Facebook Twitter Pinterest
EUR 80,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Civan24
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Don Giovanni Box-Set

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 80,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 29. August 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 80,00
EUR 80,00 EUR 24,43
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Civan24. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 80,00 6 gebraucht ab EUR 24,43

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Orchester: Philharmonia Chorus & Orchestra
  • Dirigent: Giulini
  • Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
  • Audio CD (29. August 2002)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: EMI Classics
  • ASIN: B00006BCDF
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 176.724 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Sinfonia - Wächter, Eberhard
  2. Notte e giorno faticar (1. Akt, 1. Szene)
  3. Non sperar, se non M'uccidi
  4. Lasciala, indegno!
  5. Leporello, ove sei?
  6. Ah! Del padre in periglio
  7. Fuggi, crudele, fuggi!
  8. Orsù, spicciam presto (2. Szene)
  9. Ah, chi mi dice mai
  10. Chi è là?
  11. Madamina, il catalogo è questo
  12. In questa forma
  13. Giovinette, che fate all'amore (3. Szene)
  14. Manco male è partita
  15. Ho capito, signor, sì!
  16. Alfin siam liberati
  17. Là ci darem la mano
  18. Fermati, scellerato!
  19. Ah! fuggi il traditor!
  20. Mi par ch'oggi il demonio si diverta
  21. Non ti fidar, o misera
  22. Povera sventurata!
  23. Don Ottavio, son morta!
  24. Or sai chi l'onore
  25. Come mai creder deggio
  26. Dalla sua pace
  27. Io deggio ad ogni patto
  28. Finch'han dal vino

Disk: 2

  1. Masetto, senti un po'! (4. Szene)
  2. Batti, batti, o bel Masetto
  3. Guarda un po'
  4. Presto, presto, pria ch'ei venga
  5. Tra quest'arbori celata
  6. Bisogna aver coraggio
  7. Protegga il giusto cielo - Vendichi il giusto cielo
  8. Riposate, vezzose ragazze (5. Szene)
  9. Venite pure avanti
  10. Ricominciate il suono!
  11. Ecco il birbo che t'ha offesa!
  12. Trema, trema, o scellerato!
  13. Eh via, buffone, non mi seccar! (2. Akt, 1.Szene)
  14. Leporello!... Signore?
  15. Ah taci, ingiusto core!
  16. Amico, che ti par?
  17. Eccomi a voi
  18. Deh vieni alla finestra
  19. V'è gente alla finestra
  20. Metà di voi qua vadano
  21. Zitto, lascia ch'io senta!
  22. Vedrai, carino, se sei buonino
  23. Di molte faci il lume (2. Szene)
  24. Sola, sola in buio loco
  25. Ferma, briccone, dove ten vai?
  26. Mille torbidi pensieri
  27. Dunque quello sei tu
  28. Ah, pietà, signori miei!
  29. Ferma, perfido, ferma!
  30. Il mio tesoro
  31. Il quali eccessi, o Numi
  32. Mi tradì quell'alma ingrata

Disk: 3

  1. Ah, ah, ah, questa è buona (3. Szene)
  2. O statua gentilissima
  3. Calmatevi, idol mio! (4. Szene)
  4. Crudele? Ah no, mio bene!
  5. Non mi dir, bell'idol mio
  6. Ah, si segua il suo passo
  7. Già la mensa è preparata (5. Szene, Finale)
  8. L'ultima prova dell'amor mio
  9. Che grido è questo mai
  10. Don Giovanni a cenar teco
  11. Da qual tremore insolito
  12. Ah, dov'è il perfido? (Epilog)
  13. Or che tutti, o mio tesoro
  14. Questo è il fin


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von vully TOP 1000 REZENSENT am 2. Februar 2003
Format: Audio CD
Diese Aufnahme ist Legende und gilt nicht zu Unrecht als zumindest eine der besten überhaupt:
Die Tempi sind lebendig, ohne überhetzt zu wirken, der Orchesterklang ist süffig, kraftvoll. Giulini hatte das Ensemble fest im Griff, ohne das irgendetwas steif und akademisch wirken würde.
Die Sänger sind reiner Luxus: Eberhard Wächter mit einer seiner besten Darstellungen: Damals noch mit einer runden, erotischen und vollen Bariton-Stimme, der vielleicht allenfalls etwas Baßfundament fehlt. Im Finale geht ihm anfangs etwas das Temperament durch, aber das tut einer mitreißenden Darstellung keinen Abbruch.
Giuseppe Taddei ist als Leporello ein würdiger Partner, nicht nur komischer Diener. Auch er ist Bariton, nicht Baß-Bariton wie etwa der großartige Walter Berry. Trotzdem eine große Interpretation der Rolle.
Die Schwarzkopf war über Jahrzehnte mit Recht die maßgebliche Sängerin der Donna Elvira und zeigt hier, warum: Anrührend, verzweifelt, mitreißend, musikalisch großartig. Dazu die wunderbare Graziella Sciutti als Susanna, Gottlob Frick als würdiger Komtur, der es sogar noch schafft, zwischen Vater (1. Akt) und Geist zu differenzieren.
Warum also nur 4 Sterne? Weil Donna Anna und Don Ottavio m. E. nicht optimal besetzt sind: Joan Sutherland singt natürlich berückend schön und technisch sensationell, aber auch etwas distanziert und temperamentlos. Ihre Darstellung wirkt für mich etwas "gläsern" und ich ziehe die Verletzlichkeit und Sensibilität der wunderbaren Elisabeth Grümmer vor.
Luigi Alvas Stimme ist mir persönlich zu larmoyant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ja, man suche auf einer unserer Opernbühnen nach einem solchen Giovanni! Natürlich mag der Karajan-Fan vermissen, nicht klangbesoffen gemacht zu werden, natürlich mag, wer mit der Böhmschen Dieskau-Aufnahme groß geworden ist, die Donna Anna immer "zu klein" besetzt fühlen (dort die Nilsson), aber diese Aufnahme hat schon was. Und mag der Dieskau auch perfekter gesungen haben (hat er natürlich!), mag der Siepi auch den erotischeren Baß gehabt haben, mag der Adam das non plus ultra an Ausdruck gewesen sein - der Wächter ist der einzige geblieben, der auch noch so aussah wie ein Giovanni. Na ja und ich reihe mich natürlich ein in die Schwarzkopf-Bewunderer. Was aber Giulini wirklich auszeichnet, gibt es seit spätestens den 80gern an keinem großen (nur noch an manchem kleinen!) Haus: die Ensembles klingen, als wäre hier ein Chor in Jahren zusammengewachsen. Davon hat leider keiner unserer Stardirigenten mehr eine Ahnung. Aber lassen wir die Welt ausruhen (wie Celibidache sagte).
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe diese CD Box bestellt(habe die noch nicht Zuhause...), aber dann nicht für die 537 Euro.. Es gab (und gibt ) bei einige Anbieter diese Box für noch kein 20 Euro.. Möchte auch gerne wissen welche labile Person diese Box für die mehr dann 500 Euro kaufen würde..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieser vielgerühmte, nach fast einem halben Jahrhundert nach seiner Einspielung 1959 immernoch Vielen als Referenz geltende Don Giovanni, ist die erste Stereo-Studio Aufnahme dieser grossen Mozartoper.
Das grossartige Philharmonia Orchestra in Bestform spielt unter der tadellosen Stabführung Carlo Maria Giulinis voller Verve, Elan und Eleganz.
Schon die ersten Takte der Overtüre stimmen auf eine gleichermassen dramtisch wie ästhetisch ansprechende Wiedergabe ein und zeugen von der Übereinstimmung und glücklichen Zusammenarbeit der musikalischen Kollaborateure. Die Tempi sind lebhaft und scheinen nahezu ideal zur jeweiligen Situation gewählt, Akzente werden klug und dezent gesetzt.
Das alles ist wirklich bravourös in Klang und Ausdruck, charmant und schön.
Das Sängerfeld hält bekannte Namen der 1950er und 60er Jahre parat und wird von den sängerisch deutlich besseren Damen angeführt.
Trefflich die reizvolle Zerlina der Sciutti, die stimmlich starke Anna Joan Sutherlands und die mitreissende Elvira Elisabeth Schwarzkopfs, unbestreitbar die beste Sängerleistung dieser Aufnahme.
Waechter, ein typischer Bariton gewissermassen, ist ein durchaus eleganter Titelheld, aber ihm fehlt das Charisma anderer Sänger dieser Partie. Ihm felht das Dämonische eines Ghiaurov oder London, das Verführerisch-Sonore eines Siepi obgleich sein lebhafter Don dem in Stimmlage sehr ähnlichen Fischer-Dieskau weit vorzuziehen ist.
Gleichwohl gibt es bessere, einprägsamere und nachhaltigere Portraits dieses Getriebenen und Treibenden.
Taddeis Leporello ist stimmliches Mittelmass, sängerisch in Ordnung, in der Darstellung des jeweiligen Gemütszustands bisweilen etwas überbetont.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren