Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16
 
We Don't Need To Whisper (International Version)

We Don't Need To Whisper (International Version)

1. Januar 2006
4.5 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 30. Juni 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
EUR 8,49

Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 7,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
6:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
5:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
5:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
5:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
4:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2006
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2006
  • Label: Geffen
  • Copyright: (C) 2006 Geffen Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:17
  • Genres:
  • ASIN: B001SVNDAE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.287 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Hmm, für wen entscheidet sich denn nun der BLINK 182-Fan? Für +44 die Band mit Mark Hoppus am Bass und Gesang und Travis Barker am Schlagzeug? Oder aber für das neue Projekt von Sänger und Gitarrist Tom DeLonge? Diejenigen Anhänger, die gerne Musik im Stile von BLINK hören wollen, sind dabei sicher mit +44 besser bedient. Diese bleiben dem Neo-Punk treu, während Tom DeLonge versucht die Restriktionen, die eine bestimmte Musikrichtung dem Künstler auferlegt, abzuschütteln. Das wird vielen Fans nicht gefallen (siehe auch andere Rezensionen hier), aber andere hingegen werden vielleicht sogar froh sein, dass der Musiker DeLonge auch mal andere Wege beschreitet.

ANGELS & AIRWAVES haben mal so gar nichts mit dem Fun-Punk der frühen BLINK 182-Tage gemein, sie stehen sogar im diametralen Gegensatz dazu, hier ist die Musik sehr verkopft, mit viel Überlegung und wohlbedacht zusammengesetzt. Ähnlich ist es bei den Texten. Das kann man kritisieren, aber man muss DeLonge zumindest zugestehen, dass er sich nach dem Split von BLINK 182 nicht für den einfachen Weg entschieden hat, sondern eben etwas ganz Eigenes auf die Beine gestellt hat. Die Musik hat nichts punkiges mehr, sondern eher einen Einfluss vom New Wave der 80er Jahre.

Es ist auf jeden Fall anzuraten, vorher einmal in diese CD reinzuhören, bevor man sich sie zulegt. Fans des selbst betitelten letzten BLINK 182-Albums werden vielen finden, was Ihnen gefällt, aber gerade ältere Fans werden sich mit der Musik schwer tun und nicht viele Anknüpfungspunkte finden. Mir persönlich gefällt die eher sphärische Rockmusik von ANGELS & AIRWAVES sehr gut. Und eintönig finde ich sie auch nicht.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das 2006 erschienene Debutalbum der neu formierten Band Angels and Airwaves, um Ex- Blinker Tom Delonge, zählt für mich zu den absoluten Highlights des vergangenen Jahres.

Gerade im Kontext zur im November veröffentlichten Platte der übrigen Mitglieder von Blink- 182 (+44 "When your heart stops beating")sieht man deutlich die Arbeitsteilung die bei Blink- 182 herrschte; klassischer Pop-Punkrock ist seitens +44 zu verbuchen. Bei Angels and Airwaves dominieren harmonische Melodien und große emotionale Refrains. Genau dieser Mix der beiden Bands, machte das 2003 veröffentlichte selbstbetitelte Album von Blink- 182 zu einer der herausragendsten Platten des neuen Jahrtausends.

Aber genug in vergangenen Zeiten geschwelgt, nun werde ich die Highlights des Albums genauer beschreiben.

Den Opener der Platte macht der Song "Valkyrie Missile". Ich denke um eine Platte dieser Art zu eröffnen, ist dieser Song nicht zu übertreffen. Geräumige Keyboardteppiche laden zum träumen ein und vermitteln das Gefühl das irgendetwas am beginnen bzw. am entstehen ist. Kurz gesagt: es riecht nach Aufbruch. Für jeden Ton und jedes Geräusch nimmt sich die Band Zeit und bringt in der Summe aller Klänge einen unwahrscheinlich majestätischen Sound zum Vorschein, dieser während des ganzen Songs bestehen bleibt. Klasse gemacht.

Als weiteres Highlight zähle ich die erste Single- Auskopplung "The Adventure". Super Intro. Danach schrieb/singt Delonge die wahrscheinlich stärksten Textzeilen in seiner bisherigen Musikerlaufbahn.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieses Album ist mit nichts zu vergleichen. Es ist das neue Projekt von Tom Delonge (blink-182) der sich gleich unterstützung von Atom Willard (the Offspring), Ryan Sinn (Distillers) und David Kennedy (Over My Dead Body). Es ist sozusagen eine Söldner-Band. Eine Punk-Rock Elite sozusagen. Wer jetzt mit einem remake von Tom Delonges Boxcar Racer rechnet täuscht sich. Es ist quasi das Gegenteil. Statt laut, hart und wütend ist es melodisch, gefühlvoll und melancholisch. Und damit will ich Boxcar Rcaer nicht schlecht reden. We Don't Need To Whisper nimmt ein mit in eine andere Welt oder vielleicht mit ins All. Augen schließen und lauschen.

Valkyrie Missile: Ein perfekter Opener. Sehr instrumental und zeigt gleich in welche richtung es geht.

Distraction: Ein energie geladener Ohrwurm.

It Hurts: Erinnert ein wenig an die blink 182 zeiten. geht auch sehr schnell ins Ohr.

Do it for me now: Eine schöne ballade mit schönem Refrain, das Ende allerdings etwas langweilig

The Adventure: Die erste Single ist wieder viel positiver Energie.

The War: Der härteste Song auf dem Album der auch wirklich rockt.

A little's enough: Fängt sehr gut an doch der Refrain ist etwas einfallslos

The Gift: Der fröhlichste Song auf dem Album und wiesder mit viel Energie

Good Day: Ein goldstück. Geht ins Ohr und ist sehr melodisch

Start the Machine: Das perfekte Ende mit dem perfektem Song. Man kann sich nicht vorstellen wie traurig ein Song sein kann also muss man ohn hören.

FAZIT: Ein solides, melodisches Album. Es ist kein Punk Rock und Delonge hat hier nicht den Hardrocker rausgelassen. Es ist qualitativer guter Pop-Rock zu dem man stehen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden