Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 11,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand fuer ein gebrauchtes Buch, minimale Abnutzungserscheinungen. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Double Act: Künstlerpaare Gebundene Ausgabe – 10. August 2007

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95 EUR 11,77
2 neu ab EUR 14,95 5 gebraucht ab EUR 11,77

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Eine spannende Entwicklung in der internationalen Kunst: Immer mehr Künstler treten paarweise auf. Der englische Kritiker und Kurator Mark Gisbourne stellt in Text und Bild vierzehn Paare und deren Arbeiten vor, von Abetz/Drescher über die russischen „Blue Noses“ bis hin zu Jane und Louise Wilson.

Beginnen wir von hinten. Gisbourne schreibt im letzten Absatz: „Am Schluss des Buches sollte einmal gesagt werden, dass die Zusammenarbeit von zwei oder mehr Menschen im Grunde das Selbstverständlichste auf der Welt ist.“ In der Welt der Kunst allerdings irritiert Teamwork bis heute. Noch immer herrsche, so Gisbourne in der Einleitung, das Bild vom singulären individuellen Künstler vor, von einer Persönlichkeit, vom einzelnen Meister, vom Genie, vom Außenseiter und Einzelgänger, vom Star oder wem auch immer. Viele Betrachter möchten ein Kunstwerk einer Person zuschreiben können. Wenn zwei oder gar mehrere Künstler an einer Arbeit beteiligt sind, stellen sich leicht die Fragen: Wer hatte die Idee? Wer hat was gemacht? Wer hat welchen Anteil? Wie lief das in der Praxis ab?

Schreibt es einfach einem Künstler zu, würden, auf ihre Arbeiten angesprochen, wohl die Briten „Gilbert & George“ entgegnen, deren Werk man diesen Sommer in einer großen Retrospektive im Münchner „Haus der Kunst“ besichtigen konnte. In der 1. Person Plural sagte George in einem Interview: „Wir glauben, dass wir ein Künstler sind.“ Und Gilbert ergänzt: „Aus zwei Visionen wird eine Vision.“ Zumindest diese beiden Künstler möchten als Einheit wahrgenommen werden und sich nicht auseinanderdividieren lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden