Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Drachenväter: Die Interviews

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
 

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Konrad Lischka (34) kümmert sich um Digitales, war stellvertretender
Ressortleiter Netzwelt bei Spiegel Online, Chefredakteur des
Literaturmagazins “Bücher” und hat Bücher über das Ruhrgebiet, Technik
und Computerspiele geschrieben.

Thomas Hillenbrand (41) hat Politik und Wirtschaft studiert. Er war
Ressortleiter bei Spiegel Online. Seit 2011 ist er von München aus als
Schriftsteller tätig und hat mehrere Krimis veröffentlicht. Außerdem
schreibt er für Spiegel Online die Wirtschaftskolumne “Warteschleife”.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Seitdem 1984 kommerzielle Rollenspiele im grossen Stil in Deutschland populär wurden hat sich hierzulande eine breite Fankultur gebildet, welche diesem Hobby treu geblieben ist und natürlich auch zahllose neue Impulse einbrachte - genau deswegen ist ein Werk wie Konrad Lischkas Drachenväter auch so besonders wertvoll, denn es zeigt, wie all das seinen Anfang nahm. Gerade diese Anfangsphase ist hochspannend, denn was einige Spielbegeisterte Ende der 70er / Anfang der 80er mit viel Enthusiasmus und DIY-Attitüde lostraten hat bis heute Auswirkungen auf ein Hobby, welches viele andere Kunstformen (zb Musik, Film und -logisch- Computerspiele) seinerseits beeinflusst hat und beeinflusst.

Das hier vorliegende DRACHENVÄTER - DIE INTERVIEWS ist sozusagen der "Bonusteil" von Drachenväter. Hier werden einige der wirklich grossen Namen der Rollenspielgeschichte (zb Steve Jackson, Monte Cook, Werner Fuchs, Richard Garriott) zum Gespräch gebeten, und es ist spannend zu lesen, wie die Interviewpartner ihre Anfänge, ihren Beitrag zum Spielehobby und ihre Einstellungen schildern. Die Interviews sind definitiv lebendig und dynamisch geführte Gespräche, und da sie in der Originalsprache wiedergegeben werden geht auch durch etwaige Übersetzungen nichts verloren. Auch gibt Konrad Lischka die Gespräche sehr wörtlich wieder, was zb das Interview mit Werner Fuchs etwas anstrengend zu lesen macht, aber eben auch sehr plastisch schildert.

Ohne Frage: solides und mitunter gutes Fachwissen über die Rollenspielszene, ihre Geschichte, die wichtigsten Namen und die Eckpunkte ist natürlich Voraussetzung, um ein Buch wie DRACHENVÄTER - DIE INTERVIEWS wirklich zu genießen. Viele Expositionen gibt es im Buch nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Wolfram A. am 19. Januar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Geht man davon aus, daß 1 Stern ein grottiges Buch darstellt, 2 Sterne unter dem Durchschnitt liegen, 3 Sterne Durchschnitt sind, vier Sterne ein gutes Buch kennzeichnen, und 5 Sterne nur die TOP100 Bücher bekommen, die man im Leben so liest, dann ist diese Bewertung vielleicht besser nachzuvollziehen. Von diesem Autor möchte ich gern mehr lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Schnelle Lieferung komplett im beschriebenen Zustand. Ein rundum gutes Gesamtpaket. Ist daher nur zu empfehlen. Daher immer gerne wieder zu bestellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4.0 von 5 Sternen 1 Rezension
4.0 von 5 Sternen An excellent source on the history of RPGs. 24. April 2015
Von Thomas Themel - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
This volume is a very interesting source for the early history of pen & paper role playing games. Despite the German title and author, all the interviews are printed in the language they were conducted in, and so only two out eighteen interviews are in German and the rest uses English. The list of interviewees is quite impressive and includes not only lots of pioneers from the pen and paper RPG world but also Richard Garriott of Ultima fame. It is full of interesting anecdotes about the history of RPGs and gaming in general and covers the evolution of the business side and the creative processes behind many famous game systems. Another major theme is the rise and fall of pen and paper RPGs as a mainstream hobby in the eighties from many perspectives and the manifold ways its influence lives on in today's trading card and computer games.

As is to be expected from a collection of scarcely edited interview transcripts, the material occasionally gets a bit repetitive and it's not always clear which of the contradictory recollections of various parties is closer to the truth. Reading the edited companion volume might be the quicker source to a succinct history of the phenomenon here.
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.