Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Drachenschiffe über Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Band 1) von [Rahlmeyer, Dane]
Anzeige für Kindle-App

Drachenschiffe über Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Band 1) Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 29,98

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Dies ist ein bemerkenswertes Projekt. Von relativ unbekannter Seite, dem kleinen Hexentorverlag, kommt ein Roman auf den Markt, der wirklich Größe hat. Dane Rahlmeyers auf immerhin knapp 500 Seiten erzählte Geschichte ist mitreißend und spannend, die Figuren so fremdartig einem Spezies wie die Yadi oder die Draxyll auch erscheinen mögen ansprechend und anschaulich beschrieben, die Schreibfreude des Autors auf jeder Seite spürbar. Aber auch die Präsentation des Romans ist sehr professionell und gut gelungen. Rahlmeyer selbst schreibt laut Autoreninfo gerade am zweiten und letzten Band dieser Geschichte (aber keine Sorge, auch der vorliegende Roman kann durchaus als Einzelwerk gelesen werden). Sollte dieser von ähnlicher Qualität sein, kann man sich schon darauf freuen. Und dem Hexentorverlag sei für die Zukunft ein ebenso glückliches Händchen bei der Manuskriptauswahl gewünscht. Dieser Start ist schon einmal sehr viel versprechend. Fazit: Neuer Verlag, neuer Autor klasse Buch! Drachenschiffe über Kenlyn hat so ziemlich alles, was man sich von einem Roman wünscht, der gekonnt Versatzstücke der SF und Fantasy vermischt. Dane Rahlmeyers umfangreiche aber stilsicher und unterhaltend geschriebene Erzählung begeistert mit Witz und Ideenreichtum, Kenlyn erscheint dem Leser als lebendige, faszinierende Welt. Es ist diesem Debüt zu wünschen, dass es sich neben all den Publikationen großer und etablierterer Verlage im Buchhandel durchsetzen kann. Das Zeug dazu hat der Roman allemal. (Christian Humberg (Ringbote))

Kurzbeschreibung

Bitte beachten! Alle drei Kenlyn-Bücher gibt es jetzt für kurze Zeit in der Gesamtausgabe für 5,99 Euro, statt 14,97 Euro! Einfach diesem Link folgen: http://tinyurl.com/kenlyn-gesamtausgabe


Eine fantastische Welt voller Geheimnisse; ein Abenteuer wie kein anderes


Vor fast tausend Jahren wurde die Welt Te’Ra durch den Kult der Schattenkaiser vernichtet. Die Überlebenden retteten sich auf den Planeten Kenlyn und ließen sich dort nieder: Menschen, die echsenhaften Draxyll, die katzenartigen Skria und die winzigen, geflügelten Yadi.

Heute ist Kenlyn eine Welt der Abenteuer und Geheimnisse, wo mächtige Drachenschiffe am Himmel unter den zwei Monden fliegen und Nexus-Portale weit entfernte Städte miteinander verbinden. Über all das herrscht der Orden der Friedenswächter mit eiserner Hand.

Doch es mehren sich die Zeichen, dass der Kult der Schattenkaiser sich wieder aus dem Grab erhoben hat. Und damit gerät ganz Kenlyn in Gefahr.

Von alledem ahnt die junge Diebin Endriel noch nichts. Als sie von ihrem Vater ein eigenes Drachenschiff erbt, beschließt sie, ein ehrliches Leben zu beginnen und gründet ein Transportunternehmen.

Doch bereits ihr erster Kunde, der junge Mensch Kai, wird nicht nur von den Streitkräften der Friedenswächter gejagt, sondern auch von Agenten des Schattenkults. Ehe Endriel und ihre Mannschaft sich versehen, geraten sie direkt zwischen die Fronten. Während sie versuchen, am Leben zu bleiben, kommen sie Stück für Stück dem Geheimnis näher, das Kai umgibt. Ein Geheimnis, das alles verändern wird...

"Drachenschiffe über Kenlyn" ist der erste, in sich abgeschlossene Band der dreiteiligen Kenlyn-Chroniken, vom Autoren von Der Schatz der gläsernen Wächter.

Stimmen über "Drachenschiffe über Kenlyn"



"Drachenschiffe über Kenlyn hat so ziemlich alles, was man sich von einem Roman wünscht, der gekonnt Versatzstücke der SF und Fantasy vermischt. ... begeistert mit Witz und Ideenreichtum, Kenlyn erscheint dem Leser als lebendige, faszinierende Welt."
(Christian Humberg, Ringbote)

"Verfolgungsjagden, überraschende Wendungen und die perfekte Portion Humor, bringen immer wieder Abwechslung ins Spiel."
(Oda Plein, SF Radio)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1575 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 496 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CKYUDVU
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #92.311 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch wenn einige Leser diese Erzählung zum Fantasy-Genre zählen ist es eher ein SF Roman. Sprache, technische Apparate, Artefakte und Vorgeschichte gehen in die SF Richtung. Die Mischung ist Rahlmeyer aber in meinen Augen wunderbar gelungen.

Eine bunte Welt in einer fernen Galaxie, vier intelligente Rassen deren Unterschiede gut ausgearbeitet sind und die zu einem Gleichgewicht des Friedens gefunden haben. Einer Welt voller Wunder und mit einer tausende Jahre zurückreichenden Geschichte. Fliegende Schiffe und ganze Städte bevölkern den Himmel, die meiste Technik stammt allerdings von einer im Erzählzeitraum ausgestorbenen Rasse und erscheint häufig wie Magie. In dieser Umwelt lernen wir als eine der Hauptfiguren eine junge Frau kennen (und der Autor vermittelt wirklich eine gelungene Charakterzeichnung), die gleich zum Einstieg einen kinoreifen Diebstahl begeht, indem sie während des Fluges ein Drachenschiff entert und mit einer Tasche voller Artefakte entkommt. Begleitet von ihrer Freundin, einer kleinen geflügelten Person aus der Rasse der Yadi, die mich ein wenig an die Elfe Tinker Bell aus Peter Pan erinnerte, beginnt hier das eigentliche Abenteuer.

Dennoch muss ich gestehen, dass mir „Der Schatz der gläsernen Wächter“ besser gefallen hat. Plot und Figuren waren einfach origineller. Bei diesem erinnert mich zum Einem vieles an Figuren und Welten, die ich in fast 50 Jahren in meiner Phantasie während des Lesens von Fantasy und SF Romanen besucht habe (muss aber kein Nachteil sein und ist wohl auch nicht zu vermeiden), zum anderen war „Der Schatz…“ in meinen Augen inhaltlich logischer und konsistenter aufgebaut.
Bei den Drachenschiffen lässt eine Protagonistin in einer Szene z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ancestor53 am 25. Dezember 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch hat mich fasziniert. Es ist SF, aber auch Fantasyliteratur. Und es ist ein actionreich! Ich konnte es nicht weglegen. Deshalb habe ich auch gleich Band 2 und 3 gekauft. Die Hauptpersonen, die Besatzung des Drachenschiffs Korona, ist mir ans Herz gewachsen. Ein tolles Buch. In meinem Kopf spielte sich beim Lesen ein fesselnder "Film" ab.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Erstes Buch einer Science-Fiction-Trilogie mit Fantasy-Elementen, der Schreibstil ist gut und unterhaltsam.

Nachdem auf der Erde Krieg und Zerstörung herrschte, mischte sich die geflügelte Rasse der Sha Yang ein und zwang die Menschen zum Frieden. Was einigen nicht passte und in der Folge in der Zerstörung der menschlichen Gemeinschaft und der Sha Yang führte. Kurz vorher konnten viele auf einen neu bewohnbaren Planteten evakuiert werden, noch mehr aber starben. Seither sind Tausend Jahre vergangen.

Der Vater der rebellischen Endriel arbeitete für den regierenden Gouverneur und wollte seine Tochter nach seiner Vorstellung formen. Worauf sie sich selbstständig machte; sie lebt seither als Diebin. Ihr Leben ändert sich drastisch, als sie einem Jungen das Leben rettet, der polizeilich gesucht wird.

Die Geschichte fängt sehr spannend an und geht interessant weiter. Sie hat allerdings einige Fragezeichen. Für mich war nicht schlüssig, woher die drei anderen intelligenten Arten, neben dem Menschen, stammen. Via Evolution auf der Erde und wie funktionierte das Zusammenkommen der Rassen? Und wieso kam es zur Verfolgung der gutmütigen Sha Yang, ursprünglich waren sie ja keine Diktatoren. Der Charakter der 21-jährigen Endriel ist ziemlich unreif, die Liebesgeschichte eigentlich überflüssig, zuviel. Zwiespältig finde ich die Beschreibung von Ketu, sympathisch-geheimnisvoll, doch die Tatsachen sprechen für einen verdorbenen Charakter. Die Beschreibungen der Welt ist macht Lust, mehr darüber zu lesen, die hängenden Städte und Klöster sind toll. Empfehlenswerte Geschichte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
"Drachenschiffe über Kenlyn" hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht nur einmal dazu geführt, dass ich bis weit in die frühen Morgenstunden gelesen habe. Die Welt, die Rahlmeyer entwirft, Kenlyn, ist farbenfroh, lebendig und wartet immer wieder mit Überraschungen auf. Kenlyn ist keine klassiche Fantasywelt wie Mittelerde, aber ich habe mich ohne Probleme daran gewöhnt, dass Technik und uralte Artefakte die Rolle der Magie übernehmen: Drachenschiffe fliegen am Himmel, in der Luft gehalten von Kristallen aus der Vorzeit; Nexus-Portale verbinden die Städte (ähnlich dem Stargate aus der bekannten Serie) und Geisterkuben speichern Bilder und dienen der Kommunikation.

Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass Rahlmeyer nicht auf die klassischen Fantasyrassen "Elfen, Zwerge, Goblins) zurückgegriffen hat, sondern auf Katzenwesen (Skria), Echsenwesen (Draxyll) und die kleinen geflügelten Yadi. Er schafft sehr gut den Mittelweg zwischen halbwegs bekannten Rassen (Katzen- und Echsenwesen) und gleichzeitig neuen Rasssen, die eben kein Klischee oder Abziehbild sind.

Die Charaktere sind rund, in sich schlüssig, lebendig und herrlich menschlich; eben keine Superhelden. Endriel ist sympathisch und eine Romanheldin, deren Abenteuer man sehr gerne verfolgt. Ein großer Pluspunkt für mich: Der Antagonist, der Schattenkaiser, ist kein 08/15 Bösewicht, der jeden Untergebenen sofort beim kleinsten Fehler sinnlos tötet, sondern hat tatsächlich ein Gespür dafür, wie man Loyalität in den Untergebenen weckt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover