Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Dream Evil ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: sofort lieferbar !
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

Dream Evil

4.2 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. Juli 1987
"Bitte wiederholen"
EUR 7,97
EUR 3,68 EUR 2,89
Vinyl
"Bitte wiederholen"
EUR 17,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
45 neu ab EUR 3,66 14 gebraucht ab EUR 2,89

Hinweise und Aktionen


Dio-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Dream Evil
  • +
  • The Last in Line
  • +
  • Holy Diver (Remastered)
Gesamtpreis: EUR 23,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. Juli 1987)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B00000JP66
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.559 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von den 9 Songs sind für mich 7 stark bis sehr stark. Hat man doch heutzutage eher selten diese Dichte an guten, abwechslungsreichen Songs. Von schönen Abgehnummern bis Schenkelklopfern und 'ner wunderbaren Ballade ist alles dabei was eben eine gute Achtziger Hard'N'Heavy Scheibe ausmacht.
Zum Line up gehörten Vinny Appice(d), Jimmy Bain(b), Craig Goldie(g) und Keyboarder Claude Schnell. Die etwas schwächeren Songs sind meiner Meinung nach *Overlove* u. d. nervige *I Could Have Been A Dreamer*.
Ich habe das 1987'er Album in Vinyl und auf CD. Die Platte ist vom Sound her etwas besser, aber auch nicht gut. Da ist damals irgendwas grundsätzl. schief gelaufen in Los Angeles. Das ist umso ärgerlicher, da die Songs (wie schon erwähnt) an sich sehr gut sind - mir einige mehr zusagen, als der mir in weiten Teilen zu kommerzielle Vorgänger "Sacred Heart".
Trotz dieses Mankos der dünnen (himself Alptraumproduktion;) ist es ein richtig gutes Hardrock Album des Ausnahmesängers, der zuvor schon in bekannten Bands wie Elf, Rainbow, und Black Sabbath als Frontmann agierte.
9 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ja ja Holy Diver und The Last in Line sind besser!Aber hier war das Jahr eben 87 und Wunderknabe Vivian Campell bekam seinen Höhenflug!Und wurde durch Graig Goldy ersetzt der sowohl als Gitarrist und auch Songwriter einen guten Job machte.Aber der Star ist wie immer Ronnie James Dio ,der auf dieser sehr Keyboard lastigen Scheibe in ein Heavy Märchen entführt!Night People rockt gleich sehr melodiös mit schönen Refrain los.Das deutlich härtere Dream Evil ist nicht umsonst einer der bekanntesten Dio(Band)Tracks.Ein echter Headbanger!Sunset Superman kann durch einen ungewöhnlichen aufbau glänzen.All the Fool,s......ist eine der schönsten Balladen vom Meister,einfach nur wunderschön mit typischen Dio Lyriks!Bon Jovi hat gute Balladen?Pah!Naked in the Rain ist ein Song der Live besonders begeistert!Overlove ist leider nur mässig ohne ein total ausfall zu sein.....I could have been a Dreamer ist nicht ganz so stark wie All the Fools....aber dennoch ein schöner Träumer.Faces in the Window und When a Woman Cries sind wieder sehr rockige Songs die überzeugen.Auch wenn dies die erste Dio Scheibe war die von der Presse verissen wurde!Immer selber ein Urteil bilden sie hat nicht die Sprengkraft der ersten beiden Dio Scheiben.....Aber!Sämtliche Platten anderer Bands zu dieser zeit stinken dagegen ab!Ronnie James Dio ist unersetzlich auch auf Dream Evil!Fette 5 Sterne
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seltsame Song-Auswahl. Wenn schon Single-Versionen, wieso dann nicht auch die von "All The Fools Sailed Away"? Wenn schon Live-Tracks, wieso dann noch einmal welche, die schon oder - je nach Betrachtungsweise - gerade einmal zweieinhalb Jahre auf dem Markt sind? Und wie kann es passieren, dass mit "Hide In The Rainbow" ein Track von der letzten Deluxe-Edition noch einmal vertreten ist? (Und die EP mit diesem Track ist damals satte 15 Monate vor "Dream Evil" erschienen, er passt also wirklich besser zum Album davor.) Wie kommt es, dass nicht eine einzige Person beim Label diesen Fehler bemerkt hat?
Die Antwort: Die Leute, die diese Deluxe-Ausgaben zu verantworten haben, interessieren sich selber gar nicht wirklich dafür. Das vierte Album war jetzt halt "dran", OK, eine zweite CD muss dazu, lass uns noch irgendwelche Tracks draufklatschen, das Publikum wird schon zufrieden sein. Aber doof ist halt doch immer, wenn neben der Absicht, Geld zu verdienen, nicht die geringste Liebe zur Sache erkennbar ist.
Ja, die Musik ist natürlich toll. Und man kriegt die Original-CD jetzt günstiger. Mehr braucht man nicht.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Recycling geht weiter! Dieses Mal ist also Dios viertes Studiowerk *Dream Evil* an der Reihe. Damit wäre der Kreis geschlossen, der Dios Alben aus den 80ern zu einem zeitgemäßem (?!?) Up-Date verhilft, wie die Presseabteilung von Mercury wohl schreiben würde. Das Up-Date ist aber unausgegoren ausgefallen und hinterläßt ungeglückliche Lücken oder bietet nur altbekanntes Material.

Das Album *Dream Evil* ist immer noch das Album, soll heissen, ich konnte keine entscheidenden klanglichen Verbesserungen feststellen, die den erneuten Kauf in irgendeiner Form rechtfertigen würden. Die neun Songs selbst erreichen höchstens eine Durchschnittswertung und sind meilenweit entfernt von den Glanztaten *Holy Diver* und *The Last In Line*, die Dios Ruhm begründeten. Trotz knackig, kompakter Songs bleibt Gitarrist Graig Goldy so farblos wie eh und je.

Das Bonusmaterial auf CD 2 bietet mit *Hide In The Rainbow* und *I Could Have Been A Dreamer edit* zwei Studio-Songs, bevor man die CD mit einem Konzertmitschnitt vom 1987er Monsters Of Rock auffüllt. Auffüllt ist dabei das Stichwort, denn die Live-Aufnahmen sind bereits veröffentlicht worden (Dio At Donington CD 2) und bieten nichts neues. Genauso verhält es sich mit *Hide In The Rainbow*, den man bereits als Teil der Luxus-Ausgabe von *Sacred Heart* verwurstet hatte. Was fehlt ist die editierte Fassung von *All The Fools Sailed Away*, die wirklich zeitgenau passend gewesen wäre. Bleibt also die Frage, ob man diese Edition wegen des semiraren editieren Songs *I Could Have Been A Dreamer* überhaupt benötigt?

FAZIT: eigentlich gibt es keinen Grund sich diese Edition zuzulegen...
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren