Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Drachenläufer: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Drachenläufer: Roman Taschenbuch – November 2008

4.7 von 5 Sternen 550 Kundenrezensionen

Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,17
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
EUR 5,00 EUR 0,01
80 neu ab EUR 5,00 178 gebraucht ab EUR 0,01 7 Sammlerstück ab EUR 2,95
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Drachenläufer: Roman
  • +
  • Traumsammler: Roman (Hochkaräter)
  • +
  • Tausend strahlende Sonnen
Gesamtpreis: EUR 31,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen Materialien für Lesekreise [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mitte der 70er Jahre in Kabul: Die beiden Jungen Amir und Hassan sind beste Freunde, obwohl Hassans Vater der Diener von Amirs Vater ist. Gemeinsam mit Hassans Hilfe möchte Amir einen Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen. In Folge eines Verrats beim Wettbewerb zerbricht die innige Freundschaft.«, Wiesbadener Kurier, Meryem Tinc, 27.08.2015

»Es geht um Schuld und Sühne, um Liebe und Hass und handelt von der Schwäche der Menschen und ihrer Stärke, von der Macht der Lüge und der Wahrheit.«, Woman VIVA, Elisabeth Leitner, 01.11.2014

»Der Roman verknüpft gekonnt geschichtliche Ereignisse mit einer fiktiven Handlung.«, Basler Zeitung, Sonja Furter, 04.07.2014 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul, Afghanistan, als Sohn eines Diplomaten geboren. Seine Mutter unterrichtete Persisch und Geschichte. Die Familie verließ Afghanistan 1976, als Khaleds Vater eine Stelle an der Afghanischen Botschaft in Paris bekam. 1980 emigrierte die Familie in die Vereinigten Staaten. Hosseini studierte Medizin in San Diego und arbeitete anschließend als Internist. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Kalifornien. »Drachenläufer« ist sein erster Roman, er ist inzwischen in über 40 Ländern erschienen, war in den USA monatelang Bestseller Nr. 1 und hat sich weltweit bereits über 9 Millionen Mal verkauft. 2007 erschien sein zweiter Roman »Tausend strahlende Sonnen«.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Khaled Hosseinis "Drachenläufer" ist seit langem das erste Buch, das ich in einer einzigen Nacht komplett verschlungen habe.
Sicherlich handelt es sich, wie manche Rezensenten anmerken, nicht um eine "realistische" Geschichte. Schuld und Sühne, ergebene Diener und finstere Schurken lassen die Handlung vielleicht objektiv "konstruiert" wirken. Andererseits würde sich bei einem Theaterstück oder einem Opernlibretto darüber niemand echauffieren, und Hosseinis Buch ist nicht nur ein Roman, sondern gleichzeitig eine Parabel, Lehrstück, ohne belehrend zu wirken.
Meisterhaft versteht es Hosseini, eine Vielzahl von Themen miteinander zu verknüpfen, ohne dass der Erzählfluss ins Stocken gerät.
Im Mitelpunkt der Geschichte steht die Freundschaft des egoistischen Amir und seines Spielgefährten und Dieners Hassan, Angehöriger einer Minderheit und Amir gegenüber trotz ständiger kleiner Demütigungen loyal bis zur Selbstaufgabe.
Zweites großes Thema ist eine konfliktträchtige Vater-Sohn-Beziehung:
Die Freundschaft der Kinder wird überschattet von Amirs vergeblichem Kampf um die Achtung seines Vaters, der mit seinem sensiblen Sohn, der sich mehr für die Schriftstellerei als für Fußball interessiert, nicht viel anfangen kann. Es scheint sogar, als würde er Hassan dem eigenen Sohn innerlich vorziehen. Amirs verzweifelter Wunsch, sein Vater möge stolz auf ihn sein, endet darin, dass er den Freund in mehrfacher Hinsicht verrät. Hassan geht fort, doch Amirs Leben wird von Schuldgefühlen überschattet.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 337 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Spannungsbogen hält bis zum Schluss. Doch leider hat Hosseini die Handlung zu sehr auf große Emotionen hin konstruiert. Liebe, Schuldgefühle, Hass, Bosheit, Wiedergutmachung - all das hat Tendenzen, als sei es aus einem Bollywood-Streifen gegriffen. Die Charaktere bleiben damit klischeehaft und überzeichnet. Der Plot weist einige Stellen und Details auf, die schlichtweg ärgrlich sind. Ironischerweise baut Hosseini Stellen ein, in der Amir als Creative-Writing-Student über Klischees und Hindi-Filme kurz reflektiert.

Positiv dabei: Das Buch vermittelt afghanisches Lebensgefühl. Man erlebt die Zeit vor den Kriegen in den 70er Jahren. Deutlich werden die Grausamkeiten der Kriege, der Flucht. Angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise in Deutschland gewinnen diese Passagen neue Relevanz. Dazu gehört auch die lebensgefährliche Schleusung nach Pakistan. Authentisch wirkt die Schilderung, wie die Familie sich im amerikanischen Exil einrichtet: Welchen gesellschaftlichen Regeln die afghanische Community dort folgt, wie sehr traditionelle Restriktionen etwa bei der Partnerwahl weiter gelten, wie Integration erfolgen kann oder auch misslingt: Amirs ehemals angesehener Vater schuftet bei einer Tankstelle, der alte General bemüht sich dagegen gar nicht erst um Arbeit. Es ist unter seiner Würde. Darüberhinaus vermittelt das Buch viele weitere Details über den afghanischen Gesellschaftskodex: Den Austausch von Höflichkeiten, die Rolle der Frauen und deren Unterordnung, Familienbeziehungen, sexuelle Doppelmoral. Städte wie Kabul, Jalalabad, oder Peschawar und Islamabad werden mit ihren Eigenheiten lebendig. Pakistan aus afghanischer Perspektive - ein lebendiges, florierendes Land.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Drachenläufer gehört für mich zu den Büchern des Jahres 2006. Das Buch hat mich so gepackt, das ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Und wenn ich nicht drin gelesen habe, musste ich ständig dran denken. Ein tolles Buch über eine Freundchaft zweier Jungs in Afghanistan, die aus verschiedenen Gesellschaftsklassen kommen und wo einer der beiden zum Verräter wird. Jahre später bekommt der Verräter die Chance, seinen Fehler wieder gut zu machen. Das Buch spielt am Anfang 1975 und man erfährt so einiges über Afghanistan, was man vorher vielleicht nicht wusste. Der Einmarsch der Russen und später die Greueltaten der Taliban zeugen von einer traurigen Geschichte eines Landes, das für uns weit weg scheint und dessen Zustände auch heute noch traurig sind. Doch im Mittelpunkt steht die Geschichte der beiden Jungs, die zusammen Drachen steigen lassen, trotz unterschiedlicher Herkunft eine tolle Freundschaft haben und den Herausforderungen im Leben trotzen. Auch wenn sich ihre Wege trennen, denken sie oft aneinander und kommen doch nicht von ihrer Vergangenheit los. Oft auch sehr traurig, ist dieses Buch ein wahres Juwel an Literatur. Toll geschrieben und einzigartig. Einfach phantastisch!
Kommentar 169 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt wenige Bücher, deren Existenz das Leben bereichert, ja sogar zu verändern vermag.
Dann wiederum gibt es diesen besonderen Bücher, von denen man sich wünscht alle guten Freunde wären im Besitz dieses Buches und könnten die Freude daran mit einem teilen. Bücher, die man aber andererseits nicht verleihen mag, weil allein der Gedanke, sich von gerade diesem Buch,wenn auch nur kurzfristig zu trennen, undenkbar ist.
DER DRACHENLÄUFER ist für mich eines dieser ganz besonderen Bücher. Eine Entdeckung, ein wahrer Schatz.
Die Geschichte beginnt in Kabul 1975. Amir, der Sohn eines betuchten und gesellschaftlich angesehenen Kaufmanns ist seit kleinauf eng befreundet mit dem Sohn des Dieners seines Vaters Hassan. Beide wurden von der gleichen Amme genährt, aber ansonsten trennen sie gesellschaftliche Gräben. In ihren frühen Jahren gelingt es den beiden Jungen sich darüber hinwegzusetzen. Bei dem traditionellen Drachenlauf verhilft Hassan Amir, der seinem Vater seine Stärke beweisen will, zum Sieg. Nach diesem Wettkampf jedoch verrät Amir von seinen >>Freunden<< unter Druck gesetzt, seine Freundschaft zu Hassan auf schreckliche Weise. Hassan und sein Vater ziehen daraus die Konsequenzen und ihre Wege trennen sich. Dieser Verrat an der Freundschaft, verändert das Leben beider. Amir, der voller Schuld ist, gelingt es nicht, sich innerlich von dem Freund lösen. Mit seinem Vater emigriert er nach den USA und versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Aber die Vergangenheit holt ihn auch dort wieder ein. Er versucht sich von seiner schweren Schuld reinzuwaschen und wiedergutzumachen.....
Mehr soll hier von der Handlung nicht verraten werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden