wieder. Heutzutage läuft es kaum anders.
Männer pfeifen den Frauen hinterher und versuchen sie irgendwie zu beeindrucken.
Ich mag Hugos Art, weil er für Babi alles tun würde. Zwischenzeitlich ist es sehr romantisch.
Nur das er sich andauernd schlägt, finde ich übertrieben.

Aber ansonsten weiterzuempfehlen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €
1,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken