Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 5,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Red Dragon (Hannibal Lecter) von [Harris, Thomas]
Anzeige für Kindle-App

Red Dragon (Hannibal Lecter) Kindle Edition

3.2 von 5 Sternen 2,945 Kundenrezensionen

Alle 48 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
Sonstiges Zubehör
"Bitte wiederholen"
EUR 16,92

Länge: 464 Seiten Word Wise: Aktiviert Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
PageFlip: Aktiviert Sprache: Englisch

Juni-Aktion: Englische eBooks stark reduziert
Entdecken Sie unsere Auswahl an englischen eBooks aus verschiedenen Genres für je 1,49 EUR. Die aktuelle Aktion läuft noch bis zum 30. Juni 2017.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Lying on a cot in his cell with Alexandre Dumas's Le Grand Dictionnaire de Cuisine open on his chest, Hannibal "The Cannibal" Lecter makes his debut in this legendary horror novel, which is even better than its sequel, The Silence of the Lambs. As in Silence, the pulse-pounding suspense plot involves a hypersensitive FBI sleuth who consults psycho psychiatrist Lecter for clues to catching a killer on the loose.

The sleuth, Will Graham, actually quit the FBI after nearly getting killed by Lecter while nabbing him, but fear isn't what bugs him about crime busting. It's just too creepy to get inside a killer's twisted mind. But he comes back to stop a madman who's been butchering entire families. The FBI needs Graham's insight, and Graham needs Lecter's genius. But Lecter is a clever fiend, and he manipulates both Graham and the killer at large from his cell.

That killer, Francis Dolarhyde, works in a film lab, where he picks his victims by studying their home movies. He's obsessed with William Blake's bizarre painting The Great Red Dragon and the Woman Clothed with the Sun, believing there's a red dragon within him, the personification of his demonic drives. Flashbacks to Dolarhyde's terrifying childhood and superb stream-of-consciousness prose get us right there inside his head. When Dolarhyde does weird things, we understand why. We sympathize when the voice of the cruel dead grandma who raised and crazed him urges him to mayhem--she's way scarier than that old bat in Psycho. When he falls in love with a blind girl at the lab, we hope he doesn't give in to Grandma's violent advice.

This book is awesomely detailed, ingeniously plotted, judiciously gory, and fantastically imagined. If you haven't read it, you've never had the creeps. --Tim Appelo

Amazon.com

Lying on a cot in his cell with Alexandre Dumas's Le Grand Dictionnaire de Cuisine open on his chest, Hannibal "The Cannibal" Lecter makes his debut in this legendary horror novel, which is even better than its sequel, The Silence of the Lambs. As in Silence, the pulse-pounding suspense plot involves a hypersensitive FBI sleuth who consults psycho psychiatrist Lecter for clues to catching a killer on the loose.

The sleuth, Will Graham, actually quit the FBI after nearly getting killed by Lecter while nabbing him, but fear isn't what bugs him about crime busting. It's just too creepy to get inside a killer's twisted mind. But he comes back to stop a madman who's been butchering entire families. The FBI needs Graham's insight, and Graham needs Lecter's genius. But Lecter is a clever fiend, and he manipulates both Graham and the killer at large from his cell.

That killer, Francis Dolarhyde, works in a film lab, where he picks his victims by studying their home movies. He's obsessed with William Blake's bizarre painting The Great Red Dragon and the Woman Clothed with the Sun, believing there's a red dragon within him, the personification of his demonic drives. Flashbacks to Dolarhyde's terrifying childhood and superb stream-of-consciousness prose get us right there inside his head. When Dolarhyde does weird things, we understand why. We sympathize when the voice of the cruel dead grandma who raised and crazed him urges him to mayhem--she's way scarier than that old bat in Psycho. When he falls in love with a blind girl at the lab, we hope he doesn't give in to Grandma's violent advice.

This book is awesomely detailed, ingeniously plotted, judiciously gory, and fantastically imagined. If you haven't read it, you've never had the creeps. --Tim Appelo


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1050 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Berkley; Auflage: Reprint (24. Dezember 2008)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B001ODEP8U
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 2.945 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #77.978 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn sich nur alle "kleineren" Autoren auch nur eine Winzigkeit von Thomas Harris und Dr. Hannibal Lector abschneiden würden, wenn sie es auch nur versuchen würden, unsere Buchlandschaft sähe wesentlich besser aus, es würde weniger Unsinn in deutschen Krimis erwähnt, alles wäre gut recherchiert...
Aber was träume ich, es hat ja doch keinen Sinn. Hannibal Lector wird auf lange Sicht der geniale Bösewicht schlechthin bleiben und deutsche Romanautoren werden nach wie vor Versatz- Stücke zusammenkleistern und als ihr "Original" verkaufen, auch wenn es der dritte Aufguss von Schimanski&Thanner ist.

Thomas Harris hat mit seinem genialen Hannibal einen Charakter und einen Stoff erschaffen der anziehend und abstoßend zugleich ist; ganz der Neuzeit verhaftet aber vom Typus dem Mephistopheles des "Faust" entsprechend: Zynisch zu seinen Mitmenschen und gleichzeitig... aber ich sollte nicht zu viel verraten. Vielleicht hat es noch jemand nicht gelesen?
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein gutes Buch aber leider rutscht es teilweise ins Tom Clancyhafte ab.
Charaktere sind durchgehend konstant gezeichnet wenn auch zuweilen stereotyp. Wer den Film genoßen hat wird auch am Buch seine Freude haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Thriller interessiert, für die, die bereits Red Dragon gelesen haben oder sich für Hannibal Lecter interessieren. Es ist ein sehr tolles Buch und ich konnte es kaum aus der Hand legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In "Das Schweigen der Lämmer" gelang es der auszubildenden FBI Anwärterin Clarice Starling, den Serienmörder Jame Gumb mit der Hilfe des Kannibalen Hannibal Lecters zu überführen. Für die benötigten Hinweise ließ sie sich auf einen psychologischen Kriegszug ein, der sie selbst an ihre Grenzen brachte. Sieben Jahre nach den Ereignissen aus "Das Schweigen der Lämmer" setzt Thomas Harris nun die Geschehnisse rund um den kultivierten Serienmörder Hannibal Lecter, dem zum Ende des Romans hin die Flucht gelang, und Clarice Starling fort.

Harris führt uns eine alternde Clarice Straling vor, welche von ihrem von Männern dominierten Umfeld zerstört zu werden droht. Anlass für ihre scheiternde Karriere beim FBI gibt eine Schießerei während einer misglückten Drogenrazia. Von den Medien und dem Justizministerium ins Kreuzfeuer genommen, gerät Starling auf die Abschussliste. Nur die Wiederaufnahme des Falls "Hannibal Lecter" kann ihr nun zu dem ersehnten Erfolg verhelfen, welcher ihr eine mögliche Rehabilitierung sichern könnte. Doch nicht nur Starling ist hinter dem meistgesuchtesten Mann der Welt her, auch der sadistische Erbe eines Fleischimperiums namens Mason Verger, den Hannibal einst verstümmelte, führt seit geraumer Zeit einen persönlichen Rachefeldzug. Es beginnt ein Wettrennen aus Ermittlungen und die Jagd auf Hinweise, die Starling immer tiefer in die Welt Dr. Lecters eintauchen lassen, welcher reges Interesse an ihr hegt. Nach gut 450 Seiten treffen die beiden Hauptakteure endlich aufeinander und es kommt zu einer unerwarteten Wendung...
Durch ausdrucksstarke Beschreibungen gelingt es Harris wie keinem anderen, die Phantasie des Lesers zu stimulieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Claire Starlings Karriere beim FBI steckt in einer echten Krise und darunter leidet auch Claire.
Nachdem sie eine Drogendealerin festnehmen soll, kommt es zu einem tödlichen Schusswechel, der dafür sorgt, dass sie suspendiert. Dies ist jedoch nur die Spitze des Eisberges, wenn man bedenkt, dass ihr in den letzten Jahren immer wieder Steine in den Weg gelegt wurden, weil Frauen einfach nicht erfolgreich sein sollten. Eigentlich ist diese Suspendierung das Aus für sie. Ein Brief von Hannibal Lecter, dem Kanibalen, den sie am Anfang ihrer Karriere interviewed hat, kommt, wird sie wieder aktviert.

Während sie Hannibal Lecter sucht, gerät sie dabei selbst in Gefahr, denn sein größter Feind Mason Verger schwört endlich Rache zu nehmen. Nachdem ihm Hannibal die Wirbelsäule gebrochen und Hunde auf ihn gehetzt hat, die sein Gesicht zu einer üblen Fratze verunstaltet haben, hat er diesen Wunsch. Inzwischen hat er eine Idee, wie es ihm gelingt, denn er hat den optimalen Köder gefunden, der Hannibal aus seinem Versteck locken wird.

'''o0o WIE HAT ES MIR GEFALLEN? o0o'''
„Hannibal“ ist der nachfolgende Roman von „Das Schweigen der Lämmer“. Erneut trifft der Leser auf Hannibal Lecter und seinen grausamen Kanibalismus. Vorweg möchte ich gleich sagen, dass das Buch nichts für schwache Nerven und Mägen ist, denn um einen außergewöhnlichen Roman zu schreiben, setzt der Autor auf viele Details, die nun einmal nicht unbedingt appetitlich sind.

Wer Hannibal Lecter schon durch die vorherigen Werke kennt, der wird eine gute Entwicklung von Claire entdecken. Alle Figuren sind unglaublich lebendig und detailliert geschildert, sodass sogar eine leichte Sympathie für Mason entstehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ach ja, Hannibal. Das wohl umstrittenste Buch der Reihe. 690 mal fünf Sterne, 640 mal ein Stern.
Ich habe das Schweigen der Lämmer regelrecht verschlungen, den Film anschließend auch und wollte dann natürlich sofort wissen wie es um den berühmt berüchtigten Dr. Hannibal Lecter weiter geht. Also holte ich mir Hannibal und fing an zu lesen. Die Rezensionen hierzu halfen mir nicht weiter, zumal ich wusste wie das Buch endet. Gerade wegen diesem Ende wollte ich es lesen. Nun kann ich mich an eine Rezension wagen, die zukünftigen Lesern vielleicht helfen könnte.

Worum geht’s überhaupt?
Es ist inzwischen sieben Jahre her, seit Dr. Hannibal Lecter entkommen konnte. Er ist untergetaucht und das FBI sucht noch immer nach ihm. Clarice Starling hat inzwischen die Karriereleiter erklommen. Nachdem sie Jame Gumb getötet und die Tochter der Senatorin Martin gerettet hatte, wurde sie Special Agent.
Bei einer missglückten Drogenrazzia jedoch gerät alles aus den Fugen. Bei einer Schießerei tötet sie eine Drogendealerin, was die Regenbogenpresse natürlich in den falschen Hals bekommt. Starling wandelt am Rande des Abgrundes und es gibt einige Menschen die sie fallen sehen möchten.
Währenddessen, im fernen Florenz, ermittelt Rinaldo Pazzi für Mason Verger. Dieser ist ein ehemaliges Opfer Lecters, der Einzige, der überlebt hatte und möchte nun natürlich Rache.

Konzept
So viel zur groben Rahmenhandlung. Das Buch ist in Teilabschnitte gegliedert, die mal Clarice Starling und dann Hannibal Lecter in den Vordergrund bringen. Es wird wie immer aus der Sicht der 3. Person erzählt, wobei der Fokus immer auf einer bestimmten Figur ruht und auch deren Gedanken wiedergibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover