Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Dorothy Mills 2008 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

In einer abgelegenen, gottesfürchtigen Inselgemeinde wird ein Kind ermordet. Psychologin Jane soll die 15-jährige Dorothy Mills verhören, die der Tat beschuldigt wird. In der ersten Sitzung gibt Dorothy noch zu Protokoll, sich an nichts erinnern zu können. Doch dann spricht das weißblonde, unheimliche Mädchen mit veränderter Stimme. Und Jane muss sich fragen, ob Dorothy nur an einer Persönlichkeitsstörung leidet - oder tatsächlich ein Sprachrohr in das Reich der Toten ist, wie die Einheimischen behaupten...

Darsteller:
Charlene McKenna, Rynagh O'Grady
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Charlene McKenna, Rynagh O'Grady, David Murray, Niamh Shaw, Gavin O'Connor, David Ganly, Jenn Murray, David Wilmot, Carice van Houten, Eamonn Owens, Gary Lewis, Jordan Lee McGrath, Sean Stewart
Regisseur Agnès Merlet, Agnes Merlet
Genres Horror
Studio KOCH Media Deutschland GmbH
Veröffentlichungsdatum 13. November 2009
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Charlene McKenna, Rynagh O'Grady, David Murray, Niamh Shaw, Gavin O'Connor, David Ganly, Jenn Murray, David Wilmot, Carice van Houten, Eamonn Owens, Gary Lewis, Jordan Lee McGrath, Sean Stewart
Regisseur Agnès Merlet, Agnes Merlet
Genres Horror
Studio Koch Media Deutschland GmbH
Veröffentlichungsdatum 13. November 2009
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Auf einer irischen Insel versucht das junge Mädchen Dorothy Mills, dass als Babysitter beauftragt war, das anvertraute Kind zu töten. Die herbeigerufene Psychologin Jane Morton gerät gleich bei Ankunft in einen Autounfall. Sie übersteht diesen körperlich schadlos; nur ihr Auto bleibt auf der Strecke.

Die Gespräche zwischen Jane und Dorothy verlaufen amibvalent. Es scheint als wolle Dorothy Jane ein Geheimnis dieser Inselmenschen mitteilen und bereite sie dazu ganz langsam vor. In der eingeschworenen Gemeinde hat Jane keinen leicht Stand. Die wortkargen misstrauischen Menschen haben ihre eigene Sichtweise auf die Ereignisse und vertrauen mehr ihrem Pfarrer als Jane.

Die spannende Geschichte birgt unter mystischen Vorfällen ein reales Verbrechen. Der Handlungstrang wirkt verworren und scheint sich mehrmals zu verirren. Gleiches gilt für die Dialoge, denen nur schwer der rechte Wahrheitsgehalt beizumessen ist. Eine eindrucksvoll raue Landschaft, ergänzt um einen dazu passenden Menschenschlag generieren Atmosphäre. Eine aufmerksame Kameraführung versteht dies ins rechte Bild zu setzen. Regie und Schauspieler leisten gute Arbeit.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wissenschaftlicher Fortschritt, aufklärerischer Geist contra rätselhaftes Wirken des Teufels . Archaische Kräfte gegen die Macht der Vernunft.
Aus diesen beiden gegensätzlichen Polen hat das Horrorgenre schon so manchen Klassiker erschaffen.
Nichtsdestotrotz kann man das Exorzisten-Genre eigentlich als ausgereizt betrachten und nur ganz wenige Male ,so geschehen bei dem hervorragenden "Der Exorzismus der Emily Rose" können noch einmal neue Akzente gesetzt werden.
So weckt es erst einmal hohe Erwartungen, wenn sich nun auch die französische Horror- und Gruselfilmwelle, die gerade im letzten Jahrzehnt mit einigen innovativen und schockierenden Großtaten punkten konnte, dem ewigen Kampf zwischen menschlichem Aberglauben, religiösen Fanatismus und dem Mythos von Besessenheiten annimmt.
Ebenfalls aufhorchen läßt die Tatsache, daß hier, wie nur selten im Genre eine Regisseurin auf dem Regiestuhl Platz nimmt, und tatsächlich glaubt man im Laufe des Films eine ruhig vielleicht weibliche filigrane Handschrift zu erkennen.
Diese schwebende, beeindruckend arrangierte Bildsprache die Regisseurin Agnes Merlet an den Tag legt trägt den Zuschauer lange über die faustgrossen dramaturgischen Löcher des Films hinweg
Ganz sicher ist der grosse Pluspunkt von "Dorothy Mills" diese sphärisch behutsame Herangehensweise, das Schwelgen in überragend düster melancholischen Szenerien, das langsame Eintauchen in eine malerische einsame Inselwelt mit all ihren doppelbödigen amoralischen Geheimnissen.
Auf so eine kleine irische Insel verschlägt es die Psychologin Jane Van Dopp (Clarice van Houten).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bin nur zufällig beim Stöbern auf diesen Titel gestoßen. Die Geschichte könnte nach einem Stephen King - Roman sein oder eines der Hörspiele von John Sinclair. Ich würde jetzt nicht sagen dass es eine Exorzismus-Story ist, nein, es ist ein richtig guter Psycho-Horror Film in dem das Thema Exorzismus eher eine kleine Rolle spielt. Es geht um ein Mädchen, das eine multiple Persönlichkeit besitzt. Und im Verlauf des Films kommt man darauf, warum und wieso.... mehr sag ich nicht zur Story. Aber ich fand ihn richtig gut! wahrscheinlich liegt es an dem 08/15 Cover dass der Film keine Aufmerksamkeit bekommen hat... hab den auch noch nirgends gesehen... Schade, der ist richtig gut!
Vor allem eine tolle Auswahl an Synchronstimmen. Vor allem die Hauptdarstellerin hat die Stimme von Theresa Lissbon aus The Mentalist.... eine tolle Stimme.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von MissVega am 9. Februar 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bei jedweder Art von Filmen gibt es eigentlich immer nur zwei Möglichkeiten: entweder, man ist unglaublich clever und kreativ und erfindet etwas völlig Neues, was die Zuschauer so noch nicht gesehen haben, oder man wandelt auf bekannten Pfaden, ohne aber diese weiter auszutreten, sondern indem man seine Fußspuren deutlich sichtbar neben die bereits vorhandenen setzt. Gut, eigentlich gibt es noch eine dritte Möglichkeit - nämlich, einen Film grandios und völlig zu vergeigen. Aber diese dritte Variante wollen wir hier mal außen vor lassen, ist es Regisseurin Agnès Merlet mit "Dorothy Mills" doch gelungen, einen außergewöhnlich dichten und atmosphärischen Film zu drehen, der altbekannte Versatzstücke aus Gruselfilmen à la "Der Exorzist" und "Audrey Rose" so gekonnt neu komponiert, dass in den 95 Minuten Laufzeit keine Langeweile aufkommt. Dafür, dass die 50jährige Französin in 16 Jahren lediglich drei Filme gedreht hat, geht sie erstaunlich versiert und mit einem hervorragenden Gespür für Timing und düstere Bilder an diese übersinnliche Gruselgeschichte heran. Und wer Hauptdarstellerin Jenn Murray als Dorothy gesehen hat, wird Linda Blair ohne große Probleme mit einer Dose Erbsensuppe auf die hinteren Ränge verweisen, wenn es um die Darstellung einer von fremden Mächten Besessenen geht.

Dorothy, 15, ein weißblondes, blasses und schüchternes Mädchen und somit die personifizierte Außenseiterin in einer irischen Dorfgemeinde, wird beschuldigt, beim Babysitten einen Säugling erwürgt zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen