Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Drachenläufer: Roman von [Hosseini, Khaled]
Anzeige für Kindle-App

Drachenläufer: Roman Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 535 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,26

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

literaturtest.de

Amir, Sohn eines wohlhabenden Paschtunen, verbindet eine enge Freundschaft mit Hassan, dem Sohn des Hausdieners. Die Jungen verbringen ihre Kindheit wie Brüder, und zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört es, Drachen steigen zu lassen. Doch eines Tages begeht Amir auf furchtbare Weise Verrat an Hassan, ihre Freundschaft zerbricht. Jahrzehnte später sieht Amir dann die Gelegenheit, seinen schlimmen Fehler wiedergutzumachen. Doch gleichzeitig zweifelt er daran, die große Schuld, die er als Kind auf sich geladen hat, so viele Jahre später sühnen zu können.

Ob man es nun als die bewegende Geschichte einer Freundschaft oder als Parabel auf Afghanistan und die Möglichkeiten eines Neubeginns liest: Literarisch ist dieses Buch ein Glücksfall. Die stilistische Eleganz, die wunderbar lebendige Sprache, die kunstvoll konstruierte Handlung - für einen Roman-Erstling ist Drachenläufer unglaublich gut erzählt. Und beinahe en passant gewährt der Autor Einblick in die Geschichte und den Alltag des Landes. Wenn der Leser Amir in das friedliche Kabul der 70er Jahre folgt, vergisst er die Bilder von russischen Panzern und Taliban-Kämpfern. Der Drachenläufer gibt Hoffnung - und zwar auf eine Weise, wie es nur die Literatur vermag. Übrigens hat man sie in den letzten Jahren wieder gesichtet: die Drachen am Himmel Afghanistans. -- Roland Große Holtforth

Pressestimmen

»Mitte der 70er Jahre in Kabul: Die beiden Jungen Amir und Hassan sind beste Freunde, obwohl Hassans Vater der Diener von Amirs Vater ist. Gemeinsam mit Hassans Hilfe möchte Amir einen Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen. In Folge eines Verrats beim Wettbewerb zerbricht die innige Freundschaft.«, Wiesbadener Kurier, Meryem Tinc, 27.08.2015

»Es geht um Schuld und Sühne, um Liebe und Hass und handelt von der Schwäche der Menschen und ihrer Stärke, von der Macht der Lüge und der Wahrheit.«, Woman VIVA, Elisabeth Leitner, 01.11.2014

»Der Roman verknüpft gekonnt geschichtliche Ereignisse mit einer fiktiven Handlung.«, Basler Zeitung, Sonja Furter, 04.07.2014

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 932 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Verlag eBook; Auflage: 1., Aufl. (1. Februar 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008RX2JMY
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 535 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.430 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Khaled Hosseinis "Drachenläufer" ist seit langem das erste Buch, das ich in einer einzigen Nacht komplett verschlungen habe.
Sicherlich handelt es sich, wie manche Rezensenten anmerken, nicht um eine "realistische" Geschichte. Schuld und Sühne, ergebene Diener und finstere Schurken lassen die Handlung vielleicht objektiv "konstruiert" wirken. Andererseits würde sich bei einem Theaterstück oder einem Opernlibretto darüber niemand echauffieren, und Hosseinis Buch ist nicht nur ein Roman, sondern gleichzeitig eine Parabel, Lehrstück, ohne belehrend zu wirken.
Meisterhaft versteht es Hosseini, eine Vielzahl von Themen miteinander zu verknüpfen, ohne dass der Erzählfluss ins Stocken gerät.
Im Mitelpunkt der Geschichte steht die Freundschaft des egoistischen Amir und seines Spielgefährten und Dieners Hassan, Angehöriger einer Minderheit und Amir gegenüber trotz ständiger kleiner Demütigungen loyal bis zur Selbstaufgabe.
Zweites großes Thema ist eine konfliktträchtige Vater-Sohn-Beziehung:
Die Freundschaft der Kinder wird überschattet von Amirs vergeblichem Kampf um die Achtung seines Vaters, der mit seinem sensiblen Sohn, der sich mehr für die Schriftstellerei als für Fußball interessiert, nicht viel anfangen kann. Es scheint sogar, als würde er Hassan dem eigenen Sohn innerlich vorziehen. Amirs verzweifelter Wunsch, sein Vater möge stolz auf ihn sein, endet darin, dass er den Freund in mehrfacher Hinsicht verrät. Hassan geht fort, doch Amirs Leben wird von Schuldgefühlen überschattet.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 330 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Drachenläufer gehört für mich zu den Büchern des Jahres 2006. Das Buch hat mich so gepackt, das ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Und wenn ich nicht drin gelesen habe, musste ich ständig dran denken. Ein tolles Buch über eine Freundchaft zweier Jungs in Afghanistan, die aus verschiedenen Gesellschaftsklassen kommen und wo einer der beiden zum Verräter wird. Jahre später bekommt der Verräter die Chance, seinen Fehler wieder gut zu machen. Das Buch spielt am Anfang 1975 und man erfährt so einiges über Afghanistan, was man vorher vielleicht nicht wusste. Der Einmarsch der Russen und später die Greueltaten der Taliban zeugen von einer traurigen Geschichte eines Landes, das für uns weit weg scheint und dessen Zustände auch heute noch traurig sind. Doch im Mittelpunkt steht die Geschichte der beiden Jungs, die zusammen Drachen steigen lassen, trotz unterschiedlicher Herkunft eine tolle Freundschaft haben und den Herausforderungen im Leben trotzen. Auch wenn sich ihre Wege trennen, denken sie oft aneinander und kommen doch nicht von ihrer Vergangenheit los. Oft auch sehr traurig, ist dieses Buch ein wahres Juwel an Literatur. Toll geschrieben und einzigartig. Einfach phantastisch!
Kommentar 167 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 31. Juli 2007
Format: Audio CD
Großartig! mag man rufen nach einem gelungenen Orgelvorspiel - und doch bleibt man noch sitzen, lauscht dem Nachhall nach, es kommen einzelnen Passagen des Spiels in den Kopf und dann erst setzt der Applaus ein, der überzeugend sowohl Werk als auch Vorspieler/-in gleichmaßen bedacht, wenn es denn eine gelungene Darbietung war.
Die Hörbuchproduktion zu "Drachenläufer" vereint auf phänomenale Weise beides: hier die wunderbare Erzählung und da der Sprecher, welcher alle Register zieht.
Tut man sich das wirklich an, über 9 Stunden einer Stimme zu lauschen und
eine Erzählung zu verfolgen, die meist im fernen Afghanistan spielt?
Ja, selbst wenn man das Buch schon gelesen, die Einzelheiten der Geschichte in und auswendig kennt... mit diesen Hör-CDs ist ein einzigartiges Erlebnis der Erzählkunst entstanden.
Es ist kein Vorlesen, sondern wahrhaftiges Einlesen in die Seelen der Zuhörenden, was Markus Hoffmann hier vollbracht hat. Gleich wie bei einem Orgelkonzert versteht er es, ein Mitschwingen hervorzurufen, das von unterschiedlichen Klängen durchmischt wird.
Ob es nun der einfache Erzählfaden ist, die einzelnen Stimmen der Figuren oder auch einfach das Schweigen: Markus Hoffmann greift alles auf wundersame Weise auf und entführt - wenn man dieses Wort bei dem Inhalt der Geschichte überhaupt verwenden darf - einen in die zauberhafte orientalische Welt, so dass die Gerüche, Geschmäcker und Geräusche ebenso erlebbar werden wie auch die Bilder von Menschen, Räumen, Städten und Landschaften auf einzigartige Weise erfahrbar werden.
Man wird immer wieder mitgerissen und verfolgt die Erzählung mit einer unglaublichen Spannung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Spannungsbogen hält bis zum Schluss. Doch leider hat Hosseini die Handlung zu sehr auf große Emotionen hin konstruiert. Liebe, Schuldgefühle, Hass, Bosheit, Wiedergutmachung - all das hat Tendenzen, als sei es aus einem Bollywood-Streifen gegriffen. Die Charaktere bleiben damit klischeehaft und überzeichnet. Der Plot weist einige Stellen und Details auf, die schlichtweg ärgrlich sind. Ironischerweise baut Hosseini Stellen ein, in der Amir als Creative-Writing-Student über Klischees und Hindi-Filme kurz reflektiert.

Positiv dabei: Das Buch vermittelt afghanisches Lebensgefühl. Man erlebt die Zeit vor den Kriegen in den 70er Jahren. Deutlich werden die Grausamkeiten der Kriege, der Flucht. Angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise in Deutschland gewinnen diese Passagen neue Relevanz. Dazu gehört auch die lebensgefährliche Schleusung nach Pakistan. Authentisch wirkt die Schilderung, wie die Familie sich im amerikanischen Exil einrichtet: Welchen gesellschaftlichen Regeln die afghanische Community dort folgt, wie sehr traditionelle Restriktionen etwa bei der Partnerwahl weiter gelten, wie Integration erfolgen kann oder auch misslingt: Amirs ehemals angesehener Vater schuftet bei einer Tankstelle, der alte General bemüht sich dagegen gar nicht erst um Arbeit. Es ist unter seiner Würde. Darüberhinaus vermittelt das Buch viele weitere Details über den afghanischen Gesellschaftskodex: Den Austausch von Höflichkeiten, die Rolle der Frauen und deren Unterordnung, Familienbeziehungen, sexuelle Doppelmoral. Städte wie Kabul, Jalalabad, oder Peschawar und Islamabad werden mit ihren Eigenheiten lebendig. Pakistan aus afghanischer Perspektive - ein lebendiges, florierendes Land.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover