Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Drama ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Drama

4.2 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
51 neu ab EUR 2,60 7 gebraucht ab EUR 2,58

Hinweise und Aktionen


Yes-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Drama
  • +
  • Fragile
Gesamtpreis: EUR 15,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (23. Februar 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rhino (Warner)
  • ASIN: B00009Z576
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.042 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
10:23
Nur Album
2
30
1:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
6:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
8:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
4:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
5:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
7:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
1:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
14
30
5:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
15
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
16
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Edición remasterizada y extendida del álbum editado en 1980. Incluye 10 temas extra, 8 de ellos inéditos.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Angeblich soll Drama ein äusserst umstrittenes Album sein, es teile die Yes-Fans in zwei Lager. Nur, wo ist heute das andere Lager, also das Lager, das Drama eher negativ sieht, geblieben? Zurecht!
Aber fangen wir vorne an: die Paris-Sessions waren gescheitert, Jon Anderson weg, Rick Wakeman im Schlepptau. Die verbliebenen Mitglieder bekamen Besuch von ihren Studio-Nachbarn: die Buggles Trevor Horn und Geoff Downes, die just mit "Video Killed The Radio Star" die Hitparaden stürmten. Da die beiden sich auch noch als Yes-Fans outeten, wurden sie kurzerhand in die Band aufgenommen. Downes an den Keyboards und Horn als Sänger und Produzent. Das vorliegende Album ist vom ersten bis letzen Ton ein Beweis, wie hervorragend diese Symbiose funktioniert hat. Traumhafte Melodien, eine stetig frickelnde Gitarre von Steve Howe, ein knackiger Bass von Chris Squire und darüber die klare Stimme von Trevor Horn. Mit Nummern wie "Machine Messiah", "Into The Lens" und "Tempus Fugit" rocken die Herren die Gehörgänge und laden zum Schweben mit geschlossenen Augen in anderen Dimensionen ein.
Für mich ist Drama die perfekte Blaupause für den Progressive Rock der 80er, wie er hätte sein können. Die vorliegende Ausgabe wurde reichlich um Bonustracks erweitert: Singles, Demos, Unveröffentlichtes, was das Sammlerherz begehrt. Volle 5 Sterne!
Tja, so hätte der Progressive Rock in den 80ern klingen können. Leider kam es anders: Trevor Horn erwies sich live doch nicht als stimmsicherer Nachfolger Andersons und verliess Yes nach der Tournee, um ein ganz großer Produzent zu werden. Howe und Downes gingen zu Asia. Yes lösten sich auf.
Squire und White gründeten mit dem südafrikanischen Musiker Trevor Rabin eine Band namens Cinema. Aber das ist eine ganz andere Geschichte ...
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 15. Oktober 2001
Format: Audio CD
Jetzt muß auch ich mal die Lanze brechen für dieses Yes-Album, welches in stets künstlerisch hochwertiger Melancholie dahinplätschert. Es hat einige klasse ausufernde Intermezzi in den gerade längeren Songs, vor allem findet man hier nicht so schwerverdauliche Kost wie auf Tales of topografic oceans oder relayer. Zwar fehlt das Markenzeichen, Jon Andersons Stimme, aber musikalisch macht Drama dieses Manko zur Nebensache. Es gibt, klar, ein paar bessere Yes-Alben, aber auch viele schlechtere. Der Stil ist Yes-typisch und auf hohem Niveau, die vernichtenden Kritiken jedoch von puristischen Korinthenkackern.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von iron_net am 21. Juli 2004
Format: Audio CD
Die Zeit, in der Drama entstand, war für die Band Yes sehr schwierig. Sowohl Keyboarder als auch Leadsänger (!) hatten die Band verlassen. Das Ergebnis der Arbeit war meiner Meinung nach eines der besten Yes-Alben. Wie gut Yes als Band ist, ist wohl unbestritten, aber das Songwriting wirkte im Vergleich zu anderen Rock-Band mitunter recht poppig und unerheblich. Ganz anders auf Drama: Hier sind Songs zu finden, die sowohl durch Einfallsreichtum und Kompexität als auch durch Genialität (gerade auch handwerkliches Können) überzeugen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
1980 erschien das einzige Yes-Album mit Trevor Horn als Sänger (er ersetzte den zeitweilig ausgestiegenen Jon Anderson) und Geoff Downes als Tastenmann, der für den erneut ausgestiegenen Rick Wakeman eingesprungen ist. Und ums gleich vorweg zu nehmen, es ist ein Hammer-Album geworden.

Das epische, 10 Minuten lange „Machine Messiah" entführt einen in eine Traumwelt, wie sie auch auf dem Cover zu sehen ist. Die typische Howe-Gitarre, Squires Bass-Läufe und die Keyboards scheinen einfach nicht von diesem Planeten zu sein. Das Stück ist mal treibend, bisweilen auch etwas fröhlich und auch mal langsam, aber immer sehr intensiv. Besonders die Parts mit Akkustik-Gitarre bei 5:46 Minuten und 9:04 Minuten sind an Intensität und Atmosphäre kaum zu überbieten. Sehr gelungen auch die Keyboard-Bass-Gitarren-Duelle ab der 4. Minute. Durch Geoff Downes umfangreiches Keyboard-Arsenal ist das Stück auch sehr vielseitig und abwechslungsreich, es kann sich ohne Einschränkungen zur Top-Garde aller Yes-Songs zählen lassen. „White Car" enthält zwar Gesang. klingt aber dennoch stark nach einem Film-Soundtrack. Die Synthesizer-Sounds lassen einen wieder staunen. „Does It Really Happen" hat ein tolles Intro mit wieder mal überragenden Bassläufen, bis sich ein mehrstimmig gesungenes Stück entfaltet. Das achtminütige „Into The Lens" hat einen sehr durchdachten Aufbau und einen sehr mitreißenden Refrain. „Run Through The Light" bringt mit seiner Leichtigkeit wieder sehr viel Atmosphäre, die durch perfekte Akkustikgitarren -Arbeit und traumhafte Synthie-Sounds gegeben ist. Zum Schluss lässt das mit pumpendem Bass treibende „Tempus Fugit" das Album ausklingen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... aber gerade darum eine Empfehlung für Hörer, die Yes normalerweise als verquaste Artrock- und Bombast-Kapelle verschmähen. Ohne den Gesang von Jon Anderson und die Keyboards von Rick Wakeman, dafür aber mit den Buggles (Radio Killed The Video Star) an Bord, die den verbliebenen Yes-Mitgliedern hier eine Frischzellenkur verpassten. Das Resultat ist ein Album, das im Yes-Katalog aus der Reihe fällt, aber immer wieder zu gefallen weiß, wenn man nicht mit der Erwartung herangeht, ein "normales" Yes-Album zu hören. Die Bonus-Stücke dieser CD-Ausgabe sind eine willkommene Ergänzung, da Yes in dieser Besetzung und Qualität keine weitere LP eingespielt haben.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden