Facebook Twitter Pinterest
Dream Logic ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Dream Logic

3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 9. November 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 8,73 EUR 7,48
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 8,73 4 gebraucht ab EUR 7,48

Hinweise und Aktionen


Eivind Aarset-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Dream Logic
  • +
  • Electronique Noir
  • +
  • Switch
Gesamtpreis: EUR 28,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. November 2012)
  • Erscheinungsdatum: 24. November 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ecm Records (Universal Music)
  • ASIN: B008W43008
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.913 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Close (For Comfort)
  2. Surrender
  3. Jukai (Sea Of Trees)
  4. Black Silence
  5. Active
  6. Close (Variation I)
  7. Reactive
  8. Homage To Greene
  9. The Whispering Forest
  10. Close (Variation II)
  11. The Beauty Of Decay

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der renommierte Norwegische Gitarrist - der schon zu ECM-Aufnahmen mit Nils Petter Molvær, Marilyn Mazur, Arve Henriksen, Andy Sheppard, Arild Andersen und Jon Hassell beigetragen hat - mit seinem ersten Album als 'Leader' für das Label, aufgenommen in Kristiansand und Oslo. Dream Logic ist treffend betitelt, seine sich langsam entwickelnden, schwebenden Stücke mit ihren sich überlagernden Gitarrentexturen haben eine fast schon halluzinatorische Qualität, eine geradezu außerweltliche Atmosphäre. Jan Bang, Mitkomponist einiger der Stücke, trug Klänge und Samples bei und koproduzierte das Album.

Eivind Aarset ist im November mit der Musik zu Dream Logic bei verschiedenen Konzerten in Deutschland zu erleben.

Rezension

(4 stars) It's fairly clear Aarset is an innovator of some clout, as Dream Logic - his finest work to date - strongly suggests. The most significant jazz album to come out of Norway since Khmer in the late-1990s. --Jazzwise, (Stephen Graham), February 2013

(4 stars) Brooding spectral textures...Aarset's shadowland of guitar layers, bass throbs and steel-string decay remains a beautiful place to drift. --MOJO, (Andrew Male), February 2013

It's only minimally jazzy - but Aarset's rhythmic subtlety and originality with pedal effects and Bang's compositional deftness should appeal to an audience beyond an audience of electronica and trip-hop devotees. --The Guardian, (John Fordham), January 11, 2013


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Manchmal braucht es eben einen zweiten Anlauf, um zu einem Künstler zu finden. In meinem Fall war es so, dass ich nie wirklich mit Aarsets Musik warm geworden war; sicher, ich habe Electronique noire und Light Extracts im Regal stehen, aber der Funke war nie übergesprungen. Zu schrabbelig, zu wenig Emotion, zu viel - ich weiß nicht was, aber es klappte einfach nicht. Aber dann kam "Dream Logic" auf ECM. Und da ich zu dem Label an sich sehr großes Vertrauen habe (im Regal steht eine dreistellige Zahl an ECM-Alben), ließ ich es auf einen neuen Versuch ankommen. Diesmal hat's geklappt, und ich bin begeistert!

Die Musik ist größtenteils ruhig, reduziert und mit großer Sorgfalt und Sinn für an sich kleine Sounddetails produziert. Die meditative Wirkung, die das Ergebnis vermittelt, wird durch den Gesamtklangcharakter noch verstärkt - viele Stücke klingen, als ob man sie durch eine dünne Wand aus dem Nebenzimmer hörte, als gehörte sie gar nicht wirklich hierher (besonders eindrücklich im zweiten Stück "Surrender"). Eine eigentümliche Abgehobenheit entsteht dadurch, die Musik wirkt auf mich im wahrsten Sinne des Wortes "spacig". Ist das Ambient? Ja, aber auch noch viel mehr. Die Musik hüllt ein, zugleich vermittelt sie absolute Konzentration. Sie lässt in die Ferne blicken, aber nur ein Bisschen, gleichzeitig lässt sie einen sich wohlfühlen, aber streut hie und da ein verstörendes Element mit ein. Kurzum: harmonisch, sphärig, spacig, jazzig, hoch spannend. Wow.

Von manchen wird ein "neuer ECM-Sound" prophezeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dream Logic · Eivind Aarset

Nicht selten sind es die »unauffälligen« im Band-Kader, die für den aktustischen Raum, die kleinen Details sorgen, die man als Hörer selbst nach dem x-ten Einlegen so interessant und bereichernd empfindet. Der einstige Gitarrist um Nils Petter Molvær hat mittlerweile an schon viele Stellen seine Duftnoten hingetragen und als begnadeter Tüftler und kreativer Multiinstrumentalist deutlichst Spuren hinterlassen. Eigene Alben wie »Electronique noire« oder »Connected« legen da ausreichend Zeugnis ab.

Die aktuelle Scheibe des Norwegers wandelt da noch deutlicher auf dem Grad des Unkonventionellen. Minimalistig (minimal und listig) in der Auswahl – ausdrucksstark in der Wirkung (!). Sämtliche Klang, - u. Kompositionsstrukturen erscheinen – z.T. wie hinter einem Vorhang – abgedämpft und räumlich in den Äther entlassen, um sich dem Hörer entschleunigt in den chilligen Synapsen breit zu machen. Ein nahezu visuell begehbarer Raum. Endlich völlig unangestrengt 'runterkommen und dreidimensional genießen. Diese Aufnahme beweißt: Niemand benötigt 5.1(!). Allein auf dem Grundgerüst eines einfallsreichen Soundteppichs wandelnd, einer breit umherwanderenden Bassminiatur, oder mit wenigen Abfolgen tiefgründig hingetupfter Melodiebögen, werden zumeist pure Geräuschsapplikationen, Soundcollagen, u. Texturen spannungsvoll in Szene gesetzt. Mal sehr gelungen, mal mit echten Glanzpunkten einer akustischen Holographie, hier und da wiederum zeigen sich Anteile den altbewährten Loop-Technologien erlegen. Dies alles unterschnitten in kleine bis mittelgroß wohltuende und soundtechnisch anspruchsvolle Kabinettstückchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Musik als künstlerische Unterhaltung zu sehen bzw zu hören,fiel mir bis dato immer sehr schwer.
Obwohl ich mich z.b unzählige Male am Werk"Manafon"von D.Sylvian versucht habe.
Nun gab mir Eivind Aarset einen Schlüssel dazu in die Hand.Danke !
Was der Traum in Form von"Bildern"in uns versendet,das fand ich bei"Dream Logic"in akustischer
Form verarbeitet.Und es erscheint mir wirklich"logisch"wie Eivind Aarset dabei vorgeht.
Dazu kommen Mineaturlandschaften von Jan Bang gesampelt-meditativ zu hören und wenn man sich
drauf einläßt dann gleicht die Musik wie in einem Traum-nur eben hörbar gemacht.
Vielen Dank für die REM-Rhasen Jan&Eivind !
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eivind nähert sich seinem Inspirator Michael Brook (Tip!!!) auf diesem Werk stark an.

Auch hier daher sehr feingesponnene und reduzierte Vignetten mit viel Atmosphäre und spannenden Soundfeinheiten und, wie ich meine, durchaus beseelt gespielt.

Der ECM Sound erfährt eine ästhetische Modernisierung die ich sehr spannend finde.

Ein tolles Album zum darin versinken.

Meine Empfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden