Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Document - The I.R.S. Yea... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Sascha Becker
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Document - The I.R.S. Years Vintage 1987

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.9 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Document (R.E.M. No. 5)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. Februar 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 2,96 EUR 0,84
Hörkassette
"Bitte wiederholen"
EUR 9,55
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
76 neu ab EUR 2,96 43 gebraucht ab EUR 0,84 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen


R.E.M.-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Document - The I.R.S. Years Vintage 1987
  • +
  • Murmur - The I.R.S. Years Vintage 1983
  • +
  • Lifes Rich Pageant - The I.R.S. Years Vintage 1986
Gesamtpreis: EUR 27,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Februar 2000)
  • Erscheinungsdatum: 15. März 1993
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: I.R.S. Records (EMI)
  • Spieldauer: 67 Minuten
  • ASIN: B000005RQE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.608 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:06
Nur Album
7
30
3:17
Nur Album
8
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:16
Nur Album
14
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
8:22
Nur Album
16
30
3:26
Nur Album
17
30
5:52
Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: Niederlande
Erscheinungsdatum: 1993

Amazon.de

Der Sänger Michael Stipe gesteht letztlich ein, dass er nicht weiß, was er sagen will -- zwischen den Zeilen, die da so an einem vorbei fliegen, hört man "tryin' to tell you something we don't know" ("versuchen etwas zu erzählen, was wir nicht wissen") und "there's something going on that's not quite right" ("da spielt sich etwas ab, das nicht ganz richtig ist"). Aber der volle Sound von R.E.M. erreicht seinen Höhepunkt, wenn Peter Bucks Gitarre Surf-Riffs liefert, und die Bill-Berry-Mike-Mills-Rhythmusgruppe die ganze Power der Vorgänger Big Star und The Byrds einfängt.

Nach einem halben Jahrzehnt als erfolgreiche College-Rock Band, erzielte R.E.M. den ersten Hit-Erfolg mit diesem Album, mit dem weit ausschweifenden Song "It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)" und dem sanften (aber unterschwellig kritischen) "The One I Love". --Steve Knopper


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das 5. R.E.M.-Album "Document" ist zwar noch der frühen Phase beim Indie-Label I.R.S. zuzordnen, in der die Gruppe als Alternativ-Band galt, jedoch enthält es klar hitfähige Kompositionen und ist somit richtungsweisend für den weiteren musikalischen Lebensweg der 4 Musiker aus Athens, Georgia.
Vom Songwriting her gehört es zu den konstantesten Scheiben der mehr als 20-jährigen Bandgeschichte. Es setzt sich kritisch mit Phänomenen aus Amerikas Politik und Gesellschaft auseinander, ohne jedoch meinungsmacherisch, anklagend oder offensichtlich und naiv zu wirken. Trotz dieser Tatsache (eine Aufschlüsselung der jedenfalls für mich nicht leicht zu erkennenen Aussagen einzelner Songs enthält beispielsweise David Buckley's R.E.M.-Biographie) bleibt die Musik im Vordergrund, die von dynamischen Rock-Sounds geprägt ist.
Herausstechende Songs sind die Arbeiterhymne "Finest worksong", das mitreißende "Exhuming McCarthy", das düstere "Oddfellows Local 151" und natürlich die beiden absoluten R.E.M.-Klassiker:
"The one I love", die melodiöse Gitarren-Rock-Nummer schlechthin und die obligatorische Hymne "It's the end of the world as we know it (And I feel fine)", gerne auch aufgrund des Sprechgesanges in den Strophen als der moderne "Subterranean homesick blues" bezeichnet.
Meiner Meinung nach handelt es sich bei "Document" um den Höhepunkt der frühen R.E.M.-Jahre.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 17. März 2002
Format: Audio CD
"Document" war das letzte R.E.M.-Album bei dem Independent-Label I.R.S. und ebnete den vier Jungs aus Georgia endgültig den Weg ins große Musikbusiness. Das Album ist ein Spagat zwischen dem Alternative-Sound von "Lifes rich Pageant" und den etwas seichteren Pop-Klängen von "Green". "Document" dokumentiert die gesamte musikalische Bandbreite dieser Band und steht "Automatic for the People" oder "Up" auch heute noch in nichts nach.
"The One I love" war der erste Song, der es in die amerikanischen Top-Ten schaffte und ist auch heute noch ein echter Klassiker. Schon wegen des sarkastischen Textes.
Wer schon einmal auf einem R.E.M.-Konzert war, kann sich bestimmt an den Jubel erinnern, wenn Michael Stipe die ersten Zeilen von "It's the End of the World as we know it" singt. Ein Song, der schon längst Kultstatus hat - nicht nur unter R.E.M.-Fans. Neben diesen etwas bekannteren Songs lohnt sich aber auch der Rest der Platte. "Welcome to the Occupation", "Exhuming McCarthy" und "Oddfellows Local 151" sind weitere Höhepunkte auf dieser CD.
Alles in allem ist "Document" ein äußerst harmonisches und in sich stimmiges Werk. Musikalisch perfekt und unverkennbar R.E.M. Und schon deswegen sehr empfehlenswert.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 15. Januar 2000
Format: Audio CD
Auch wenn R.E.M. schon immer politisch waren, dieses Album ist, so finde ich, ihr politischstes. Gleichzeitig unternahmen sie damit jedoch auch einen weiteren musikalischen Schritt in Richtung Pop, was dieses Album zu einem ihrer spannendsten macht. Die Hits dieses Albums ebneten ihnen den Weg in die internationalen Plattenläden, als da wären: "It's the end of the world...", "Finest Worksong", und nicht zuletzt "The one I love", in dem Michael Stipe das erste Mal wortwörtlich über Liebe zu singen scheint, nur ziemlich sarkastisch. Er selbst bezeichnet diesen Songtext als einen der bösartigsten, die er je geschrieben habe. Doch auch die anderen Songs halten sich mit Ironie nicht zurück, wie z.B. das locker-lustige "Exhuming McCarthy" oder das militärisch-unheilvolle "Welcome to the occupation" Soundtechnisch klingt alles wiederum ein bißchen glatter als bei den Alben zuvor, musikalisch erlauben sich die vier Südstaatler aber wieder ein paar schräge Töne mit "Fireplace" und "Oddfellows Local 151", durchaus liebenswürdige, charaktervolle Songs. Ein Album, das man besitzen sollte, wenn man den Abschluß der frühen Phase von R.E.M. kraftvoll abgerundet haben möchte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Testbar TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. Oktober 2012
Format: Audio CD
Manchmal kann man kaum glauben wie schnell die Zeit vergeht. Noch schien es gerade gewesen zu sein, als fast ein jeder den R.E.M. Song "The One I Love" mitgesungen und auf Dauerrotation gehört hat. Und jetzt erscheint das Album "Document", auf welchem dieser Hit enthalten ist, bereits in einer "Document (25th Anniversary Edition)".
Das Boxset ist sicherlich eine Perle für Fans der Band, enthält es doch neben der komplett neu gemasterten CD mit den originalen elf Albumtiteln noch eine weitere CD mit einer bis dato unveröffentlichten Live-Aufnahme der Band aus dem Jahr 1987. Die Aufnahmen stammen von einem Konzert aus dem niederländischen Utrecht. Es gibt 20 Live-Titel aus den ersten Jahren der Band um Frontmann Michael Stipe zu hören und genießen. Beim Blick auf die CD verwundert lediglich der Eintrag des Copyright-Jahres, denn der ist mit 2010 angegeben. Selbiges gilt auch für den Labelaufdruck der ersten CD dieses Boxsets. Entweder hat man hier seitens Capitol Records einen Druckfehler begangen oder der zweite Silberling dieser R.E.M. "Document (25th Anniversary Edition)" wurde doch schon einmal irgendwie und irgendwo veröffentlicht. Sei es rum.
Die Qualität der Live-Aufnahmen ist für die damalige Zeit ordentlich, wenngleich man das Publikum nur sehr reduziert wahrnimmt und die einzelnen Songs aufgrund des räumlichen Klangs manchmal den Gedanken an live eingespielte Demoversionen aufkommen lassen.
Als besondere weitere Boni für R.E.M. Fans liegen dieser als Lift-Top-Box erscheinenden Edition noch ein Faltposter von R.E.M. und Pappkarten mit den Bildern der vier Bandmitglieder bei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden