Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Drachenpfade: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Drachenpfade: Roman Taschenbuch – 12. Februar 2012

3.8 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,00
50 neu ab EUR 9,99 7 gebraucht ab EUR 4,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Drachenpfade: Roman
  • +
  • Der falsche Spiegel: Roman
  • +
  • Labyrinth der Spiegel: Roman
Gesamtpreis: EUR 39,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Russe Sergej Lukianenko ist der neue Star der phantastischen Literatur!" (Frankfurter Rundschau) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Der Russe Sergej Lukianenko ist der neue Star der phantastischen Literatur!"
Frankfurter Rundschau -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
"Drachenpfade" ist ein Gemeinschaftswerk von Sergej Lukianenko und Nick Perumov, wobei man sich natürlich streiten kann, wie viel jeder zum Entstehen des Buchtitels beigetragen hat. Doch diese Überlegungen sind müßig, da den Leser ein fantastischer und realistischer Roman erwartet, der genau die richtige Mischung aus Humor, Realität und Spannung enthält. Die Hauptfigur sticht dabei besonders heraus. Viktor erlebt alle seltsamen Ereignisse mit einer Spur Interesse, dennoch wirkt es, als passe er sich recht schnell an, indem er die ganze Welt lediglich als verschobene Version der Realität betrachtet. Abgesehen von ihm ist besonders der ehemalige Drachentöter, der Luftmagier Ritor, mit einem besonderen Charakter versehen, da er den größten Widersacher darstellt. Alle anderen Personen bleiben immer ein wenig im Dunkeln.

Gespannt verfolgt man als Leser die gefährliche und spannende Reise Viktors durch die Mittelwelt. Indem man immer wieder Einblicke in die Pläne der rivalisierenden Parteien erhält, wird die Erzählung noch spannender, da man im Voraus weiß, welche Gefahren und Fallen warten, und erfahren will, wie und ob die Hauptfigur entkommen kann. Sehr schön hebt sich der Roman auch von anderen Büchern des Genres ab, indem er eigene Pfade beschreitet und alle Klischees gekonnt zu umschiffen vermag. Denn auch wenn der Außenseiter, der in diese Welt gerät, ein schlummerndes Erbe in sich trägt, wird er dennoch nicht zur Heldenfigur, ebenso wenig wie er mit seiner hübschen und weiblichen Begleiterin eine Liebesgeschichte beginnt. Zwar werden dadurch die Erwartungen mancher Leser nicht erfüllt, doch bleibt die Geschichte so bis zum Schluss spannend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer kennt das nicht? Man beginnt ein neues Buch und es dauert manchmal 100 bis 200 Seiten bis der Spannungsbogen so entwickelt ist, dass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Bei diesem Bogen ist das nicht so. Ab der ersten Seite gelingt es den beiden Autoren sofort den Leser zu fesseln. Bis zum Ende des Buches ändert sich dabei nichts.

Und doch ist dieses Buch soviel anders als alle bisherigen in Deutschland veröffentlichten Bücher von Lukianenko. Mal abgesehen von der genialen Wächterreihe, welche ja schon auf dem Fantasysektor unterwegs ist, stellt Lukianenko in jedem seiner Romane verschiedene Gesellschaftsformen dar, bringt Vor- und Nachteile eben dieser zur Sprache. Der Leser darf dann selbst entscheiden was ihm am Besten gefällt. Lukianenko geht dabei aber am Ende meist einen Kompromiss ein. Bei Drachenpfade ist das weit in der Hintergrund gerückt. Wer genau liest kann auch hier einige Schritte der üblichen Vorgehensweise entdecken. Allerdings ist die Geschichte im Vordergrund dermaßen einnehmend und fesselnd, dass der Leser absolut abgelenkt bleibt.

Zum Inhalt selbst möchte ich nicht viel verraten. Das darf sich jeder Leser selber einholen. Gesagt sei nur, dass es mir oft so ging als wüsste ich das Ende bereits zur Hälfte des Buches. Allerdings hat sich dann dieser Eindruck noch 2-3 Mal verändert. Das Ende ist wie üblich bei Lukianenko mit einigen kleinen Sprüngen versehen, leicht verwirrend und trotzdem fantastisch gelöst. Ich selbst bin ein eher überfliegender Leser, aber bei Lukianenko Büchern muss ich mich jedes Mal zwingen Satz für Satz zu lesen, denn überall sind kleine Informationen versteckt, die fürs Gesamtverständnis durchaus von Wert sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mit ihrer Zusammenarbeit haben sich die beiden Autoren Sergej Lukianenko und Nick Perumov keinen Gefallen getan. Vermutlich rührt meine Enttäuschung nicht einmal daher, dass der Roman an sich schlecht ist, nein, es handelt sich durchaus um ein solides Fantasy-Werk. Vielmehr ist es jedoch so, dass wir, die verwöhnten Fans der beiden, mehr erwarten können.

Immer mal wieder blitzt die Kunst der beiden auf, nur um dann gleich wieder im routiniert runtergeschriebenen Einerlei zu verschwinden. Fans erkennen schnell, an welchen Stellen des Buches der jeweilige Autor dominierte (und das sind dann auch die stärksten Passagen), wohingegen es dazwischen leider ganze Versatzstücke gibt, die den Eindruck erwecken, als hätten sich beide Autoren gegenseitig neutralisiert.

Der Grund, weshalb der Roman am Ende doch eines Blickes würdig ist, ist zweifelsohne der Ideenreichtum. Es blitzen immer wieder Gedanken und Handlungsstränge auf, die die Welt der Fantasy durchaus bereichern. Eine Welt in der Dampfkarft, Elektizität und Zauberkraft parallel existieren, die politischen Spannungen zwischen elemtaren Clans, Totemclans und gewöhnlichen Menschen, die Geschichte über den Sieg über einen sich als Drachen manifestierden Tyrannen und das in der Fantasy immer wiederkehrende, hier jedoch stark umgesetzte Motiv des gewöhnlichen, jungen Mannes, der sich aufmacht, die Welt zu verändern und vielleicht sogar zu retten, wissen den geneigten Fan durchaus zu begeistern (wenn ihr mehr zum Inhalt wissen möchtet, lest euch den Klappentext durch)

Dies täuscht allerdings nicht über eines der größten Mankos des Romans hinweg: die Vorhersehbarkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden